B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Interview: Deshalb findet der M-net Firmenlauf Augsburg nicht statt
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Interview

Interview: Deshalb findet der M-net Firmenlauf Augsburg nicht statt

Symbolbild. Veranstalterin Katja Mayer auf dem 6. M-net Firmenlauf in Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN

Katja Mayer ist Inhaberin der Stadtberger km Sport-Agentur, Initiatorin und Organisatorin des M-net Firmenlaufs. Im Interview verrät sie, ob die Absage des Präsenz-Laufes zu Umsatzeinbußen führt und wie die Auswirkung auf Partner und Sponsoren ist.

B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN: Der M-net Firmenlauf Augsburg kann erneut nicht in Präsenz stattfinden – dieses Mal jedoch aufgrund geringer Anmeldungszahlen. Wie erklären Sie sich das?

Katja Mayer: Ich vermute, dass der achtwöchige Abstand zwischen unserer Deadline und der eigentlichen Veranstaltung für viele zu lang war. In der momentanen Situation warten die meisten erst einmal ab. Zu oft hat man inzwischen während der Corona-Zeit schon schlechte Erfahrungen mit abgesagten Veranstaltungen gemacht. Es ist uns nicht gelungen, den Menschen zu vermitteln, dass wir für die Organisation einer Veranstaltung in dieser Größe Planungssicherheit benötigen, das heißt, frühzeitig wissen müssen, ob sich ausreichend Teilnehmer anmelden. Auch die Tatsache, dass für die Läufer kein finanzielles Risiko bestand, konnte leider nicht genügend Läufer motivieren.

Wie groß ist Ihre Enttäuschung als Veranstalter? 

Natürlich ist unsere Enttäuschung sehr groß. Wir hätten uns bei der Absage 2020 nie träumen lassen, dass auch die Austragung 2021 nur als virtuelle Variante über die Bühne gehen würde. Aber wir sind grundsätzlich optimistisch und positiv und machen das Beste aus der Situation.

Sie konzentrieren sich nun auf den virtuellen Teil der Veranstaltung. Haben sich die Menschen bereits zu sehr an Online-Konzepte gewöhnt?

Diese Frage kann ich nicht fundiert beantworten. Meine mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Eventorganisation zählt momentan nicht mehr. Die Menschen verhalten sich durch die Corona-Pandemie völlig anders. Wir dachten, dass jeder darauf brennt, endlich wieder an „echten“ Veranstaltungen teilzunehmen aber es scheint, dass sich viele auch mit dem virtuellen Konzept angefreundet haben.

 Rechnen Sie damit, dass die Teilnehmer in den kommenden Jahren wieder in Präsenz laufen möchten?

Ja, davon gehe ich aus und das hoffen alle beteiligten Veranstalter sehr.

Ein solches Event bedingt finanziellen und zeitlichen Aufwand. Führt die Absage nun zu Umsatzeinbußen bei Ihnen?

Bei der km Sport-Agentur als Veranstalter des Firmenlaufes kommt es natürlich zu Umsatzeinbußen. Bei den Sponsoren wie beispielsweise M-net hat die Absage keine finanziellen Auswirkungen.

Welche Auswirkungen hat die Absage nun auf Partner und Sponsoren?

Durch gezielte Aktionen versuchen wir unseren Partnern mehrere, unterschiedliche Plattformen anzubieten. So ist beispielsweise die Präsenz vor Ort in diesem Jahr an unseren Aktionspunkten möglich. Bislang war die Rückmeldung unserer Partner sehr positiv. Man zeigt sich erfreut über unsere Ideen und unser Engagement.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Auch 2020 startete der M-net Firmenlauf in Augsburg. Diesmal aber aufgrund von Corona mit einem neuen Konzept. Beim virtuellen Lauf gab es weder einen gemeinsamen Start noch eine Party im Anschluss. Fotos: Gudrun Menke / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN, Thorsten Franzisi/Sport in Augsburg,  km Sport-Agentur

Artikel zum gleichen Thema