Umfrage von Focus-Money und WirtschaftsWoche

Image und Kunden-Zufriedenheit von Schöffel auf hohem Niveau

Peter Schöffel, hier in Oberstdorf. Foto: Schöffel
Der Sportbekleidungs-Hersteller Schöffel konnte bei zwei unabhängigen Umfragen Spitzen-Platzierungen erzielen. Sowohl das Magazin Focus-Money als auch die WirtschaftsWoche rankten Schöffel im Branchen-Vergleich unter den Top-Marken.

Bei der veröffentlichten Untersuchung des Magazins WirtschaftsWoche zum Thema „1. Wahl – Beste Marken im Handel“, erreichte Schöffel in der Kategorie Sportbekleidung Platz vier. Abgefragt wurde das Image von 950 Marken in 34 Branchen. Die Kunden bescheinigten der Schöffel Sportbekleidung GmbH ein hervorragendes Preis-Leistungsverhältnis.

4,7 Millionen Social-Media-Beiträge begründen Ranking

Durchgeführt wurde die Studie von Faktenkontor und der International School of Management Dortmund. Diese hatten 2016 rund 4,7 Millionen Social-Media-Beiträge aus Plattformen wie Facebook, Twitter, Blogs und Foren hinsichtlich der Aussagen zu den Kriterien Preis und Produktqualität untersucht. Diese Daten wurden anschließend von einem Computersystem auf ihre Tonalität hin analysiert. Das Ergebnis ist ein Ranking der 36 Marken mit dem besten Image ihrer Branche. Mit dem vierten Platz liegt Schöffel weit vor direkten Mitbewerbern.

Schöffel als einzige Marke seiner Branche unter den Top 100

Das eigentümergeführte Familien-Unternehmen erhielt kurz zuvor bereits Bestnoten in einem Ranking des Wirtschafts-Magazin Focus-Money. Im Deutschland Test „Die beliebtesten Familienunternehmen“ erreichte die Marke aus dem bayerischen Schwabmünchen als einzige aus dem Bereich Sportmode die Top 100. Im Gesamt-Vergleich mit allen Familien-Unternehmen erzielte Schöffel Rang 21. Auch hier lautete das Kriterium „Verbraucher-Zufriedenheit“.

Über 100.000 Kunden-Bewertungen

Vergleichen wurden 229 Familien-Unternehmen mit hohem Bekanntheitsgrad und direktem Kontakt zum Endkunden (B2C). Dazu hatte Focus-Money das Kölner Analyse- und Beratungshaus Service Value beauftragt. Über ein Online-Panel werteten diese bundesweit insgesamt 106.166 Kundenurteile aus. „Wie beurteilen Sie aus eigener Erfahrung insgesamt das Unternehmen?“ lautete die Frage, die in fünf Abstufungen von ausgezeichnet bis schlecht beantwortet werden konnte.

Ergebnis bestärkt Schöffel

„Die Ergebnisse dieser unabhängigen Umfragen zeigen uns, dass wir die Wünsche und Bedürfnisse unserer Kunden erkannt und erfüllt haben“, zeigte sich Geschäftsführer Peter Schöffel erfreut. Er leitet das Unternehmen in siebter  Generation. „Das bestärkt und ermutigt uns, den eingeschlagenen Weg weiterzugehen.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben