Wahl

IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt: Neuer Vorstand

Der neue Vorstand für die IHK-Regionalversammlung steht fest. Dr. Markus Litpher von der Lechwerke AG ist zum neuen Regionalvorsitzenden gewählt worden.

Bei der konstituierenden Sitzung der IHK-Regionalversammlung Augsburg Stadt wurde Dr. Markus Litpher, Lechwerke AG, zum Regionalvorsitzenden gewählt.

Das ist der neue Vorstand

Seine Vorstandskollegen sind Georg Bauer, Georg Bauer Unternehmensberatung, Michael Grandel, Dr. Grandel GmbH, Sebastian Priller, Brauerei S. Riegele Inh. Riegele KG, Andrea Pfundmeier, Secomba GmbH, Michael Nuber, Spedition Nuber GmbH sowie Marcus Vorwohlt, Textilhaus Rübsamen GmbH & Co. KG. Im unternehmerischen Ehrenamt werden sie gemeinsam in den nächsten fünf Jahren für die Interessen der heimischen Wirtschaft eintreten.

Litpher setzt sich für die Interessen der Augsburger Wirtschaft ein

In der IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt, dem regionalen IHK-Unternehmerparlament, will der Vorsitzende Dr. Markus Litpher die Weichen für den weiteren Erfolg der regionalen Wirtschaft stellen. „Gemeinsam mit den Mitgliedern der Regionalversammlung werden wir uns für die Standortbedingungen und die Wettbewerbsfähigkeit der Augsburger Wirtschaft aus Produktion, Handel und Dienstleistungen einsetzen“, so Dr. Markus Litpher in einer ersten Stellungnahme. Das umfassende Programm der IHK-Regionalversammlung für die Legislaturperiode bis 2023 werden die neu gewählten Mitglieder Anfang 2019 erarbeiten.

Michael Grandel ist als IHK-Vizepräsident vorgeschlagen

Im neuen Präsidium der IHK Schwaben stellt jeder IHK Regionalbezirk einen Vizepräsidenten. Die Regionalversammlung Augsburg-Stadt schlägt vor, Michael Grandel (Dr. Grandel GmbH) als Interessensvertreter der regionalen Wirtschaft ins IHK-Präsidium zu wählen. Die konstituierende IHK-Vollversammlung, die über den Vorschlag entscheidet, findet im Januar 2019 statt.

Wahlen in die IHK-Vollversammlung 

Die Regionalversammlung Augsburg-Stadt hat zudem für ihre elf Sitze in der IHK-Vollversammlung die Vertreter aus ihren Reihen gewählt. So werden aus der Wahlgruppe Produktion folgende Personen entsendet: Georg Bauer, Georg Bauer Unternehmensberatung, Florian Hofbauer, Renk AG, Michael Grandel, Dr. Grandel GmbH, Dr. Markus Litpher, Lechwerke AG, Sebastian Priller, Brauerei S. Riegele Inh. Riegele KG, Vera Schneevoigt, Fujitsu Technology Solutions GmbH sowie Wilfried von Rath, MAN Energy Solutions GmbH.

Aus der Wahlgruppe Distribution sind es Michael Berz, Siller & Laar GmbH & Co. KG, Ellen Dinges-Dierig, Dierig Holding AG, Werner Ortner, Richter + Frenzel Augsburg GmbH und Marcus Vorwohlt, Textilhaus Rübsamen GmbH & Co. KG. Die Mitglieder der Wahlgruppen Freizeitwirtschaft, Kultur und Gesundheit sowie Finanzwirtschaft wurden bereits in der Wahlmännerversammlung vom 10. Oktober 2018 bestimmt.

Die Mitglieder aus der kommunalen Wirtschaft ist Theodor Gandenheimer, Drei Mohren GmbH für die Freizeitwirtschaft, Gesundheit und Kultur. Benjamin Dierig, Dierig Textilwerke GmbH, Robert Schallermayer, UniCredit Bank AG und Rolf Settelmeier, Sparkasse Augsburg wurde für die Finanzwirtschaft gewählt. Die Wahlmännerversammlung der Wahlgruppe Transport/Logistik und Information/Kommunikation findet Ende November statt.

Hintergrund IHK-Wahlen 2018

Im Juli haben die wahlberechtigten Mitgliedsunternehmen der IHK aus 556 Kandidaten ihre Mitglieder in die elf IHK-Regionalversammlungen (deckungsgleich mit den Landkreisen und kreisfreien Städten) für die Legislaturperiode 2018 – 2023 gewählt. Das Wahlsystem sieht dabei eine Wahl nach Region und Wahlgruppe bzw. Branchen vor. In den konstituierenden Regionalversammlungen werden die Vorsitzenden samt Vorstand gewählt. Zudem bestimmen sie ihre Vertreter für die IHK-Vollversammlung und schlagen der Vollversammlung einen regionalen Vizepräsidenten vor.

Die neue Vollversammlung als oberstes Organ der IHK tagt zum ersten Mal am 22. Januar 2019. Ihre Mitglieder bestimmen den Präsidenten der IHK Schwaben, seine drei stellvertretenden Präsidenten sowie die elf Vizepräsidenten aus den Regionen. Die Vollversammlung setzt die Richtlinien der IHK-Arbeit fest und entscheidet über Fragen grundsätzlicher Bedeutung, beispielsweise über die Höhe der IHK-Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Einrichtung und Besetzung von Ausschüssen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Wahl

IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt: Neuer Vorstand

Der neue Vorstand für die IHK-Regionalversammlung steht fest. Dr. Markus Litpher von der Lechwerke AG ist zum neuen Regionalvorsitzenden gewählt worden.

Bei der konstituierenden Sitzung der IHK-Regionalversammlung Augsburg Stadt wurde Dr. Markus Litpher, Lechwerke AG, zum Regionalvorsitzenden gewählt.

Das ist der neue Vorstand

Seine Vorstandskollegen sind Georg Bauer, Georg Bauer Unternehmensberatung, Michael Grandel, Dr. Grandel GmbH, Sebastian Priller, Brauerei S. Riegele Inh. Riegele KG, Andrea Pfundmeier, Secomba GmbH, Michael Nuber, Spedition Nuber GmbH sowie Marcus Vorwohlt, Textilhaus Rübsamen GmbH & Co. KG. Im unternehmerischen Ehrenamt werden sie gemeinsam in den nächsten fünf Jahren für die Interessen der heimischen Wirtschaft eintreten.

Litpher setzt sich für die Interessen der Augsburger Wirtschaft ein

In der IHK-Regionalversammlung Augsburg-Stadt, dem regionalen IHK-Unternehmerparlament, will der Vorsitzende Dr. Markus Litpher die Weichen für den weiteren Erfolg der regionalen Wirtschaft stellen. „Gemeinsam mit den Mitgliedern der Regionalversammlung werden wir uns für die Standortbedingungen und die Wettbewerbsfähigkeit der Augsburger Wirtschaft aus Produktion, Handel und Dienstleistungen einsetzen“, so Dr. Markus Litpher in einer ersten Stellungnahme. Das umfassende Programm der IHK-Regionalversammlung für die Legislaturperiode bis 2023 werden die neu gewählten Mitglieder Anfang 2019 erarbeiten.

Michael Grandel ist als IHK-Vizepräsident vorgeschlagen

Im neuen Präsidium der IHK Schwaben stellt jeder IHK Regionalbezirk einen Vizepräsidenten. Die Regionalversammlung Augsburg-Stadt schlägt vor, Michael Grandel (Dr. Grandel GmbH) als Interessensvertreter der regionalen Wirtschaft ins IHK-Präsidium zu wählen. Die konstituierende IHK-Vollversammlung, die über den Vorschlag entscheidet, findet im Januar 2019 statt.

Wahlen in die IHK-Vollversammlung 

Die Regionalversammlung Augsburg-Stadt hat zudem für ihre elf Sitze in der IHK-Vollversammlung die Vertreter aus ihren Reihen gewählt. So werden aus der Wahlgruppe Produktion folgende Personen entsendet: Georg Bauer, Georg Bauer Unternehmensberatung, Florian Hofbauer, Renk AG, Michael Grandel, Dr. Grandel GmbH, Dr. Markus Litpher, Lechwerke AG, Sebastian Priller, Brauerei S. Riegele Inh. Riegele KG, Vera Schneevoigt, Fujitsu Technology Solutions GmbH sowie Wilfried von Rath, MAN Energy Solutions GmbH.

Aus der Wahlgruppe Distribution sind es Michael Berz, Siller & Laar GmbH & Co. KG, Ellen Dinges-Dierig, Dierig Holding AG, Werner Ortner, Richter + Frenzel Augsburg GmbH und Marcus Vorwohlt, Textilhaus Rübsamen GmbH & Co. KG. Die Mitglieder der Wahlgruppen Freizeitwirtschaft, Kultur und Gesundheit sowie Finanzwirtschaft wurden bereits in der Wahlmännerversammlung vom 10. Oktober 2018 bestimmt.

Die Mitglieder aus der kommunalen Wirtschaft ist Theodor Gandenheimer, Drei Mohren GmbH für die Freizeitwirtschaft, Gesundheit und Kultur. Benjamin Dierig, Dierig Textilwerke GmbH, Robert Schallermayer, UniCredit Bank AG und Rolf Settelmeier, Sparkasse Augsburg wurde für die Finanzwirtschaft gewählt. Die Wahlmännerversammlung der Wahlgruppe Transport/Logistik und Information/Kommunikation findet Ende November statt.

Hintergrund IHK-Wahlen 2018

Im Juli haben die wahlberechtigten Mitgliedsunternehmen der IHK aus 556 Kandidaten ihre Mitglieder in die elf IHK-Regionalversammlungen (deckungsgleich mit den Landkreisen und kreisfreien Städten) für die Legislaturperiode 2018 – 2023 gewählt. Das Wahlsystem sieht dabei eine Wahl nach Region und Wahlgruppe bzw. Branchen vor. In den konstituierenden Regionalversammlungen werden die Vorsitzenden samt Vorstand gewählt. Zudem bestimmen sie ihre Vertreter für die IHK-Vollversammlung und schlagen der Vollversammlung einen regionalen Vizepräsidenten vor.

Die neue Vollversammlung als oberstes Organ der IHK tagt zum ersten Mal am 22. Januar 2019. Ihre Mitglieder bestimmen den Präsidenten der IHK Schwaben, seine drei stellvertretenden Präsidenten sowie die elf Vizepräsidenten aus den Regionen. Die Vollversammlung setzt die Richtlinien der IHK-Arbeit fest und entscheidet über Fragen grundsätzlicher Bedeutung, beispielsweise über die Höhe der IHK-Beiträge, Satzung, Wahlordnung, Einrichtung und Besetzung von Ausschüssen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben