B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Hoschu: 5 Euro-Business-Gewinner zieht ins Geschäft
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Hoschu Patentmarketing UG

Hoschu: 5 Euro-Business-Gewinner zieht ins Geschäft

 Holger Schuster stellte seinen WinkelMeter auf den Nivellierungstagen im Mahler Bauzentrum vor, Foto: B4B SCHWABEN

Der WinkelMeter macht weiter. Nach dem gewonnenen 5 Euro-Business-Wettbewerb treibt Holger Schuster sein Unternehmen nun voran und will sich auf dem Markt einen Namen machen. Im Rahmen der Nivellierungstage stellte er fachkundigen Besuchern den WinkelMeter im Mahler Bauzentrum vor.

Gleich der erste Stand der Nivellierungstage im frischen Neubau des Mahler Bauzentrums in Augsburg sticht besonders ins Auge. Hier steht ein junger Mann in Jeans und Sakko, der – wie es scheint – einen Meterstab verkauft: 2 Euro soll das Stück kosten. Bei näherem Betrachten stellt sich jedoch heraus, dass es sich hierbei nicht um einen gewöhnlichen Meterstab handelt, wie Handwerker ihn zu Dutzenden in jeder Ecke liegen haben. Holger Schuster verkauft hier seinen WinkelMeter – und er tut es mit Erfolg. „Dafür, dass jeder, der mit dem Bau zu tun hat, Meterstäbe überall als Werbegeschenk bekommt, verkaufe ich hier beachtlich viele Exemplare des WinkelMeters“, berichtet Jungunternehmer Schuster.

Die Evolution des Meterstabs: Der WinkelMeter

„Die Idee zum WinkelMeter kam mir bereits 2009“, berichtet Schuster. Dabei handelt es sich um einen bearbeiteten Meterstab, der auch Winkel messen kann. „Evolution des Meterstabs“ nennt Schuster daher den von ihm entwickelten WinkelMeter. Dafür ist die zusätzliche Bearbeitung eines herkömmlichen Meterstabs notwendig, die Schuster derzeit noch selbst in Handarbeit ausführt. Ziel ist es, die Idee so publik zu machen, dass sich Meterstab-Hersteller für die eigene, maschinelle Fertigung von WinkelMetern interessieren. Holger Schuster will die Idee dann an den entsprechenden Produzenten weiter verkaufen.

Vom 5 Euro-Business zum Unternehmen auf dem echten Markt

Bereits im vergangenen Monat hatte der 32-jährige BWL-Student gemeinsam mit zwei Kommilitonen als Gewinner des 5 Euro-Business-Wettbewerbs die nötige Bestätigung einholen können, um mit seinem Geschäft weiter zu machen. Nun will Holger Schuster sein Business – Hoschu nennt sich die Firma – im Alleingang aufziehen. Hierbei handelt es sich jedoch nicht um ein den Winkelmesser WinkelMeter produzierendes Gewerbe, sondern vielmehr um Patent-Marketing. Langfristig will Schuster Business-Ideen marktfähig machen. Dazu zählt er jedoch nicht nur seine eigenen Einfälle. „Oft liegt das Praktische so nahe. Was fehlt ist oft der professionelle Auftritt für die Vermarktung der entsprechenden Idee“, erklärt der Jungunternehmer. Hier will Holger Schuster mit Hoschu Abhilfe schaffen, neue innovative Ideen marktfähig machen und sie im passenden Umfeld publik machen. „Da ich aus einer Tüftler-Familie stamme, habe ich den Hang zum Erfinden quasi in den Genen“, berichtet Schuster, Geschäftsführer von Hoschu. So verwundert es nicht, dass der junge Existenzgründer bereits heute schon Ideen für neue Produkte hat.

Artikel zum gleichen Thema