Mehrere Straßen gesperrt

Großbaustelle: Sanierung der Gleise in Augsburg gestartet

Ab dem 31. Juli wird das Gleisbett der Straßenbahn-Linie 2 saniert. Foto: Isabell Walter / B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Gestern Abend fielt der Startschuss für die Bauarbeiten. Bis zum 20. August werden dafür unter anderem die Ausfahrten aus der B17 in die Friedrich-Ebert-Straße in beiden Richtungen gesperrt.

Die Stadtwerke Augsburg (swa) sanieren während der Sommerferien die Gleise des südlichen Teils der Straßenbahnlinie 2. Grund ist der schlechte Zustand der Gleise: Das letzte Mal wurde der Abschnitt vor 37 Jahren erneuert. Die Kosten belaufen sich auf rund 3,8 Millionen Euro. Für die Arbeiten müssen mehrere Straßen teilweise komplett gesperrt werden. Das Tiefbauamt nutzt diese Gelegenheit, um im gleichen Zeitraum weitere Sanierungen durchzuführen. Davon sind mehrere Straßen betroffen.

Diese Straßen können nicht für den Verkehr genutzt werden

Die Rumplerstraße ist zwischen Haunstetter Straße und Alter Postweg für den Fahrzeug-Verkehr komplett gesperrt. Gleiches gilt für die Friedrich-Ebert-Straße zwischen Alter Postweg und Universitätsstraße. Der Verkehr im Alten Postweg wird einspurig in jeder Richtung aufrechterhalten.

Die Ausfahrten aus der B17 in die Friedrich-Ebert-Straße sind sowohl von Landsberg als auch von der A8 kommend gesperrt. Die Umleitung ist über die Bürgermeister-Ulrich-Straße ausgewiesen. Die Zufahrt zur Universität und Messe Augsburg ist auf der Friedrich-Ebert-Straße von Göggingen kommend sowie über den Alten Postweg möglich. Diese Sperrungen sollen voraussichtlich bis 20. August dauern.

Ab Montag, den 31. Juli bis 11. September wird in der Haunstetter Straße zwischen Schertlinstraße und Schafweidstraße das Gleisbett der Straßenbahn saniert. Dazu müssen die einmündenden Straßen abwechselnd zeitweise gesperrt werden. Bis voraussichtlich ebenfalls zum 20. August sind dadurch die Rumpler-, Nord-, Eichen-, Hötzelstraße sowie die ARO-Zufahrt gesperrt.

Baustellen sollen noch während der Ferien abgeschlossen werden

Die Werner-von-Siemens-Straße soll voraussichtlich vom 16. bis 30. August und die Bürgermeister-Ulrich-Straße vom 21. August bis 2. September gesperrt sein. Der Bahnübergang Johann-Georg-Halske-Straße ist voraussichtlich vom 24. August bis 7. September nicht befahrbar. Aufgrund des engen Zeitfensters wird rund um die Uhr gearbeitet. Anwohner müssen deshalb auch nachts mit Lärmbelästigungen rechnen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben