Erneuerung des Fußgänger-Steges

Baubeginn am Augsburger Hochablass

Der Hochablass Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am 24. Juli beginnen nun die vorbereitenden Arbeiten zur Erneuerung des Fußgänger-Steges mit Wasserleitung und zur Erneuerung des Walzenwehres am Hochablass. Bis Ende August sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Im Zeitraum vom 24. Juli bis 25. August soll im Unterwasser des Hochablasses eine Baustraße hergestellt werden, um die Zugänglichkeit für den Aus- und Einbau des Fußgängersteges, des Walzenwehres und einer Wasserleitung zu schaffen. Für die Herstellung der Baustraße ist es erforderlich die Kiesinsel im Unterwasser zu sperren, da das Material für den Bau der Baustraße verwendet wird. Weiterhin wird zwischen der Kiesinsel und dem rechten Lechufer ein Ablaufgerinne gebaggert, um einen Teil des Restwassers des Lechs abführen zu können.

Fußgängersteg muss für vier Monate vollgesperrt werden

Nach Fertigstellung der Baustraße ist geplant ab 28. August den Fußgängersteg komplett zu sperren, um mit den Abbrucharbeiten beginnen zu können. Nach den Abbrucharbeiten wird eine neue Wasserleitung durch die Stadtwerke Augsburg auf den Pfeilern verlegt und im Anschluss daran können die neuen Fertigteile für den Fußgängersteg eingehoben werden. Parallel dazu wird das marode Walzenwehr ausgebaut und durch ein neues Walzenwehr im gleichen Erscheinungsbild eingebaut. Die Vollsperrung des Fußgängersteges ist für vier Monate vorgesehen. Eine Umleitung erfolgt über die Hochzoller Lechbrücke. Der Rückbau der Baustraße ist im Januar/Februar 2018 geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Erneuerung des Fußgänger-Steges

Baubeginn am Augsburger Hochablass

Der Hochablass Augsburg. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am 24. Juli beginnen nun die vorbereitenden Arbeiten zur Erneuerung des Fußgänger-Steges mit Wasserleitung und zur Erneuerung des Walzenwehres am Hochablass. Bis Ende August sollen die Arbeiten abgeschlossen werden.

Im Zeitraum vom 24. Juli bis 25. August soll im Unterwasser des Hochablasses eine Baustraße hergestellt werden, um die Zugänglichkeit für den Aus- und Einbau des Fußgängersteges, des Walzenwehres und einer Wasserleitung zu schaffen. Für die Herstellung der Baustraße ist es erforderlich die Kiesinsel im Unterwasser zu sperren, da das Material für den Bau der Baustraße verwendet wird. Weiterhin wird zwischen der Kiesinsel und dem rechten Lechufer ein Ablaufgerinne gebaggert, um einen Teil des Restwassers des Lechs abführen zu können.

Fußgängersteg muss für vier Monate vollgesperrt werden

Nach Fertigstellung der Baustraße ist geplant ab 28. August den Fußgängersteg komplett zu sperren, um mit den Abbrucharbeiten beginnen zu können. Nach den Abbrucharbeiten wird eine neue Wasserleitung durch die Stadtwerke Augsburg auf den Pfeilern verlegt und im Anschluss daran können die neuen Fertigteile für den Fußgängersteg eingehoben werden. Parallel dazu wird das marode Walzenwehr ausgebaut und durch ein neues Walzenwehr im gleichen Erscheinungsbild eingebaut. Die Vollsperrung des Fußgängersteges ist für vier Monate vorgesehen. Eine Umleitung erfolgt über die Hochzoller Lechbrücke. Der Rückbau der Baustraße ist im Januar/Februar 2018 geplant.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben