B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Gersthofer Energieeffizienz-Netzwerk: MVV Enamic IGS mobilisiert Unternehmen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
MVV Enamic IGS Gersthofen GmbH

Gersthofer Energieeffizienz-Netzwerk: MVV Enamic IGS mobilisiert Unternehmen

Sieben Gersthofer Unternehmen gründeten das Energieeffizienz-Netzwerk GEENI. Foto: MVV Enamic IGS

Kürzlich fand im Industriepark Gersthofen die offizielle Gründungsveranstaltung für das „Gersthofer Energieeffizienz-Netzwerk Industrie“ (GEENI) statt. Insgesamt sieben Unternehmen beteiligen sich an dem Netzwerk und verfolgen dabei ein gemeinsames Ziel: Energieeffizienz.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Das Ziel des kürzlich gegründeten „Gersthofer Energieeffizienz-Netzwerk Industrie“ (GEENI) ist laut Heinz Mergel, Geschäftsführer der MVV Enamic IGS, genau definiert: "Wir wollen gemeinsam Energieeinsparpotenziale erkennen, die daraus gewonnenen Synergieeffekte nutzen und dann auch entsprechende Maßnahmen umsetzen. Nur so ist es möglich, die CO2-Bilanz zu verbessern und Energiekosten dauerhaft zu reduzieren."

Bis 2020 sollen 500 neue Energieeffizienz-Netzwerke gegründet werden

Mit der Energiewende soll besonders die Energieeffizienz verbessert werden. Diese ist auch für eine wettbewerbsfähige Produktion von existenzieller Bedeutung. Das gilt besonders, wenn der Energiebedarf für die Herstellung von Gütern sehr hoch ist. Dabei sieht sich die MVV Enamic IGS als Energiedienstleister und Betreiber des Industrieparks in einer besonderen Verantwortung. Deshalb hat die MVV Enamic IGS das GEENI initiiert. Grundlage für dieses Netzwerk ist eine Initiative, die vorantreibt, dass bis 2020 insgesamt 500 neue Energieeffizienz-Netzwerke in Deutschland gebildet werden. Diese Initiative wurde im Dezember 2014 von der Bundesregierung mit den führenden Wirtschaftsverbänden vereinbart.

MVV Enamic IGS ist Netzwerkträger von GEENI

Aktuell sind am GEENI sieben Netzwerkpartner beteiligt. Diese sind unter anderem die drei Chemieproduzenten Arizona Chemical, CABB und Clariant. Außerdem sind die Dienstleister Bilfinger Maintenance und IGS Netze beteiligt. Als Netzwerkträger fungiert die MVV Enamic IGS. Als Industrieparkexterner Teilnehmer beteiligt sich außerdem die SGL Group aus Meitingen an der Expertenrunde. Grundsätzlich ist das Netzwerk noch offen für weitere Teilnehmer aus der Region.

GEENI plant vier Treffen pro Jahr

Der Netzwerkträger MVV Enamic IGS koordiniert die Gruppe und stellt einen Moderator. Im Fall von GEENI hat diese Aufgabe Dr. Herbert Rauscher übernommen, Leiter der Energie- und Medienversorgung im Industriepark. Die Netzwerkteilnehmer treffen sich vier Mal im Jahr über einen Zeitraum von drei Jahren. Dabei können sie auf die Unterstützung durch einen energietechnischen Berater zurückgreifen. Dieser kommt bei GEENI vom BFE Institut für Energie und Umwelt aus Mühlhausen.

Diese Vorteile hat die Zusammenarbeit im Netzwerk

Diese übergreifende Zusammenarbeit bringt diverse Vorteile mit sich. Unter anderem ermöglicht das Netzwerk Erfahrungen zielgerichtet auszutauschen. Außerdem können komplexe Aufgaben durch Unterstützung gelöst werden. Schließlich werden dadurch Energiekosten eingespart und der CO2- Ausstoß reduziert. Zusätzlich können Unternehmen, die an einem Energieeffizienz-Netzwerk teilnehmen, auf ein Energie-Audit nach DIN ISO 50001 verzichten.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema