B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Ein sehnlichst erwarteter Mann im Rathaus
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt Augsburg

Ein sehnlichst erwarteter Mann im Rathaus

Ein gutes Team - Kulturamtsleiter Weitzel, Popkulturbeauftragter Schleifer und Kulturreferent Grab. Foto: B4BSchwaben
Ein gutes Team - Kulturamtsleiter Weitzel, Popkulturbeauftragter Schleifer und Kulturreferent Grab. Foto: B4BSchwaben

Augsburg hat endlich wieder einen Popkulturbeauftragten! Stefan Schleifer heißt der Mann und soll endlich die Popkultur-Elemente in die Fuggerstadt zurückbringen. Wie es mit Projekten und Ideen bisher aussieht, hat Schleifer bei seiner Vorstellung deutlich gemacht.

Ab 15. Oktober ist die Stelle des Popkultur-Beauftragten in Augsburg endlich wieder besetzt. Verwalter des Amtes ist Stefan Schleifer, der auf städtischer Vollzeitbasis angestellt sein wird. 48 Mitbewerber stach Schleifer aus, ehe ihm die Position von einer unabhängigen Auswahlkommission zugesichert wurde.  Dabei spielte bewusst keine Politik eine Rolle.

Vernachlässigung vieler Projekte

Durch ein festes Anstellungsverhältnis an der Hochschule in Pforzheim, verzögerte sich der Amtsantritt, doch ab jetzt soll Schleifer richtig durchstarten. „Wer glaubt, ich hätte jetzt schon einen Sack voller Ideen und Projekte dabei, der irrt sich“, so der neue Beauftragte. Ihm ginge es darum mit den Menschen zu sprechen, bevor konkrete Anliegen umgesetzt werden. „Diese Stelle stellt für die Stadt Augsburg eine große Bereicherung dar“, so Thomas Weitzel, Kulturamtsleiter. „Als die Position nicht besetzt war, konnten leider kaum Projekte in der Popkultur-Richtung realisiert werden, das wollen wir jetzt besser machen.“ Dass das Feld der Popkultur sehr facettenreich und ästhetisch wertvoll ist, dabei sind sich alle einig.

Das leidige Thema des Etats 

Über den Sach-Etat muss noch genauer gesprochen werden. Fakt ist allerdings, dass die bisherigen 10.000 Euro, die Schleifers Vorgänger zur Verfügung standen, nicht ausreichend sind. Trotz allem sehen die Verantwortlichen optimistisch in die Zukunft. „Wir haben mit Stefan Schleifer einen Fachmann mit viel Know-How ins Boot geholt. Außerdem sind wir alle davon überzeugt, dass wir in ihm einen Menschen gefunden haben, der sich gut in unser Team einfinden wird“, freut sich Weitzel.

Lesen Sie hier weitere Informationen zum Posten das Popkulturbeauftragen.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema