Corona-Krise

Diese Messen hat AFAG in Augsburg im Herbst geplant

Die Veranstaltungsbranche erlebt durch die Corona-Krise derzeit unsichere Zeiten. Bis vorerst 31. August sind Großveranstaltungen untersagt. Die AFAG Messen und Ausstellungen GmbH bleibt aber zuversichtlich und hat folgende Messen in Augsburg für den Herbst geplant.

Für die Durchführung des Messeherbstes gebe es laut der Messen und Ausstellungen GmbH mit einem Standort in Augsburg berechtigte Zuversicht. Bis Ende August sind in Deutschland alle Großveranstaltungen und Messen abgesagt. Die für diesen Herbst geplanten Messen und damit die intensive und für die internationale Wirtschaft wichtige Messesaison sind von den aktuellen Veranstaltungsverboten nicht betroffen.

Intensive Vorbereitungen für anstehende Messen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der private Messeveranstalter AFAG Messen und Ausstellungen hat für diesen Herbst vier Veranstaltungen im Programm, für die die Vorbereitungen intensiv laufen: Die Gastronomiefachmesse GastroTageWest in Essen, die beliebte Publikumsmesse Consumenta mit ihren Begleitveranstaltungen, die internationale Erfindermesse iENA in Nürnberg sowie die internationale Fachmesse für Schleiftechnik GrindTec in Augsburg sollen zwischen September und November 2020 stattfinden.

„Gesundheitsschutz weiter in den Fokus rücken“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die AFAG Geschäftsführer Henning und Thilo Könicke blicken bereits jetzt intensiv auf die zweite Jahreshälfte: „Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen stündlich und die Gesundheit unserer Aussteller und Besucher steht für eine gelungene Messe an erster Stelle. Die aktuellen Entwicklungen sprechen sehr für einen Start der Messesaison im Herbst. Wir möchten uns nicht überraschen lassen, wenn der Herbst stattfindet, wir möchten im Herbst überraschen. Deswegen arbeiten wir intensiv an den Vorbereitungen für die anstehenden Messen, dazu gehört natürlich auch der ständige Austausch mit Ausstellern, Partnern und Verbänden. Darüber hinaus werden Stand-, Hygiene- und Sicherheitskonzepte neu überarbeitet, um Messen auch in dieser Hinsicht weiterzuentwickeln und auf die neuen Gegebenheiten anzupassen. Messen präsentieren Trends und Neuheiten und sind ein wichtiges Mittel, um die Konjunktur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wieder anzukurbeln. Unser Bestreben ist es, auch im Sinne eines neuen Veranstaltungsmanagements Vorreiter zu sein und den Gesundheitsschutz weiter in den Fokus rücken.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Corona-Krise

Diese Messen hat AFAG in Augsburg im Herbst geplant

Die Veranstaltungsbranche erlebt durch die Corona-Krise derzeit unsichere Zeiten. Bis vorerst 31. August sind Großveranstaltungen untersagt. Die AFAG Messen und Ausstellungen GmbH bleibt aber zuversichtlich und hat folgende Messen in Augsburg für den Herbst geplant.

Für die Durchführung des Messeherbstes gebe es laut der Messen und Ausstellungen GmbH mit einem Standort in Augsburg berechtigte Zuversicht. Bis Ende August sind in Deutschland alle Großveranstaltungen und Messen abgesagt. Die für diesen Herbst geplanten Messen und damit die intensive und für die internationale Wirtschaft wichtige Messesaison sind von den aktuellen Veranstaltungsverboten nicht betroffen.

Intensive Vorbereitungen für anstehende Messen

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der private Messeveranstalter AFAG Messen und Ausstellungen hat für diesen Herbst vier Veranstaltungen im Programm, für die die Vorbereitungen intensiv laufen: Die Gastronomiefachmesse GastroTageWest in Essen, die beliebte Publikumsmesse Consumenta mit ihren Begleitveranstaltungen, die internationale Erfindermesse iENA in Nürnberg sowie die internationale Fachmesse für Schleiftechnik GrindTec in Augsburg sollen zwischen September und November 2020 stattfinden.

„Gesundheitsschutz weiter in den Fokus rücken“

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die AFAG Geschäftsführer Henning und Thilo Könicke blicken bereits jetzt intensiv auf die zweite Jahreshälfte: „Wir beobachten die aktuellen Entwicklungen stündlich und die Gesundheit unserer Aussteller und Besucher steht für eine gelungene Messe an erster Stelle. Die aktuellen Entwicklungen sprechen sehr für einen Start der Messesaison im Herbst. Wir möchten uns nicht überraschen lassen, wenn der Herbst stattfindet, wir möchten im Herbst überraschen. Deswegen arbeiten wir intensiv an den Vorbereitungen für die anstehenden Messen, dazu gehört natürlich auch der ständige Austausch mit Ausstellern, Partnern und Verbänden. Darüber hinaus werden Stand-, Hygiene- und Sicherheitskonzepte neu überarbeitet, um Messen auch in dieser Hinsicht weiterzuentwickeln und auf die neuen Gegebenheiten anzupassen. Messen präsentieren Trends und Neuheiten und sind ein wichtiges Mittel, um die Konjunktur in wirtschaftlich schwierigen Zeiten wieder anzukurbeln. Unser Bestreben ist es, auch im Sinne eines neuen Veranstaltungsmanagements Vorreiter zu sein und den Gesundheitsschutz weiter in den Fokus rücken.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben