Netzwerktreffen

Das war Be-digital-fresh Event von Kommdirekt in Augsburg

Bernd Arnhold, Geschäftsführer von Kommdirekt, ist zufrieden. Denn die Auftaktveranstaltung einer neuen Eventreihe ist erfolgreich abgeschlossen worden. Auf welche Themen der Fokus gelegt wurde.

Die neue Veranstaltungsreihe von Kommdirekt hat ihre Auftaktveranstaltung erfolgreich abgeschlossen: das Be-digital-fresh-Event zum Thema „Digitalisierung im Marketing“ am wurde als Netzwerkveranstaltung für Unternehmer und Marketingentscheider im Martinipark Augsburg umgesetzt.

Diese Themen wurden behandelt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften startete das Event mit entspanntem Networking in die erste Runde: Kommdirekt Geschäftsführer Bernd Arnhold teilte seine Kenntnisse in der digitalen Transformation im bayrisch-schwäbischen Mittelstand. Die Themen wie Marketingautomation, Lead- und Email-Automation, dynamische Websites sowie digitale Saleslösungen sind derzeit die Top-Projekte im B2B-Marketing. Die einzelnen Projektschritte wie Workshops, digital roadmap, Design Thinking, Designsystem, UX einschließlich Buyer Personas, Development und Testing bis hin zu Rollout und Erfolgsmessung wurden laut einer Mitteilung von Kommdirekt vermittelt. Möglichst pragmatisch sollte gezeigt werden, wie man in Digitalkonzepten die Unternehmens- sowie die Marketing-Ziele erfolgreich auf die Straße bringt. Regelmäßig brachten die Teilnehmer ihre eigenen Erfahrungen aus aktuellen Digitalprojekten mit ein. Zum Beispiel bei der Automatisierung des Newslettermarketings, bei der Entwicklung von conversionoptimierten Landingpages für unterschiedliche Buyer Personas als auch bei der Konzeption von komplexen Webportalen.

Welche digitalen Herausforderungen müssen bewältigt werden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

CDO und Mitglied der Kommdirekt Geschäftsleitung, Heiko Horter, präsentierte einen Praxis-Case: Die Konzeption und Entwicklung einer Handwerker-App. Hier wurde explizit auf die User Experience und die Nutzerzentrierte Entwicklung eingegangen: schließlich muss die App den Bodenhandwerker auch unter Baustellen-Bedingungen eine bequeme Nutzung ermöglichen. Geschäftsführerin Barbara Arnhold moderierte unterdessen einen Expertendialog. Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio A3 gewährte einen Blick hinter die Kulissen des kürzlich ausgerollten Webrelaunches. Beleuchtet wurden unter anderem die besonderen Herausforderungen bei der Entwicklung eines Online-Portals mit intelligentem Redaktionssystem und komplexem Backend. Andreas Thiel erklärte dabei aus Entscheidersicht, was in komplexen Digitalprojekten zu beachten ist.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Netzwerktreffen

Das war Be-digital-fresh Event von Kommdirekt in Augsburg

Bernd Arnhold, Geschäftsführer von Kommdirekt, ist zufrieden. Denn die Auftaktveranstaltung einer neuen Eventreihe ist erfolgreich abgeschlossen worden. Auf welche Themen der Fokus gelegt wurde.

Die neue Veranstaltungsreihe von Kommdirekt hat ihre Auftaktveranstaltung erfolgreich abgeschlossen: das Be-digital-fresh-Event zum Thema „Digitalisierung im Marketing“ am wurde als Netzwerkveranstaltung für Unternehmer und Marketingentscheider im Martinipark Augsburg umgesetzt.

Diese Themen wurden behandelt

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Unter Einhaltung der aktuellen Hygienevorschriften startete das Event mit entspanntem Networking in die erste Runde: Kommdirekt Geschäftsführer Bernd Arnhold teilte seine Kenntnisse in der digitalen Transformation im bayrisch-schwäbischen Mittelstand. Die Themen wie Marketingautomation, Lead- und Email-Automation, dynamische Websites sowie digitale Saleslösungen sind derzeit die Top-Projekte im B2B-Marketing. Die einzelnen Projektschritte wie Workshops, digital roadmap, Design Thinking, Designsystem, UX einschließlich Buyer Personas, Development und Testing bis hin zu Rollout und Erfolgsmessung wurden laut einer Mitteilung von Kommdirekt vermittelt. Möglichst pragmatisch sollte gezeigt werden, wie man in Digitalkonzepten die Unternehmens- sowie die Marketing-Ziele erfolgreich auf die Straße bringt. Regelmäßig brachten die Teilnehmer ihre eigenen Erfahrungen aus aktuellen Digitalprojekten mit ein. Zum Beispiel bei der Automatisierung des Newslettermarketings, bei der Entwicklung von conversionoptimierten Landingpages für unterschiedliche Buyer Personas als auch bei der Konzeption von komplexen Webportalen.

Welche digitalen Herausforderungen müssen bewältigt werden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

CDO und Mitglied der Kommdirekt Geschäftsleitung, Heiko Horter, präsentierte einen Praxis-Case: Die Konzeption und Entwicklung einer Handwerker-App. Hier wurde explizit auf die User Experience und die Nutzerzentrierte Entwicklung eingegangen: schließlich muss die App den Bodenhandwerker auch unter Baustellen-Bedingungen eine bequeme Nutzung ermöglichen. Geschäftsführerin Barbara Arnhold moderierte unterdessen einen Expertendialog. Andreas Thiel, Geschäftsführer der Regio A3 gewährte einen Blick hinter die Kulissen des kürzlich ausgerollten Webrelaunches. Beleuchtet wurden unter anderem die besonderen Herausforderungen bei der Entwicklung eines Online-Portals mit intelligentem Redaktionssystem und komplexem Backend. Andreas Thiel erklärte dabei aus Entscheidersicht, was in komplexen Digitalprojekten zu beachten ist.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben