B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
compamedia Top 100
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
compamedia

compamedia Top 100

„Top 100“ geht neu aufgestellt in eine neue Runde. Bis zum 31. Oktober läuft die Bewerbungsfrist für Mittelständler, die sich in die Riege der Besten einreihen wollen.

Die Wirtschaftsinitiative „Top 100“ zeichnet auch 2012 wieder hervorragendes Innovationsverhalten deutscher Mittelständler aus. Prof. Dr. Nikolaus Franke von der Wirtschaftsuniversität Wien prüft erneut Unternehmen aller Branchen, jetzt in 3 verschiedenen Größenklassen. Die Besten von ihnen erhalten das Gütesiegel „Top 100“ – eine Auszeichnung ihres gut durchdachten Innovationsmanagements, das den Nährboden für langfristigen wirtschaftlichen Erfolg bildet. Von nun an hat das Projekt auch ein neues Gesicht: Ranga Yogeshwar steht als Mentor hinter der Innovationselite.

„Top 100“ ehrt engagierte Mittelständler

Alle „Top 100“-Preisträger verbindet ein inspirierendes und innovationsförderndes Top-Management und ein fruchtbares Innovationsklima. Sie arbeiten in Strukturen, die gute Ideen in die richtigen Bahnen lenken, und mit einem cleveren Innovationsmarketing, das die Bedürfnisse des Markts berücksichtigt. Das Projekt „Top 100“ will auch 2012 wieder diese engagierten Mittelständler Deutschlands finden und auszeichnen.

Mehr Größenklassen lässt besseren Vergleich zu

In der neuen Runde ist „Top 100“ selbst noch innovativer geworden – die Macher haben das Projekt neu gestaltet: Damit die Leistungen noch besser zu vergleichen sind, können sich die Unternehmen erstmalig in 3 Größenklassen bewerben: bis 50 Mitarbeiter, 51 bis 250 und mehr als 250 Mitarbeiter. Wer in der jeweiligen Klasse den Hauptpreis und damit den Titel „Innovator des Jahres 2012“ erhält, ermittelt wie immer eine hochkarätig besetzte Jury. Silke Masurat vom Organisator compamedia begründet die neue Ausrichtung des Projekts „Top 100“ so: „So viele Mittelständler leisten Hervorragendes. Oft sind jedoch die Anforderungen an das Innovationsmanagement kleiner Betriebe ganz andere als die an das Innovationsmanagement großer Firmen mit Hunderten von Mitarbeitern. Wir möchten eine bessere Vergleichbarkeit herstellen und jedem Mittelständler, sei er noch so klein, die Möglichkeit geben, seine Stärken zu zeigen, das Gütesiegel mit Stolz zu tragen und sich weiterzuentwickeln.“

Das versteckte Potenzial im Mittelstand

Die 100 Sieger, die zuletzt das Gütesiegel „Top 100“ erhielten, zeigen, welches Innovationspotenzial der Mittelstand birgt: Zwischen 2008 und 2010 meldeten sie 1.865 internationale und 769 nationale Patente an, 48 von ihnen sind nationale und 19 internationale Marktführer, und sie erwirtschafteten 2010 einen Umsatz von circa 11,2 Mrd. Euro. Knapp die Hälfte davon mit Marktneuheiten und innovativen Verbesserungen der vergangenen 3 Jahre.

Ein neuer Mentor für die „Top 100“

Die compamedia GmbH führt das Mittelstandsbenchmarking „Top 100“ 2012 zum 19. Mal durch. Zur neuen Runde begrüßt das Team den neuen Mentor Ranga Yogeshwar. Der Diplomphysiker und Fernsehmoderator wird die „Top 100“ innovativsten Mittelständler von jetzt an begleiten. Damit löst er Lothar Späth ab, der bisher als Mentor hinter dem Projekt stand.

Weitere Details zu „Top 100“ stehen auf der Website www.top100.de/startseite. Einen schnellen Zugang zur Bewerbung und zum Onlinefragebogen als ersten Schritt der Analyse erhalten interessierte Firmen mit diesem Link: www.top100.de/online-bewerben. Bewerbungsschluss ist der 31. Oktober 2011.

Über die TOP 100

Das Benchmarkingprojekt TOP 100 prüft das Innovationsverhalten deutscher Mittelständler. Die Startgebühr beträgt 600 Euro. Ein Unternehmen, das den ganzen Prozess bis zur Auszeichnung durchläuft, zahlt je nach Größenklasse 7.900 Euro (bis 50 Mitarbeiter), 8.800 Euro (51 bis 250 Mitarbeiter) bzw. 9.700 Euro (über 250 Mitarbeiter). Dafür erhalten die ausgezeichneten Firmen einen umfangreichen Benchmarkingbericht, ein Porträt im Buch „TOP 100 – Die innovativsten Unternehmen im Mittelstand“, individuelle PR-Leistungen und die Teilnahme an der jährlich stattfindenden Preisverleihung.

Der Organisator: compamedia GmbH

compamedia organisiert Benchmarkingprojekte für den Mittelstand. Mit ihren bundesweiten Unternehmensvergleichen TOP 100, TOP JOB, TOP CONSULTANT und ETHICS IN BUSINESS prämiert und begleitet sie Unternehmen, die in den Bereichen Innovation, Personalmanagement, Beratung und in Sachen Unternehmensverantwortung Hervorragendes leisten.

Artikel zum gleichen Thema