B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Cluster MAI Carbon präsentiert die Leistung Region
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Carbon Composites e.V.

Cluster MAI Carbon präsentiert die Leistung Region

 Schüler zeigten großes Interesse am neuen Werkstoff. Das Carbon Fahrrad wiegt ungefähr nur fünf Kilo Foto: Carbon Composites

Bei gleich zwei Gelegenheiten hat der Spitzencluster MAI Carbon die Interessen der Region stark vertreten: Einmal bei dem Empfang von Südamerikanern zwecks Kooperationsmöglichkeiten und bei der Interessenbildung von Schülern.

Der Spitzencluster Mai Carbon ist ein Verbund, der unter anderem von Audi, Premium AEROTEC, Eurocopter und IHK Schwaben gegründet wurde. Ziel des Clusters ist es den Werkstoff Carbon für die Serienproduktion zu entwickeln und die Region München-Augsburg-Ingolstadt zu einem europäischen Kompetenzzentrum für CFK-Leichtbau zu machen. Bis zu 5.000 neue Arbeitsplätze können durch diesen Ausbau entstehen. Mit diesem Ziel im Hinterkopf hat der Spitzencluster in den letzten Wochen die Region stark vertreten, ob nun in der Region oder International.

Anregung von ausländischen Spezialisten

Der erste große Besuch kam in Form einer Delegation von mexikanischen Unternehmen, die sich mit der Herstellung von Carbonwerksstoffen beschäftigen. Die 17 Südamerikaner kamen nach Augsburg, um sich über mögliche Kooperationsmöglichkeiten mit Firmen aus der Region München-Augsburg-Ingolstad zu informieren. Ein Auslandsvertreter aus Mexico war bei einem Besuch in Augsburg auf MAI Carbon aufmerksam geworden und empfahl den Besuch im Freistaat Bayern. „Eine engere Zusammenarbeit mit diesem Land kann unsere Clusterziele durchaus stärken“, so Clustermanager Rainer Kehrle. Die Ansiedlung von Unternehmen und Fachkräften in der Region gehört auch zu den Zielen des Clusters.

Förderung von zukünftigen Fachkräften

MAI Carbon engagierte sich aber auch für heranwachsende Fachkräfte in der Region selbst. Der Cluster erreichte am „Tag der Technik“ im Fugger-Gymnasium fast 500 Schüler aus fünf Augsburger Schulen. Hier bot sich den Besuchern alles rund um das Thema Carbontechnik. Zahlreiche Schüler strömten zu dem gemeinsamen Stand des Carbon Composites e.V. (CCeV) und der MAI Carbon. Hier erfuhren sie alles über den neuen revolutionären Baustoff. Vor allem das fast fünf Kilo leichte Carbon Fahrrad sorgte bei den Schülern für großes Interesse. „Nicht nur die Schüler, sondern auch die Lehrer sind recht beeindruckt von den verschiedenen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten und den guten Jobaussichten in dieser Branche“, freut sich Katharina Lechler, die beim CCeV die eigenen Projekte in Aus- und Weiterbildung betreut. Auch andere Mitglieder des MAI Carbon waren am „Tag der Technik“ mit von der Partie. Premium Aerotec, MT Aerospace, KUKA und SGL Carbon wollen  ebenfalls die zukünftigen Fachkräfte für sich begeistern. 

Artikel zum gleichen Thema