B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
CIA
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
CIA

CIA

Vier Tage lang öffnete Augsburg wieder seine Türen für die Augsburg Open. Auch in diesem Jahr war die Augsburg Open wieder einmal ein riesen Erfolg.

Vier Tage lang öffnete Augsburg wieder seine Türen. Augsburg Open war auch in diesem Jahr wieder ein voller Erfolg. Über 300 Führungen und Aktionen gewährten einen Blick hinter die Kulissen Augsburgs. Mehr als 5.000 Besucher nutzten die Angebote.

Riesiges Angebot auf der Augsburg Open

Die Bandbreite an Stadtführungen, Betriebsbesichtigungen und ungewöhnlichen Aktionen an ungewöhnlichen Orten der Augsburg Open waren groß. So wurden in unserem Naherholungsgebiet die Themen Kunst, Kultur, Industrie, Architektur, Medien, Religionen, Vereinswesen, Handwerk, Dienstleistungen, politische Arbeit, Tourismus und viele weitere Aktionen gezeigt. Jedem Interessierten wurden Einblicke in die Vielfältigkeit unserer schönen Stadt gewährt.

Pfersee bei der Augsburg Open

In diesem Jahr hat sich ein ganzer Stadtteil bei Augsburg Open beteiligt. Pfersee öffnete ebenfalls viele Türen und gewährte den Besuchern sonst nicht mögliche Einblicke. Ein tolles Engagement, das für andere Augsburger Stadtteile sicherlich ein Vorbild sein kann. Die freuten sich über den phänomenalen Zuspruch der Programmanbieter und natürlich auch auf die zahlreichen Besucher.

CIA bedankt sich

Die City Initiative Augsburg e. V. (CIA) ist Veranstalter der Augsburg Open. An dieser Stelle bedankt sich die CIA herzlich bei ihren Kooperationspartnern Ideenwerkstatt Augsburg, Bürgerinfo der Stadt Augsburg, Regio Augsburg Tourismus GmbH, Regio Augsburg Wirtschaft GmbH, City-Galerie Augsburg und bei den Sponsoren und Medienpartnern. Ohne die große Unterstützung aller Anbieter dieses tollen Programms und der ehrenamtlichen Gästeführer und Helfer, hätte die Augsburg Open nicht realisiert werden können. Zudem bedankt sich CIA bei allen, die das Augsburg Open-Angebot genutzt haben.

Konzept gilt als Vorbild für andere Städte

Das Konzept Augsburg Open ist auch für andere Stadtmarketing-Organisationen in Deutschland interessant. CIA-Geschäftsführer ist Heinz Stinglwagner. Er darf in der kommenden Woche, das Konzept Augsburg Open seinen Kolleginnen und Kollegen anderer deutscher Citymanagements vorstellen. Ein Erfolgsfaktor ist sicherlich der Effekt wie bei der „Sendung mit der Maus“: wie wird etwas hergestellt, wie funktioniert etwas und warum? Die Augsburg Open wurde 2008 mit dem Bayerischen Stadtmarketingpreis ausgezeichnet.

Augsburg Open 2012

Für Augsburg Open 2012 versucht die CIA noch mehr interessante Einblicke zu gewähren. Vor allem in vielen städtischen und kirchlichen Einrichtungen gibt es noch so manchen Geheimtipp anzubieten. Auch sollen künftig spezielle Angebote für Schulklassen realisiert werden.

www.cia-augsburg.de

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema