B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Brand im Caritas-Sozialkaufhaus: 28-Jähriger wird festgenommen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ermittlungen dauern an

Brand im Caritas-Sozialkaufhaus: 28-Jähriger wird festgenommen

Der Brand im Sozialkaufhaus der Caritas ist nach wie vor nicht vollständig aufgeklärt. Foto: privat

Am 8. Juli war im Sozialkaufhaus der Caritas in der Depotstraße ein Feuer ausgebrochen. Nach jetzigem Ermittlungsstand gehen die Brandfahnder der Kripo Augsburg von Brandstiftung aus. Einen Tatverdächtigen gibt es bereits.

Die Ermittlungsgruppe mit elf Beamten ist dabei nach wie vor mit der Aufarbeitung der sehr komplexen Spurenlage beschäftigt. Anhand von Auswertungen hat sich zwischenzeitlich ein Tatverdacht gegen einen 28-jährigen Mann ergeben. Dieser wurde am vergangenen Wochenende festgenommen und dem Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Augsburg vorgeführt. Dieser erließ den von der Staatsanwalt beantragten Haftbefehl wegen schwerer Brandstiftung und setzte diesen anschließend in Vollzug. Seitdem befindet sich der 28-Jährige in Untersuchungshaft.

Hilfreiche Foto- und Filmaufnahmen aus der Bevölkerung

Nähere Einzelheiten, insbesondere zum Motiv des Täters, können derzeit nicht bekannt gegeben werden, da diese noch Gegenstand der laufenden Ermittlungen sind. Diese werden zeigen, ob der derzeit bestehende Tatverdacht erhärtet werden kann. Unabhängig davon wertet die Ermittlungsgruppe weiterhin alle Hinweise aus der Bevölkerung aus, wobei auch das eingerichtete Upload-Portal gut angenommen wird. Allein gestern gingen drei weitere zur Verfügung gestellte Videos bei der Polizei ein. Insgesamt haben bislang mehr als 20 Bürger Datenträger mit Filmen und Fotos zur Verfügung gestellt. Der Großteil davon wurde bereits Großteil ausgewertet und war für die Ermittlungen durchaus hilfreich.

Rund 80 Feuerwehrleute waren im Einsatz

Am 8. Juli gingen kurz nach 21.00 Uhr gingen mehrere Notrufe bei Polizei und Feuerwehr ein, dass ein Gebäude in der Depotstraße brennt. Bei Eintreffen der Rettungskräfte war bereits ein massiver Brandausbruch im Anwesen feststellbar. Drei vor dem Sozialkaufhaus geparkte Fahrzeuge brannten ebenfalls. Rund 80 Feuerwehrleute waren laut Polizeibericht im Einsatz. Neben der Berufsfeuerwehr Augsburg haben sich auch Einsatzkräfte des THW, die Freiwilligen Feuerwehren aus Inningen, Göggingen, Pfersee sowie die Werkfeuerwehren von PAG und MAN daran beteiligt.

Brandschaden in Millionenhöhe

Da das Feuer immer wieder aufloderte, musste die Halle mittels Bagger und Radlader teilweise abgerissen werden. Kurz nach Mitternacht war der Brand dann endgültig gelöscht. Personen kamen durch den Brand nicht zu Schaden.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema