B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Bilfinger erhält Auftrag für Offshore-Windpark Nordergründe
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bilfinger SE

Bilfinger erhält Auftrag für Offshore-Windpark Nordergründe

 Bilfinger Marine & Offshore Systems hilft beim neuen Offshore-Windpark Nordergründe. Foto: Andrea Damm / pixelio.de

Für den neuen Offshore-Windpark Nordergründe hat Bilfinger Marine & Offshore Systems einen Auftrag erhalten. Das Unternehmen soll bei Stahlfundamenten und Windenergieanlagen helfen.

von Alexandra Hetmann, Online-Redaktion

Die Bilfinger Marine & Offshore Systems hat einen neuen Auftrag erhalten. Das Unternehmen soll für den neuen Offshore-Windpark Nordergründe 19 Stahlfundamente in der Nordsee installieren. Ebenso soll Bilfinger 18 Windenergieanlagen zur Einbaustelle transportieren. Der Auftrag des Windparkentwicklers und -betreibers wpd hat ein Volumen von rund 30 Millionen Euro.

Windpark Nordergründe in der deutschen Nordsee

Der Windpark Nordergründe wird in der deutschen Nordsee errichtet. Er wird 34 Kilometer westlich von Cuxhaven liegen. Nordergründe soll eine Leistung von circa 110 Mega Watt erbringen. Die Windkraftanlagen werden auf bis zu 55 Meter langen Stahlfundamenten gegründet. Diese Stahlfundamente werden Monopiles genannt. Sie werden in den Meeresboden gerammt. Dadurch werden sie befestigt. Die Arbeiten beginnen im Frühjahr 2016. Im Herbst 2016 werden sie abgeschlossen sein.

Bilfinger – ein Unternehmen mit vielen Standorten

Bilfinger SE ist ein international führender Engineering- und Servicekonzern. Mit technologischem Know-how sowie Mitarbeitererfahrung bietet das Unternehmen individuelle Services. Diese beziehen sich auf die Bereiche Industrieanlagen, Immobilien und Kraftwerke. Auch in der Region Augsburg hat Bilfinger zwei Standorte: Die Bilfinger GreyLogix GmbH in Augsburg und die Bilfinger Maintenance GmbH in Gersthofen. Bilfinger GreyLogix ist ein Automatisierungsunternehmen. Das Unternehmen konzipiert beispielsweise Automatisierungslösungen für Anlagen aus der Energie- und Versorgungswirtschaft. Auf die Instandhaltung und Anlagentechnik von Industrieanlagen ist die Bilfinger Maintenance GmbH spezialisiert. Damit werden Leistungen für Kunden, beispielweise aus der Energiewirtschaft, erbracht. Die beauftragte Einheit für den Windpark zählt zu den Offshore Systems, die Bilfinger kürzlich zum Verkauf gestellt hat. Der Bereich verfügt über führendes Know-how zur Planung, Herstellung und Installation von Offshore-Fundamenten. Der Einbau erfolgt in der Nord- und Ostsee. Insgesamt wurden bisher mehr als 630 Fundamente für Windturbinen, Messmaste und Umspannstationen erstellt. Für das Jahr 2015 wird eine Leistung von rund 140 Millionen Euro erwartet.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch andere Unternehmen in Bayern unterstützen die Energiewende

Die Allgäuer Rau Geosystem Süd GmbH entwickelte eine mit Efeu bepflanzbare Lärmschutzwand, die Rau 3. Mit dem Vorhaben des Unternehmens wird der CO2-Haushalt nachhaltig unterstützt. Außerdem können E-Fahrzeuge an der Rau 3 betankt werden. Rau Geosystem hat seinen Standort in Kaufbeuren. Die Regionale Energieagentur Augsburg zieht ebenfalls mit an diesem Strang. „Auf dem Weg zur Energiewende möchten wir als Regionale Energieagentur Augsburg, gemeinsam mit unseren Mitgliedern, zahlreiche Projekte anstoßen und begleiten, immer in enger Kooperation mit und als Schnittstelle für Kommunen, Bürger, Handwerk und Gewerbe“, fasst Dr. Sylke Schlenker-Wambach ihre Pläne zusammen. Dr. Schlenker-Wambach ist seit diesem Februar Geschäftsführerin des Unternehmens. Auch Dr. Schweitzer ist für die Energiewende. Der Präsident des Deutschen Industrie- und Handelskammertages (DIHK) betonte dies auf dem 41. Augsburger Konjunkturgespräch der IHK Schwaben.

Artikel zum gleichen Thema