B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
bayme vbm
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
bayme vbm

bayme vbm

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm luden heute in die Augsburger Geschäftsstelle zum Pressegespräch. Das Thema „Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsfaktor“.

Als Gesprächs-Partner standen Alfred Sahl, Vorstands-Vorsitzender von Sahl Computer AG und Stephan Völk, Geschäftsführer der Gersthofener CADCON Holding Gmbh zur Verfügung. Sie berichteten darüber, welche Rolle das Thema Familienfreundlichkeit in ihren Unternehmen spielt. Auch Geschäftsführer der bayme vbm Geschäftstelle Schwaben, Johannes Juppe, stand für Fragen zur Verfügung und informierte über die unterstützenden Maßnahmen von bayme vbm.

Familienfreundlichkeit als Wettbewerbsfaktor

Sowohl Alfred Sahl als auch Stephan Völk haben erkannt, welch enorme Bedeutung die Familienfreundlichkeit für viele Arbeitnehmer besitzt. „Die Frage nach den sozialen Komponenten eines Unternehmens wird von den BewerberInnen im Bewerbungs-Gespräch fast immer vor der Gehaltsfrage gestellt“, betonte Alfred Sahl von der Sahl Computer AG. Familienfreundlichkeit ist ein elementarer Wettbewerbs-Faktor. Denn nur ein familienfreundliches Unternehmen kann Fachkräfte langfristig an sich binden. Im Zeitalter des Fachkräfte-Mangels wird der Aspekt der Familienfreundlichkeit daher umso bedeutender. „Wenn man Familienfreundlichkeit als Unternehmen vernachlässigt, verliert man Fachkräfte – und das wollen wir nicht“, so Sahl weiter.

Sahl Computer AG und CADCON setzen auf Familienfreundlichkeit

Sowohl die Sahl Computer AG als auch CADCON versuchen daher ihre Unternehmen so familienfreundlich wie möglich zu gestalten. „Uns ist bewusst, dass wir dafür Maßnahmen benötigen, die die Vereinbarkeit von Familie und Beruf ermöglichen. Ohne Angebote wie Gleitzeit, Kinderbetreuung, Teilzeitmodelle und Wiedereinstiegs-Möglichkeiten für Mütter würden wir wertvolles Potential verschenken“, so Stephan Völk von CADCON. Wie viele Betriebe in Bayern bieten CADCON und die Sahl Computer AG ihren MitarbeiterInnen daher verschiedenste Angebote in Bezug auf Familienfreundlichkeit. Dazu gehört z.B. die Hilfe beim Wiedereinstieg nach einer Kinderpause oder die Unterstützung bei der Organisation der Kinderbetreuung.

Keine Pauschal-Lösungen für Familienfreundlichkeit

Trotz aller Maßnahmen ist die familienfreundliche Ausgestaltung der Unternehmen nicht unproblematisch. Das liegt v.a. an den vielen individuellen Problem-Stellungen, die sich beim Thema Familienfreundlichkeit ergeben. „Allgemeingültige Lösungen zu schaffen ist schwierig für die Unternehmen“, so Völk. Auch Unternehmer Sahl sieht das so: „Familienfreundlichkeit ist nichts statisches, sondern von Fall zu Fall unterschiedlich.“ Was bei dem einem Mitarbeiter/Mitarbeiterin funktioniert, muss für den anderen nicht die beste Lösung sein. Bei manchen MitarbeiterInnen könnten z.B. Home-Offices eingerichtet werden, damit mehr Zeit zur Pflege eines Angehörigen bleibt. Bei MitarbeiterInnen in der Fertigung wäre dies aber kaum möglich. Das zeigt: Nicht die Pauschal-Lösung, sondern die individuelle Lösung macht die Familienfreundlichkeit eines Unternehmens aus.

Unterstützung der Unternehmen durch bayme vbm

Die bayerischen Metall- und Elektro-Arbeitgeberverbände bayme vbm, denen auch Sahl Computer und CADCON angehören, bieten ihren Mitgliedern verschiedene Projekte zur besseren Vereinbarung von Beruf und Familie. Dazu zählt z.B. das Modell-Projekt „Sommerkinder“. Hier können MitarbeiterInnen der teilnehmenden Betriebe eine Kinder-Ferienbetreuung in Anspruch nehmen. Das Projekt „Plattform Betreuung“ vermittelt Mitarbeitern der Metall- und Elektro-Industrie kostenfrei Betreuungskräfte und –Plätze für Kinder oder pflegebedürftige Angehörige. „Wir profitieren unglaublich von den Programmen von bayme vbm“, lobt Sahl die Angebote von bayme vbm.

www.bayme.de
www.sahl.de
www.cadcon.de

 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema