B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Schwaben-Bodensee ist gestartet
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Ausbildungsbeginn

Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Schwaben-Bodensee ist gestartet

Für 41 Auszubildende und dual Studierende begann am 1. September ihre Ausbildung bei der Sparkasse Schwaben-Bodensee. Bernd Fisc
Für 41 Auszubildende und dual Studierende begann am 1. September ihre Ausbildung bei der Sparkasse Schwaben-Bodensee. Bernd Fischer (im Bild rechts), Mitglied des Vorstands der Sparkasse Schwaben-Bodensee, begrüßte die neuen Kollegen. Foto: Sabine Motzer/Sparkasse Schwaben-Bodensee

Das Ausbildungsjahr bei der Sparkasse Schwaben-Bodensee hat für 41 Auszubildende und Studierende begonnen. Was die jungen Menschen während ihres Ausbildungsjahrs erwartet.

Am 1. September startete der erste gemeinsame Ausbildungsjahrgang der Anfang des Jahres fusionierten Sparkasse Schwaben-Bodensee. 36 junge Menschen erlernen in den kommenden Jahren den Beruf des Bankkaufmanns, weitere fünf absolvieren ein Studium an der Dualen Hochschule Baden-Württemberg (DHBW) in Ravensburg. Die Sparkasse Schwaben-Bodensee beschäftigt damit insgesamt 111 Auszubildende und dual Studierende in drei Jahrgängen. Sie absolvieren eine Ausbildung, die regionale Aspekte berücksichtigt und dabei gleichzeitig überregionale Perspektiven bietet.

Eine Ausbildung mit Eigenverantwortung 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Im Mittelpunkt des ersten Ausbildungstags stand das gegenseitige Kennenlernen in der Hauptstelle in Memmingen. Darauf folgt eine Einführungswoche mit Führungen an den verschiedenen Standorten und gemeinsamen Schulungen zu IT-Anwendungen, Datenschutz und Umgangsformen. „Mit dem Kennenlernen in der Gruppe und den gemeinsamen Veranstaltungen legen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Ausbildung wie auch für die persönliche Entwicklung der Auszubildenden und Studierenden“, sagt Bernd Fischer, Mitglied des Vorstands bei der Sparkasse Schwaben-Bodensee. Die Auszubildenden und die dual Studierenden sind von Beginn an Teil des Teams, nehmen an Kundengesprächen teil und führen eigene Projekte durch. Die persönliche Betreuung ist durch Ausbildungsbeauftragte vor Ort sowie Ausbildungsreferenten in den Ausbildungszentren Memmingen, Augsburg und Lindau sichergestellt.  

Wohnortnahe Ausbildung gewährleistet

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die praktische Ausbildung findet wohnortnah in den Geschäftsstellen statt, den Berufsschulunterricht besuchen die Auszubildenden entsprechend ihrem Wohnort in Augsburg, Lindau oder Memmingen. Die Größe der Sparkasse eröffnet für die Auszubildenden neue Perspektiven: Der Wunsch nach einem Ortswechsel im Geschäftsgebiet, das vom Augsburger Land über das Unterallgäu bis zum Bodensee reicht, macht nicht mehr zwingend einen Wechsel des Arbeitgebers notwendig. „Wir bieten jungen Menschen eine attraktive Ausbildung mit überregionalen Karrierechancen“, erklärt Bernd Fischer.  

Fokus auf Weiterbildung und flexible Arbeitszeitmodelle 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung beziehungsweise des Studiums stehen den jungen Menschen viele Berufswege offen. „Auszubildende und Studierende, die motiviert sind und gute Leistungen zeigen, übernehmen wir in ein Anstellungsverhältnis“, sagt Bernd Fischer und ergänzt: „Wir legen großen Wert auf die kontinuierliche Weiterbildung und das lebenslange Lernen unserer Mitarbeitenden.“ In regelmäßigen Entwicklungsgesprächen stecken Mitarbeitende und Vorgesetzte persönliche Karriereziele und die Wege dorthin ab. „Die Ausbildung bei der Sparkasse Schwaben-Bodensee bietet jungen Menschen einen langfristig sicheren Arbeitsplatz mit interessanten und vielseitigen Aufgabenfeldern in einem motivierenden, kollegialen Umfeld. Vielfältige Teilzeitmodelle sind für uns ebenso selbstverständlich, wie die Möglichkeit, mobil bzw. im Homeoffice zu arbeiten“, sagt Bernd Fischer. 

Artikel zum gleichen Thema