Startklar

Alles was Sie zum 7. M-net Firmenlauf in Augsburg wissen müssen

Tausende Läufer nehmen jedes Jahr am M-net Firmenlauf in Augsburg teil. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am Donnerstag startet der 7. M-net Firmenlauf an der MEsse Augburg. Alle 12.000 Startplätze sind seit Monaten vergeben. B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN hat für Sie nochmal alle wichtigen Infos zusammengefasst.

Welches Programm erwartet Sie?

Los geht es mit dem Unterhaltungsprogramm am 17. Mai ab 17:30 Uhr auf dem Messegelände. Ab 18:15 Uhr gibt die Band „SM!LE“ den ersten Teil ihres Open-Air Konzerts. Um 19 Uhr fällt dann der Startschuss für den „7. M-net Firmenlauf Augsburg“. Eine Stunde später tritt erneut „SM!LE“ auf, bevor es um 20:30 Uhr zur Siegerehrung geht. Gegen 21:15 Uhr gibt die Band dann den abschließenden dritten Part des Konzertes. Die Veranstaltung endet um 23 Uhr.

Wo führt die Strecke dieses Jahr entlang?

Die Streckenführung 2018 ist identisch mit der Streckenführung der beiden Vorjahre. Die Strecke ist 6,3 Kilometer lang, führt zu 100 Prozent über Asphalt und hat einen Höhenunterschied von 30 Meter. Gelaufen wird im Uhrzeigersinn. Start und Ziel befinden sich an der Messe. Auf ihrem Weg passieren die Läufer unter anderem die Universität, Fujitsu, die WWK Arena, Premium AEROTEC sowie die B17.

Infographik zur M-net Firmenlauf-Strecke. Foto: maps4news.com / Graphik vmm wirtschaftsverlag

Kann man sich umziehen und seine Sachen lagern?

Das Tagungscenter der Messe wird als Umkleide genutzt. Eine kostenlose Gepäckaufbewahrung gibt es in der Schwabenhalle (Halle 1). Die Veranstalter bitten darum, einen Beutel mitzubringen. Aufgrund des begrenzten Platzes können keine größeren Taschen oder Gegenstände aufbewahrt werden. Auf die Startnummer wird an der Garderobe ein Etikett geklebt, das als Abholschein dient.

Der beste Weg zur Messe?

Es gibt drei Möglichkeiten: mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto oder dem Shuttleservice. Die Startnummer gilt am Veranstaltungstag von 16 Uhr bis Betriebsschluss als kostenloses Kombiticket der Stadtwerke Augsburg für die Zonen 10 und 20. Die Linie 3 hält an der Haltestelle Bukowina Institut, die Regionalbahnlinien R7 und R8 an der Messe. Am Messezentrum stehen außerdem 1.200 kostenlose Parkplätze zur Verfügung, weitere 3.000 kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es an der WWK Arena. Von dort fährt Sie ein kostenfreier Shuttleservice zur Messe und wieder zurück.

Wo haben Zuschauer die beste Sicht?

Einen guten Aussichtspunkt bietet sicherlich die Fußgängerbrücke über der Friedrich-Ebert-Straße. Von dort lassen sich Startschuss und Zieleinlauf gut beobachten – für Viele die spannendsten Parts des Laufs. Generell gibt es aber überall entlang der Strecke die Möglichkeit, Kollegen, Familie und Freunde anzufeuern.

Können sich Läufer immer noch anmelden?

Die 12.000 Startplätze sind seit Ende Januar ausgebucht. Der Andrang war wie in den letzten Jahren sehr groß. Die meisten Läufer stellt wie in den Vorjahren MAN Diesel & Turbo (765). Knapp dahinter liegt KUKA (728), auf Platz drei das Klinikum Augsburg (392).

Nach dem Lauf

Wer war am schnellsten? Wer hatte das beste Kostüm? Welche Gruppe war am größten? Alle Infos dazu gibt es nach dem Lauf auf www.B4BSCHWABEN.de. Hier finden Sie ab 22 Uhr auch die ersten Bilder online. Weitere Fotos von den Läufern, der Siegerehrung und der Party danach sowie spannende Infos rund um das Event liefert Ihnen ab Freitag-Nachmittag das offizielle Digital-Magazin zum 7. M-net Firmenlauf: „RUN!“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Startklar

Alles was Sie zum 7. M-net Firmenlauf in Augsburg wissen müssen

Tausende Läufer nehmen jedes Jahr am M-net Firmenlauf in Augsburg teil. Foto: B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN
Am Donnerstag startet der 7. M-net Firmenlauf an der MEsse Augburg. Alle 12.000 Startplätze sind seit Monaten vergeben. B4B WIRTSCHAFTSLEBEN SCHWABEN hat für Sie nochmal alle wichtigen Infos zusammengefasst.

Welches Programm erwartet Sie?

Los geht es mit dem Unterhaltungsprogramm am 17. Mai ab 17:30 Uhr auf dem Messegelände. Ab 18:15 Uhr gibt die Band „SM!LE“ den ersten Teil ihres Open-Air Konzerts. Um 19 Uhr fällt dann der Startschuss für den „7. M-net Firmenlauf Augsburg“. Eine Stunde später tritt erneut „SM!LE“ auf, bevor es um 20:30 Uhr zur Siegerehrung geht. Gegen 21:15 Uhr gibt die Band dann den abschließenden dritten Part des Konzertes. Die Veranstaltung endet um 23 Uhr.

Wo führt die Strecke dieses Jahr entlang?

Die Streckenführung 2018 ist identisch mit der Streckenführung der beiden Vorjahre. Die Strecke ist 6,3 Kilometer lang, führt zu 100 Prozent über Asphalt und hat einen Höhenunterschied von 30 Meter. Gelaufen wird im Uhrzeigersinn. Start und Ziel befinden sich an der Messe. Auf ihrem Weg passieren die Läufer unter anderem die Universität, Fujitsu, die WWK Arena, Premium AEROTEC sowie die B17.

Infographik zur M-net Firmenlauf-Strecke. Foto: maps4news.com / Graphik vmm wirtschaftsverlag

Kann man sich umziehen und seine Sachen lagern?

Das Tagungscenter der Messe wird als Umkleide genutzt. Eine kostenlose Gepäckaufbewahrung gibt es in der Schwabenhalle (Halle 1). Die Veranstalter bitten darum, einen Beutel mitzubringen. Aufgrund des begrenzten Platzes können keine größeren Taschen oder Gegenstände aufbewahrt werden. Auf die Startnummer wird an der Garderobe ein Etikett geklebt, das als Abholschein dient.

Der beste Weg zur Messe?

Es gibt drei Möglichkeiten: mit öffentlichen Verkehrsmitteln, dem Auto oder dem Shuttleservice. Die Startnummer gilt am Veranstaltungstag von 16 Uhr bis Betriebsschluss als kostenloses Kombiticket der Stadtwerke Augsburg für die Zonen 10 und 20. Die Linie 3 hält an der Haltestelle Bukowina Institut, die Regionalbahnlinien R7 und R8 an der Messe. Am Messezentrum stehen außerdem 1.200 kostenlose Parkplätze zur Verfügung, weitere 3.000 kostenlose Parkmöglichkeiten gibt es an der WWK Arena. Von dort fährt Sie ein kostenfreier Shuttleservice zur Messe und wieder zurück.

Wo haben Zuschauer die beste Sicht?

Einen guten Aussichtspunkt bietet sicherlich die Fußgängerbrücke über der Friedrich-Ebert-Straße. Von dort lassen sich Startschuss und Zieleinlauf gut beobachten – für Viele die spannendsten Parts des Laufs. Generell gibt es aber überall entlang der Strecke die Möglichkeit, Kollegen, Familie und Freunde anzufeuern.

Können sich Läufer immer noch anmelden?

Die 12.000 Startplätze sind seit Ende Januar ausgebucht. Der Andrang war wie in den letzten Jahren sehr groß. Die meisten Läufer stellt wie in den Vorjahren MAN Diesel & Turbo (765). Knapp dahinter liegt KUKA (728), auf Platz drei das Klinikum Augsburg (392).

Nach dem Lauf

Wer war am schnellsten? Wer hatte das beste Kostüm? Welche Gruppe war am größten? Alle Infos dazu gibt es nach dem Lauf auf www.B4BSCHWABEN.de. Hier finden Sie ab 22 Uhr auch die ersten Bilder online. Weitere Fotos von den Läufern, der Siegerehrung und der Party danach sowie spannende Infos rund um das Event liefert Ihnen ab Freitag-Nachmittag das offizielle Digital-Magazin zum 7. M-net Firmenlauf: „RUN!“.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben