Personalie

AEV-Trainer Mike Stewart verlässt die Augsburger Panther

Mike Stewart, Trainer des AEV, informierte die Verantwortlichen der Augsburger Panther, dass er das Angebot zur Vertragsverlängerung nicht annehmen wird. Er will sich zur Saison 2019/2020 neuen Aufgaben widmen.

Nun ist es offiziell entschieden: Mike Stewart wird die Augsburger Panther verlassen. Stewart war in den letzten vier Jahren für den AEV tätig. Nun will er sich neuen Herausforderungen stellen.

Vier Jahre bei den Panthern

Mike Stewart wechselte zur Spielzeit 2015-16 nach Augsburg. Insgesamt stand der Austro-Kanadier in seiner vierjährigen Amtszeit in 229 DEL-Partien als Headcoach hinter der Bande der Panther. Zweimal führte der 46-jährige ehemalige österreichische Nationalspieler sein Team in die Playoffs.

„Mike Stewart hat in den vergangenen vier Jahren tolle Arbeit für die Augsburger Panther geleistet. Mit seiner Unterstützung haben wir es geschafft, die sportliche Weiterentwicklung unseres Clubs voranzutreiben. Natürlich wären wir mit Mike auch gerne in eine fünfte gemeinsame Saison gegangen und hätten ihn somit gerne hinter der Bande eines CHL-Teilnehmers gesehen, dennoch respektieren wir natürlich seinen Wunsch nach einer beruflichen Veränderung. Wir danken ihm für seinen großen Einsatz, seinen Anteil an unseren jüngsten Erfolgen und wünschen ihm für seine private und sportliche Zukunft nur das Beste. Mike wird in Augsburg immer willkommen sein“, so Lothar Sigl.

„Immer ein ruhiges und hochprofessionelles Umfeld“

Mike Stewart ergänzt: „Der Abschied aus Augsburg fällt mir nicht leicht. Ich habe diesen Club in den letzten vier Jahren lieben gelernt. Als Trainer konnte ich mich zu jedem Zeitpunkt auf meine Tätigkeit konzentrieren. Wir hatten immer ein ruhiges und hochprofessionelles Umfeld, treue Partner und begeisterungsfähige Fans. So bleibt mir nur, danke zu sagen. Danke für alles Augsburg, es war mir eine Ehre.“

Leonardo Conti erhält Prokura

Erst kürzlich gab es Neuerungen an der Spitze des AEV. So hat die Augsburger Panther Eishockey GmbH die Verantwortlichkeiten von Marketing-Manager Leonardo Conti erweitert und ihm Prokura erteilt. Damit werden seine Verantwortlichkeiten gestärkt und erweitert. Neben seinen neuen Verantwortungsbereichen wird er aber weiterhin für die Leitung der Marketingabteilung zuständig sein.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Personalie

AEV-Trainer Mike Stewart verlässt die Augsburger Panther

Mike Stewart, Trainer des AEV, informierte die Verantwortlichen der Augsburger Panther, dass er das Angebot zur Vertragsverlängerung nicht annehmen wird. Er will sich zur Saison 2019/2020 neuen Aufgaben widmen.

Nun ist es offiziell entschieden: Mike Stewart wird die Augsburger Panther verlassen. Stewart war in den letzten vier Jahren für den AEV tätig. Nun will er sich neuen Herausforderungen stellen.

Vier Jahre bei den Panthern

Mike Stewart wechselte zur Spielzeit 2015-16 nach Augsburg. Insgesamt stand der Austro-Kanadier in seiner vierjährigen Amtszeit in 229 DEL-Partien als Headcoach hinter der Bande der Panther. Zweimal führte der 46-jährige ehemalige österreichische Nationalspieler sein Team in die Playoffs.

„Mike Stewart hat in den vergangenen vier Jahren tolle Arbeit für die Augsburger Panther geleistet. Mit seiner Unterstützung haben wir es geschafft, die sportliche Weiterentwicklung unseres Clubs voranzutreiben. Natürlich wären wir mit Mike auch gerne in eine fünfte gemeinsame Saison gegangen und hätten ihn somit gerne hinter der Bande eines CHL-Teilnehmers gesehen, dennoch respektieren wir natürlich seinen Wunsch nach einer beruflichen Veränderung. Wir danken ihm für seinen großen Einsatz, seinen Anteil an unseren jüngsten Erfolgen und wünschen ihm für seine private und sportliche Zukunft nur das Beste. Mike wird in Augsburg immer willkommen sein“, so Lothar Sigl.

„Immer ein ruhiges und hochprofessionelles Umfeld“

Mike Stewart ergänzt: „Der Abschied aus Augsburg fällt mir nicht leicht. Ich habe diesen Club in den letzten vier Jahren lieben gelernt. Als Trainer konnte ich mich zu jedem Zeitpunkt auf meine Tätigkeit konzentrieren. Wir hatten immer ein ruhiges und hochprofessionelles Umfeld, treue Partner und begeisterungsfähige Fans. So bleibt mir nur, danke zu sagen. Danke für alles Augsburg, es war mir eine Ehre.“

Leonardo Conti erhält Prokura

Erst kürzlich gab es Neuerungen an der Spitze des AEV. So hat die Augsburger Panther Eishockey GmbH die Verantwortlichkeiten von Marketing-Manager Leonardo Conti erweitert und ihm Prokura erteilt. Damit werden seine Verantwortlichkeiten gestärkt und erweitert. Neben seinen neuen Verantwortungsbereichen wird er aber weiterhin für die Leitung der Marketingabteilung zuständig sein.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben