Netzwerktreffen

AEV gibt Sponsoren Einblick in die Augsburger Panther-Welt

Beim Sponsorenabend der Augsburger Panther in der Energiewelt von LEW stand neben dem Netzwerken auch das Thema Stress im Vordergrund.

Bei den Augsburger Panthern gehören auch die Sponsoren zur Eishockey-Familie, auch außerhalb des Eis. Zahlreiche Mittelständler aus der Region unterstützen den Verein und einige halten ihm schon seit Jahren die Treue. Regelmäßige Sponsorenabende sind daher ein fester Bestandteil beim AEV. Am Mittwoch trafen sich Spieler, Verantwortliche und Partner in der Energiewelt von LEW.

Sponsoren ermöglichen Spitzen-Eishockey

Leonardo Conti, Marketingmanager des AEV, begrüßte die knapp 100 Gäste: „Ihr als unsere Sponsoren ermöglicht es, dass wir nachhaltig Spitzen-Eishockey in Augsburg sehen und auch künftig sehen können. Der Start in das neue Jahr war nicht optimal. Aber der Erfolg gegen Iserlohn lässt hoffen, dass es wieder bergauf geht.“

AEV- Sponsoren treffen sich in der Energiewelt von LEW

Mit diesem Sieg hat der AEV sich fast an die Spitze gekämpft. Aktuell sind sie Tabellenzweiter. Wie sich die Panther auf ein Spiel vorbereiten, zeigte an diesem Abend Sven Herzog, Strengt- und Conditioning Coach beim AEV. Er sprach an diesem Abend über Methoden zur Stressbewältigung und Messung des Stresslevels.

Tipps für den beruflichen Alltag

Aus diesem Vortrag konnten sich die Sponsoren Tipps für den privaten und beruflichen Alltag mitnehmen. Denn Stress ist nicht nur Thema im Profisport, sondern betrifft jeden, wie Herzog betont. Dem pflichtet Norbert Schürmann, Technischer Vorstand bei LEW, bei. Auch bei der Mitarbeiterfürsorge sei die Stressbewältigung ein wichtiger Punkt.

Sponsoren konnten sich mit Panther-Spieler austauschen

Leistungsdruck, Zeitdruck, schlechte Ernährung, familiäre Krisen, Bewegungsmangel, all das sind Stressfaktoren. Herzog rät den Sponsoren daher, sich immer ausreichend zu bewegen, sich Freiräume zu schaffen und sich nährstoffreich zu ernähren. Aber besonders wichtig sei genügend Schlaf. Im Anschluss an den Vortrag hatten die Sponsoren noch Gelegenheit sich mit Torwart Markus Keller und Stürmer Christoph Ullmann auszutauschen.

Führung durch die Netzleitstelle

Die Sponsoren bekamen an diesem Abend auch die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Netzleitstelle von LEW zu blicken. Dort erfolgt die Überwachung und Führung der Hoch- und Mittelspannungsnetze. Die Gäste konnten den Spezialisten bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Netzwerktreffen

AEV gibt Sponsoren Einblick in die Augsburger Panther-Welt

Beim Sponsorenabend der Augsburger Panther in der Energiewelt von LEW stand neben dem Netzwerken auch das Thema Stress im Vordergrund.

Bei den Augsburger Panthern gehören auch die Sponsoren zur Eishockey-Familie, auch außerhalb des Eis. Zahlreiche Mittelständler aus der Region unterstützen den Verein und einige halten ihm schon seit Jahren die Treue. Regelmäßige Sponsorenabende sind daher ein fester Bestandteil beim AEV. Am Mittwoch trafen sich Spieler, Verantwortliche und Partner in der Energiewelt von LEW.

Sponsoren ermöglichen Spitzen-Eishockey

Leonardo Conti, Marketingmanager des AEV, begrüßte die knapp 100 Gäste: „Ihr als unsere Sponsoren ermöglicht es, dass wir nachhaltig Spitzen-Eishockey in Augsburg sehen und auch künftig sehen können. Der Start in das neue Jahr war nicht optimal. Aber der Erfolg gegen Iserlohn lässt hoffen, dass es wieder bergauf geht.“

AEV- Sponsoren treffen sich in der Energiewelt von LEW

Mit diesem Sieg hat der AEV sich fast an die Spitze gekämpft. Aktuell sind sie Tabellenzweiter. Wie sich die Panther auf ein Spiel vorbereiten, zeigte an diesem Abend Sven Herzog, Strengt- und Conditioning Coach beim AEV. Er sprach an diesem Abend über Methoden zur Stressbewältigung und Messung des Stresslevels.

Tipps für den beruflichen Alltag

Aus diesem Vortrag konnten sich die Sponsoren Tipps für den privaten und beruflichen Alltag mitnehmen. Denn Stress ist nicht nur Thema im Profisport, sondern betrifft jeden, wie Herzog betont. Dem pflichtet Norbert Schürmann, Technischer Vorstand bei LEW, bei. Auch bei der Mitarbeiterfürsorge sei die Stressbewältigung ein wichtiger Punkt.

Sponsoren konnten sich mit Panther-Spieler austauschen

Leistungsdruck, Zeitdruck, schlechte Ernährung, familiäre Krisen, Bewegungsmangel, all das sind Stressfaktoren. Herzog rät den Sponsoren daher, sich immer ausreichend zu bewegen, sich Freiräume zu schaffen und sich nährstoffreich zu ernähren. Aber besonders wichtig sei genügend Schlaf. Im Anschluss an den Vortrag hatten die Sponsoren noch Gelegenheit sich mit Torwart Markus Keller und Stürmer Christoph Ullmann auszutauschen.

Führung durch die Netzleitstelle

Die Sponsoren bekamen an diesem Abend auch die Gelegenheit, hinter die Kulissen der Netzleitstelle von LEW zu blicken. Dort erfolgt die Überwachung und Führung der Hoch- und Mittelspannungsnetze. Die Gäste konnten den Spezialisten bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben