B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Abkochanordnung für Meitingen und Umgebung
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Landratsamt Augsburg

Abkochanordnung für Meitingen und Umgebung

Das Trinkwasser ist verseucht. Foto: Henrik G. Vogel / pixelio.de
Das Trinkwasser ist verseucht. Foto: Henrik G. Vogel / pixelio.de

Kurz nachdem ein toter Siebenschläfer die Staudengewässer verunreinigt hat, gibt es im Augsburger Land erneut eine bakterielle Verunreinigung des Trinkwassers mit coliformen Keimen.

Aufgrund des Nachweises einer mikrobiologischen Beeinträchtigung des Trinkwassers (Überschreitung der Grenzwerte gemäß der Trinkwasserverordnung) erlässt das Staatliche Gesundheitsamt Augsburg ab Freitag, 25. Oktober 2013 ab sofort ein Abkochgebot für das gesamte Versorgungsgebiet des Marktes Meitingen mit den Ortsteilen Erlingen, Herbertshofen und Langenreichen. Das Trinkwasser wird regelmäßig auf Indikatorkeime hin untersucht. Die Indikatorkeime kommen in Ausscheidungen von Tieren und Menschen vor. Werden diese im Trinkwasser festgestellt, ist es sehr wahrscheinlich, dass sich auch Krankheitserreger im Trinkwasser befinden.

Was bedeutet die Abkochanordnung?

Das Gesundheitsamt gibt in solchen Fällen eine sofortige Abkochanordnung an, denn Trinkwasser, das mit Krankheitserregern verschmutzt ist, kann zu Epidemien führen. Diese Epidemien sind in den Industrieländern allerdings sehr selten geworden. Die Abkochanordnung ist eine Übergangsregelung in der Anfangsphase, die das Trinkwasser desinfiziert, bis es auf andere Art und Weise zentral desinfiziert wird. Die meisten Keime sterben bei 100 ° Celsius ab, daher reicht das Abkochen von 5 bis 10 Minuten aus, um die Krankheitserreger vollständig abzutöten.

Chlorung reinigt bakterielles Wasser

Nach einer kurzfristigen Abkochanordnung, oder auch währenddessen, wird das verunreinigte Wasser meist gechlort. Dadurch werden sämtliche Keime im Wasser unschädlich gemacht. Die Rohrleitungen und Trinkwasserbehälter werden desinfiziert. Insgesamt entsteht dadurch ein besserer Schutz der Bevölkerung.

Was Betroffene beachten sollten

Wichtig ist, dass alle Einwohner in den betroffenen Gebieten ihr Trinkwasser rund 10 Minuten lang abkochen. Auch Spülwasser und Wasser für Tiere müssen abgekocht werden. Um eine ausreichende Chlorung in der Trinkwasseranlage zu erhalten, müssen alle Wasserhähne laufen, bis ein Chlorgeruch wahrzunehmen ist. Für die Bürger wurde eine Info-Hotline eingerichtet. Unter der 08271/8199-0 können sich die Betroffenen am Freitag, 25. Oktober 2013 bis 23.00 Uhr und am Wochenende von 8.00 bis 20.00 Uhr informieren. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema