Baustelle

Ab heute hohe Staugefahr auf der B2 bei Gersthofen

Ab Montag, 6. Mai, beginnen die Bauarbeiten an der Bundesstraße B2 bei Gersthofen. Autofahrer müssen sich auf Staus und Verzögerungen einstellen.

Auf einer der verkehrsreichsten Strecken in Augsburg Land drohen Staus. Denn am 6. Mai 2019 starten die Bauarbeiten an der Bundesstraße 2 bei Gersthofen. In vier Bauabschnitten wird der Fahrbahnbelag zwischen den Anschlussstellen Gersthofen Nord und Stettenhofen auf einer Länge von rund 3,5 Kilometer erneuert. Das teilt das staatliche Bauamt Augsburg mit.  Zur Verbesserung der Lärmsituation soll ein lärmmindernder Belag – eine sogenannte „Dünne Schicht im Heißeinbau auf Versiegelung“ – eingebaut werden. Die Baukosten in Höhe von 1,75 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland.

Hier starten die Bauarbeiten

Begonnen werden die Bauarbeiten zwischen den Anschlussstellen Stettenhofen und Bergstraße in Fahrtrichtung Augsburg. Nachstehender Bauablauf ist geplant. Da die Bauarbeiten stark witterungsabhängig sind, ist eine kurzfristige Verschiebung der Arbeiten möglich, so das Bauamt.

Vier Bauabschnitte

Ab Montag, 6. Mai: Durchführung von bauvorbereitenden Maßnahmen. Zwischen 9:00 und 15:00 steht zeitweise nur ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

Ab Freitag ,10. Mai: Erneuerung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Augsburg. Die B 2 ist bis Montag, 13.05. um 6:00 morgens halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird auf die Gegenfahrbahn umgeleitet. Es steht für jede Fahrtrichtung jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Ab Montag, 13. Mai: Erneuerung der AS Stettenhofen und der AS Bergstraße bis Dienstag, 14.05. Die Ausfahrt aus Donauwörth kommend und die Einfahrt in Richtung Augsburg ist nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die AS Langweid und die AS Gersthofen Nord.

Ab Freitag, 17. Mai: Beginn der Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt.

Baustelle großräumig umfahren 

Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße 2 sind laut Bauamt Verkehrsbehinderungen während der Baumaßnahme nicht zu vermeiden. Das Staatliche Bauamt Augsburg empfiehlt daher allen Verkehrsteilnehmer, den Baubereich möglichst großräumig zu umfahren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Baustelle

Ab heute hohe Staugefahr auf der B2 bei Gersthofen

Ab Montag, 6. Mai, beginnen die Bauarbeiten an der Bundesstraße B2 bei Gersthofen. Autofahrer müssen sich auf Staus und Verzögerungen einstellen.

Auf einer der verkehrsreichsten Strecken in Augsburg Land drohen Staus. Denn am 6. Mai 2019 starten die Bauarbeiten an der Bundesstraße 2 bei Gersthofen. In vier Bauabschnitten wird der Fahrbahnbelag zwischen den Anschlussstellen Gersthofen Nord und Stettenhofen auf einer Länge von rund 3,5 Kilometer erneuert. Das teilt das staatliche Bauamt Augsburg mit.  Zur Verbesserung der Lärmsituation soll ein lärmmindernder Belag – eine sogenannte „Dünne Schicht im Heißeinbau auf Versiegelung“ – eingebaut werden. Die Baukosten in Höhe von 1,75 Millionen Euro trägt die Bundesrepublik Deutschland.

Hier starten die Bauarbeiten

Begonnen werden die Bauarbeiten zwischen den Anschlussstellen Stettenhofen und Bergstraße in Fahrtrichtung Augsburg. Nachstehender Bauablauf ist geplant. Da die Bauarbeiten stark witterungsabhängig sind, ist eine kurzfristige Verschiebung der Arbeiten möglich, so das Bauamt.

Vier Bauabschnitte

Ab Montag, 6. Mai: Durchführung von bauvorbereitenden Maßnahmen. Zwischen 9:00 und 15:00 steht zeitweise nur ein Fahrstreifen pro Fahrtrichtung zur Verfügung.

Ab Freitag ,10. Mai: Erneuerung der Fahrbahn in Fahrtrichtung Augsburg. Die B 2 ist bis Montag, 13.05. um 6:00 morgens halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird auf die Gegenfahrbahn umgeleitet. Es steht für jede Fahrtrichtung jeweils nur ein Fahrstreifen zur Verfügung.

Ab Montag, 13. Mai: Erneuerung der AS Stettenhofen und der AS Bergstraße bis Dienstag, 14.05. Die Ausfahrt aus Donauwörth kommend und die Einfahrt in Richtung Augsburg ist nicht möglich. Die Umleitung erfolgt über die AS Langweid und die AS Gersthofen Nord.

Ab Freitag, 17. Mai: Beginn der Bauarbeiten für den zweiten Bauabschnitt.

Baustelle großräumig umfahren 

Aufgrund der hohen Verkehrsbelastung auf der Bundesstraße 2 sind laut Bauamt Verkehrsbehinderungen während der Baumaßnahme nicht zu vermeiden. Das Staatliche Bauamt Augsburg empfiehlt daher allen Verkehrsteilnehmer, den Baubereich möglichst großräumig zu umfahren.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben