„Laufend Gutes bewirken“

9. M-net Firmenlauf in Augsburg: Anmeldung startet bald

Der M-net Firmenlauf ist mittlerweile eine feste Größe im Augsburger Veranstaltungskalender. Dieses Jahr findet er bereits zum neunten Mal statt. In wenigen Tagen startet der Anmeldungszeitraum.

Der diesjährige M-net Firmenlauf findet am 14. Mai bereits zum neunten Mal statt. Die Anmeldung startet am 12. Februar. Die Veranstalter rechnen damit, dass der Lauf auch in diesem Jahr innerhalb kürzester Zeit ausgebucht sein wird. Ein Teil der Startgelder wird auch 2020 wieder gespendet. Dafür können sich Projekte und Initiativen noch bis zum 11. März bewerben.

„Wer einen der 12.000 Startplätze haben möchte, sollte schnell sein“, sagt Katja Mayer, Geschäftsleiterin der km Sport-Agentur und Organisatorin des Laufs. Sie spricht aus Erfahrung: Im letzten Jahr waren eine Stunde nach Anmeldestart bereits 10.000 Plätze vergeben, einen Tag später war der Lauf ausgebucht. Auch für dieses Jahr erwartet sie ein ähnliches Interesse an dem Event: „Schon die erste Veranstaltung 2012 war mit 3.000 Läufern ausverkauft. Seitdem verzeichnen wir kontinuierlich steigende Teilnehmerzahlen. Dennoch hat der Ansturm im letzten Jahr selbst uns überrascht.“

Team-Captains sind für die Anmeldung zuständig

Am Mittwoch, 12. Februar, um 11 Uhr öffnet das Anmeldeportal. Die Besonderheit beim Firmenlauf: Nicht die einzelnen Läufer melden sich an. Die Anmeldung der Firmenteams übernehmen die Team-Captains. Diese können und sollten sich bereits jetzt registrieren. Denn nur so haben sie direkt zum Anmeldestart Zugriff auf die Datenverwaltung und können dort die Läuferteams aus ihrem Unternehmen eintragen.

Alle, die einen der begehrten Startplätze erhalten, erwartet am 14. Mai an der Augsburger Messe eine Mischung aus Sport und Party. Denn beim Firmenlauf stehe vor allem der Teamgedanke im Mittelpunkt: Gemeinsam die 6,3 Kilometer lange Strecke bewältigen – und das im Ziel auch zusammen feiern.

„Laufend Gute bewirken“ ist das Motto

Um das Miteinander geht es auch noch in einem weiteren Punkt: Unter dem Motto „Laufend Gutes bewirken“ verzichtet die km Sport-Agentur – wie auch bei ihren sonstigen Laufveranstaltungen – auf einen Teil der Startgelder. Schon seit dem ersten Firmenlauf werden pro Teilnehmer zwei Euro für soziale Zwecke gespendet. „Durch die konstant steigende Teilnehmerzahl kommt da mittlerweile eine Summe von weit über 100.000 Euro zusammen“, sagt Katja Mayer. So konnte im vergangenen Jahr die Kartei der Not, das Hilfswerk der Mediengruppe Pressedruck und des Allgäuer Zeitungsverlags mit einer Spende unterstützt werden. Auch die Projekte „Ich schaff’s“ des Förderzentrums Martinschule und „6 Wochen – 6 Sinne“ des Vereins Sinnenfeld e. V. profitierten von der Spende.

Auch in diesem Jahr freut sich das Organisationsteam rund um Katja Mayer wieder auf spannende Initiativen und Ideen. Projekte, die in Frage kommen, sollten ihren Standort in der Region Augsburg haben, einen sozialen Ansatz verfolgen und in sich abgeschlossen sein. „Ein sportlicher Hintergrund wäre schön, ist aber kein Muss“, erklärt Katja Mayer. Bewerbungen mit aussagekräftiger Vorstellung des Projekts sowie einem Kostenplan können noch bis 11. März bei der km Sport-Agentur eingereicht werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
„Laufend Gutes bewirken“

9. M-net Firmenlauf in Augsburg: Anmeldung startet bald

Der M-net Firmenlauf ist mittlerweile eine feste Größe im Augsburger Veranstaltungskalender. Dieses Jahr findet er bereits zum neunten Mal statt. In wenigen Tagen startet der Anmeldungszeitraum.

Der diesjährige M-net Firmenlauf findet am 14. Mai bereits zum neunten Mal statt. Die Anmeldung startet am 12. Februar. Die Veranstalter rechnen damit, dass der Lauf auch in diesem Jahr innerhalb kürzester Zeit ausgebucht sein wird. Ein Teil der Startgelder wird auch 2020 wieder gespendet. Dafür können sich Projekte und Initiativen noch bis zum 11. März bewerben.

„Wer einen der 12.000 Startplätze haben möchte, sollte schnell sein“, sagt Katja Mayer, Geschäftsleiterin der km Sport-Agentur und Organisatorin des Laufs. Sie spricht aus Erfahrung: Im letzten Jahr waren eine Stunde nach Anmeldestart bereits 10.000 Plätze vergeben, einen Tag später war der Lauf ausgebucht. Auch für dieses Jahr erwartet sie ein ähnliches Interesse an dem Event: „Schon die erste Veranstaltung 2012 war mit 3.000 Läufern ausverkauft. Seitdem verzeichnen wir kontinuierlich steigende Teilnehmerzahlen. Dennoch hat der Ansturm im letzten Jahr selbst uns überrascht.“

Team-Captains sind für die Anmeldung zuständig

Am Mittwoch, 12. Februar, um 11 Uhr öffnet das Anmeldeportal. Die Besonderheit beim Firmenlauf: Nicht die einzelnen Läufer melden sich an. Die Anmeldung der Firmenteams übernehmen die Team-Captains. Diese können und sollten sich bereits jetzt registrieren. Denn nur so haben sie direkt zum Anmeldestart Zugriff auf die Datenverwaltung und können dort die Läuferteams aus ihrem Unternehmen eintragen.

Alle, die einen der begehrten Startplätze erhalten, erwartet am 14. Mai an der Augsburger Messe eine Mischung aus Sport und Party. Denn beim Firmenlauf stehe vor allem der Teamgedanke im Mittelpunkt: Gemeinsam die 6,3 Kilometer lange Strecke bewältigen – und das im Ziel auch zusammen feiern.

„Laufend Gute bewirken“ ist das Motto

Um das Miteinander geht es auch noch in einem weiteren Punkt: Unter dem Motto „Laufend Gutes bewirken“ verzichtet die km Sport-Agentur – wie auch bei ihren sonstigen Laufveranstaltungen – auf einen Teil der Startgelder. Schon seit dem ersten Firmenlauf werden pro Teilnehmer zwei Euro für soziale Zwecke gespendet. „Durch die konstant steigende Teilnehmerzahl kommt da mittlerweile eine Summe von weit über 100.000 Euro zusammen“, sagt Katja Mayer. So konnte im vergangenen Jahr die Kartei der Not, das Hilfswerk der Mediengruppe Pressedruck und des Allgäuer Zeitungsverlags mit einer Spende unterstützt werden. Auch die Projekte „Ich schaff’s“ des Förderzentrums Martinschule und „6 Wochen – 6 Sinne“ des Vereins Sinnenfeld e. V. profitierten von der Spende.

Auch in diesem Jahr freut sich das Organisationsteam rund um Katja Mayer wieder auf spannende Initiativen und Ideen. Projekte, die in Frage kommen, sollten ihren Standort in der Region Augsburg haben, einen sozialen Ansatz verfolgen und in sich abgeschlossen sein. „Ein sportlicher Hintergrund wäre schön, ist aber kein Muss“, erklärt Katja Mayer. Bewerbungen mit aussagekräftiger Vorstellung des Projekts sowie einem Kostenplan können noch bis 11. März bei der km Sport-Agentur eingereicht werden.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben