B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
13 RENEXPO® setzt Energiewende um
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
REECO

13 RENEXPO® setzt Energiewende um

Während am Dienstag 18. September beim 10. Forum Zukunft Schwaben der bayerische Minister Martin Zeil, sowie die beiden Präsidenten der IHK Schwaben und HWK Schwaben über die Energiewende diskutierten geht es bei der 13. RENEXPO® um deren Umsetzung. Auch in diesem Jahr wird die RENEXPO® in Augsburg wieder zur wichtigsten Anlaufstelle in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz.

Die Energiewende Managen, das hat sich die 13. RENEXPO® auf die Fahnen geschrieben. Während viele noch über das Thema Energiewende diskutieren handelt die RENEXPO®. Vom 27. bis 30. September findet Deutschlands wichtigste Messe in den Bereichen erneuerbare Energien und Energieeffizienz in Deutschland wieder in Augsburg statt. Auch in diesem Jahr bietet die RENEXPO® wieder eine einzigartige Themenvielfalt. Rund 300 Aussteller informieren auf der RENEXPO® in Augsburg über ihre Neuheiten. Die Messe bietet die optimale Plattform, sich als innovative Marktteilnehmer zu präsentieren.

RENEXPO® informiert Privatperson und Unternehmer gleichermaßen

Die Energiewende ist beschlossene Sache, doch kaum einer weiß, wie sie funktionieren kann. Die 13 RENEXPO® informiert darüber, was erneuerbare Energien leisten können und welche Technologien jetzt und in Zukunft das alternative Energiemodell tragen sollen. Und das die Energiewende jeden angeht, das zeigt auch die Mischung auf der RENEXPO®. Sowohl im privaten als auch im gewerblichen Bereich erhalten Interessenten hier kostenlose Energieberatungen, Unterstützung bei Förderung und Finanzierung sowie Informationen zu aktuellen Trends und Produkten. In Ausstellung, Fachforen, Kongressen und einem abwechslungsreichen Rahmenprogramm wird bei der RENEXPO® die gesamte Bandbreite erneuerbarer Energieträger, Technologien und Dienstleistungen – von Photovoltaik und Solarthermie über Wärmepumpen, Wind- und Wasserkraft bis hin zu Energiedienstleistungen, Mobilität und Green Jobs.

Spezielle Messerundgänge für Handwerker und Ingenieure

Auf der RENEXPO®, die auch 2012 wieder auf dem Augsburger Messegelände stattfindet, können sich die Besucher in den täglich stattfindenden Foren zu den neuesten Trends und Dienstleistungen informieren. Die Foren sind kostenlos. Im Bereich der Energieberatung sind unter anderen der GIH Bundesverband und die unabhängigen Energieberater von Bayernenergie mit dabei. Die RENEXPO® bietet ihren Besuchern zusätzlich geführte Messerundgänge an, bei denen sich jeder einzelne individuell beraten lassen und sich direkt bei der KfW-Bankengruppe über mögliche Förderungen und Finanzierungen informieren kann. Neuerungen gibt es in diesem Jahr für Handwerker und Ingenieure. Für sie bietet die RENEXPO® in diesem Jahr spezielle Messerundgänge an, die auf deren Bedürfnisse zugeschnitten sind.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema