B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Stadtsparkasse Augsburg vergibt Jugendpreis in Friedberg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
„FRISCHER WIND“

Stadtsparkasse Augsburg vergibt Jugendpreis in Friedberg

 Einer der Preisträger: Das Projekt ESS-Kultur aus Friedberg. Foto: SSKA

Jedes Jahr lobt die Stadtsparkasse Augsburg den Jugendpreis „FRISCHER WIND“ aus. Nun stehen die Preisträger aus Friedberg und Augsburg fest.

Der Preis „FRISCHER WIND“ wird durch die Kinder- und Jugendstiftung „AUFWIND“ der Stadtsparkasse Augsburg vergeben. Jedes der vier einstimmig gewählten Siegerprojekte erhält einen Preis in Höhe von jeweils 2.500 Euro.

Neue Bewerbungsphase läuft bereits

„Ich bin immer wieder fasziniert, mit welchem großen Engagement die Gewinnerprojekte sich aktuellen Herausforderungen und Themen unserer Jugend und Gesellschaft widmen“, freut sich Rolf Settelmeier, Stiftungsratsvorsitzender der Stiftung „AUFWIND“, über den Einsatz der Bewerber. Es läuft bereits die Bewerbungsphase für den Preis „FRISCHER WIND 2019“. Projekte oder innovative Ideen mit und für Kinder und Jugendliche in Augsburg und Friedberg können bis zum 31. Dezember 2018 eingereicht werden.

Die Preisträger aus Friedberg und Augsburg

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

2018 konnten zwei Friedberger und zwei Augsburger Projekte überzeugen. Einer der Preisträger ist das Projekt „ESS-Kultur – über Essen die verschiedenen Kulturen kennenlernen“. Das Konzept wurde von der Offenen Ganztagsbetreuung (Oglang) an der Grundschule Friedberg-Süd eingereicht. Der zweite Friedberger Preisträger ist „Musikalische Früherziehung im Verein“. Das Projekt wurde vom Musikverein Haunswies e.V. eingereicht.

Aus Augsburg überzeugte „Viertel vor Tanz – getanzter Stadtrundgang“. Der Tanz und Schule e.V. hatte die Bewerbung dafür eingereicht. Der zweite Preisträger aus der Fuggerstadt ist das Projekt „Radio Reese – Hörcollagen“, das vom Verein Pareaz eingereicht wurde.

Über die Stadtsparkassen-Stiftung „AUFWIND“

Anlässlich ihres 175-jährigen Bestehens errichtete die Stadtsparkasse am 4. November 1996 die Stiftung. Diese soll dazu beitragen, Kindern und Jugendlichen in der Region Augsburg und Friedberg positive Zukunftschancen zu eröffnen. Hierbei unterstützt die Stiftung viele Projekte. Dazu zählen beispielsweise die Kinderuniversität Augsburg, die Museumspädagogik der Augsburger Museen oder auch die Kursprogramme von „Kinderkultur“. Als Gemeinschaftsprojekt mit der Stadt Augsburg, dem Bündnis für Augsburg und der Stadt Friedberg fördert die Stiftung außerdem seit 2010 den Jugendpreis „FRISCHER WIND“.

Erst kürzlich wurden die Förderrichtlinien geändert. Nicht nur ehrenamtliche Projekte werden in Zukunft von der Jury berücksichtigt sondern auch Projekteinreichungen mit Personalkosten in der Budgetaufstellung. Auch Anschluss- beziehungsweise Fortführungsprojekte finden dabei künftig Beachtung.

Artikel zum gleichen Thema