B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Forum Media Group übernimmt australischen Verlag
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Forum Media Group

Forum Media Group übernimmt australischen Verlag

Bruce Duncan (CFO Nextmedia) und David Gardiner (CEO Nextmedia). Foto: Forum Media

Zum 1. Oktober 2013 übernimmt der Fachverlag aus Merching einen australischen Hochkaräter. Damit besitzt die Forum Media Group Unternehmen auf drei Kontinenten.

Das expansionsstarke Unternehmen Forum Media Group aus dem bayerischen Merching übernimmt zum 1. Oktober den viertgrößten australischen Zeitschriftenverlag. Die Nextmedia Gruppe soll den Jahresumsatz um circa 40 Prozent steigern, so die Erwartungen für 2014. Damit hat die Forum Media Group auf drei Kontinenten seine Unternehmen verstreut. „Wir sind in vielen europäischen Ländern vertreten, wir haben ein Tochterunternehmen in China und wir wollen weitere internationale Märkte erobern: Im Zuge unserer weltweiten Expansion ist der australische Zukauf also ein logischer nächster Schritt“, erklärt Ronald Herkert, geschäftsführender Gesellschafter der Forum Media Group.

Forum Media übernimmt viertgrößten Zeitschriftenverlag Australiens

Die Forum Media Group übernimmt die Anteile der Nextmedia Gruppe mit Sitz in Australien vom Private Equity Investor Wolseley, von David Garner - CEO bei Nextmedia - und Bruce Duncan - CFO bei Nextmedia. Bereits zum 25-jährigen Jubiläum im vergangenen Jahr konnte die Forum Media Group erfolgreich Zukäufe in Russland und Ungarn abschließen. Jetzt folgte der Schritt nach Australien. Die Nextmedia Gruppe entstand in den vergangenen fünf Jahren durch die Fusion dreier spezialisierter Zeitschriftenverlage und weiteren Zukäufen verschiedener Einzeltitel. Durch die Zukäufe wurde die Nextmedia Gruppe zum viertgrößten Zeitschriftenverlag Australiens.

Nextmedia Gruppe besitzt Marktführer im Portfolio

Die Nextmedia Gruppe hat insgesamt 40 Publikumszeitschriften im Portfolio, die auf verschiedene Zielgruppen ausgerichtet sind. Einzelne Titel sind Marktführer in ihrem Segment. Lifestyle-, Technik- und Sportmedien wie auch Zeitschriften für Kinder und Motorsport-Fans zählen zum Portfolio des australischen Verlags. Mit der Akquisition von Nextmedia stärkt die bayerische Forum Media Group ihren Geschäftsbereich Publikumsmedien. Ebenso wie bei den Zukäufen in Russland und Ungarn vertraut man auch in Australien auf die Erfahrung der Führungskräfte und Mitarbeiter des neuen Tochterunternehmens: Das Management bleibt ebenso wie die 120 Angestellten von Nextmedia bestehen. Sowohl in Australien als auch in den angrenzenden asiatischen Märkten will die Forum Media Group dynamisch wachsen. Darüber hinaus ist das Unternehmen weiterhin auf der Suche nach attraktiven Zukaufs-, Beteiligungs- und Kooperationsmöglichkeiten, sowohl in Deutschland als auch weltweit.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema