Freistaat vergibt wichtige Auszeichnung

BreFa Bauunternehmung GmbH unter „Bayerns Best 50“

Ministerin Ilse Aigner, Geschäftsführer Gerhard Breher und Juror Tilmann Orth. Foto: StMWi/Siegbert Heuser
Am 27. Juli 2017 fand im Schloss Schleißheim die Preisverleihung zu „Bayerns Best 50“ statt. Dabei erhielt auch die Firma BreFa Bauunternehmung GmbH eine Urkunde.

Die BreFa Bauunternehmung mit Unternehmenssitz in Woringen entwickelte sich 2009 aus der Breher Bau- und Immobilienmanagement GmbH. Es entstand ein General-Unternehmen, das als Spezialist für schlüsselfertige Bauvorhaben im süddeutschen Raum aktiv ist. Eine wichtige Rolle spielt dabei das Thema Nachhaltigkeit sowie die enge Zusammenarbeit mit regionalen Partnern.

Preis für besonders wachstumsstarke Unternehmen

Mit der Auszeichnung „Bayerns Best 50“ würdigt das Bayerische Wirtschaftsministerium seit 2002 alljährlich besonders wachstumsstarke inhabergeführte Mittelstands-Unternehmen. Es war das 16. Mal, dass der Freistaat diese Auszeichnung vergab. Zu den Bewertungskriterien zählt, ob die Unternehmen in den vergangenen Jahren Umsatz und Mitarbeiterzahl überdurchschnittlich steigern konnten. Die über alle Regierungsbezirke verteilten Preisträger wurden von einem unabhängigen Juror, einer Wirtschaftsprüfungs-Gesellschaft, ermittelt. In Schwaben erhielt neben der BreFa Bauunternehmung GmbH beispielsweise auch GEDA aus Asbach-Bäumenheim diese Auszeichnung.

BreFa setzt bekannte Projekte um

Die BreFa Bauunternehmung GmbH konnte mit den mittlerweile rund 160 Mitarbeitern in den letzten Jahren zahlreiche spannende Projekte erfolgreich verwirklichen. Dazu zählen zum Beispiel die Cineplex-Kinos in Memmingen und Penzing, das Parkhotel Maximilian in Ottobeuren, das 4 Sterne Superior Panoramahotel im Oberjoch, Ärztehäuser, Einkaufszentren, Werk- und Lagerhallen, sowie zahlreiche wohnwirtschaftliche Immobilien. BreFa übernimmt bei Projekten alle Leistungen, von der Projektentwicklung bis zum schlüsselfertigen Bau.

Ilse Aigner: „Diese Vorbilder wollen wir würdigen“

„Der Erfolg der bayerischen Wirtschaft gründet sich auf die zahlreichen hervorragenden Unternehmen im Freistaat. Mit dem Preis zeichnen wir die 50 Erfolgreichsten aus. Sie haben beim Umsatz und beim Mitarbeiterwachstum herausragendes geleistet. Diese Vorbilder wollen wir würdigen und Ansporn gebe, die eigenen Ziele mit Engagement und Tatkraft zu verfolgen“, kommentierte Bayerns Wirtschafsministerin Ilse Aigner. Sie übergab die Urkunde sowie einen bayerischen Porzellan-Löwen an den Inhaber der BreFa Bauunternehmung GmbH, Gerhard Breher, im Schloss Schleißheim.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben