Büro 5 GmbH

Warum nicht mal außergewöhnlich?

Seit 2015 existiert die Augsburger Werbeagentur Büro 5 GmbH. Ihr Markenzeichen: Kampagnen, die auffallen. Das würdigte 2019 der Gewinn eines der wichtigsten deutschen Designpreise, des German Brand Awards

Sie kannten sich rund 20 Jahre, als Christiane Albrecht und Jens Rieker vor vier Jahren ihre Werbeagentur Büro 5 GmbH gründeten. Sie Designerin und Konzeptionerin, er Website-Programmierer und Online-Experte. Ihre Spezialität sind Entwicklung und Relaunch von Corporate Identities über alle Kanäle hinweg – von Logo und Broschüre über Websites, Social Media und Blogs bis hin zur Außengestaltung. „Wir sehen eine solche CI-Entwicklung ganzheitlich, sie sollte möglichst das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens umfassen“, sagt Albrecht. Und betont: „Wir sind dabei gerne überraschend.“ Weshalb sie zur Contentvermittlung auf starke Claims und eine damit verbundene starke Bildsprache setzen. „Weil Visuelles mehr als 1.000 Worte sagen kann“, so Albrecht.

In der ganzen Stadt bekannt

Warum in diesem Sinne nicht Außergewöhnliches wagen? Das sagten sich Albrecht und Rieker etwa für eine Kampagne der Augsburger Gärtnerei Wörner. Und präsentierten dem Kunden Claims wie „Grüner wird’s immer“ und „Wörner treibt’s bunter“. Beide mit auffälligen, flächendeckenden Garten- und Naturmotiven auf Straßenbahnen platziert – auf der einen Seite grün dominiert, auf der anderen bunt. Dazu gestalteten sie Smart-Fahrzeuge mit Schnittbildern durch einen Garten. „Eine Kampagne, die in der Stadt bekannt wurde“, erinnert sich Albrecht, „dank aufmerksamkeitsstarker Texte und Bilder.“ Ein Ansatz, der selbst mit vermeintlich profanen Metiers wie Gebäudereinigung funktioniert. Die Idee diesmal: Schaum, überdimensional aufgenommen und die Fahrzeugflotte damit gestaltet. So geschehen für die Meister Eder Gebäudereinigung in Neusäß bei Augsburg. Weil das Motiv auf viel Resonanz stieß, wird es nun auf die gesamte CI des Unternehmens übertragen.

Individuelle Landingpages

An die 200 Kunden hat Büro 5 derzeit. IT-Firmen, Architektur- und Ingenieurbüros, gerne Start-ups, aber auch größere Unternehmen wie MAN oder WashTec. Seit drei Jahren betreuen Albrecht und Rieker die Augsburger Walter Beteiligungen und Immobilien AG, vor allem projektbezogene Logo- und Landingpage-Entwicklung fragt das Unternehmen an. Derzeit etwa für ein Immobilienprojekt im Augsburger Innovationspark. Während Albrecht designt, programmiert Rieker. Texte und Suchmaschinenoptimierung steuert Christian Duttler mit seinem Redaktionsbüro mediatextur bei, ein externer Partner Tür an Tür zu Büro 5.

Sich im Kern finden

Starke Botschaften, visuell wie textlich – sie mit einem Kunden zu erarbeiten, bedeute einen intensiven Austausch, so Albrecht. Besonders wenn er sich nicht im Klaren ist, wohin die Richtung gehen soll. Dann empfiehlt Büro 5 einen Workshop, der die grundlegenden Fragen klärt: Was wollen Sie vermarkten? Was sind Ihre Ziele? Was ist Ihr USP? Wann wollen Sie am Ziel sein? „Der Kunde reflektiert sich, kann sich im Kern selbst finden und seine Ideen mit uns teilen. Das ist dann die Story – Stichwort Storytelling –, die wir je nach Kommunikationskanal entsprechend anpassen.“ Egal ob Fahrzeugbekleidung, Broschüren, Postkarten, Plakate oder Website und Social Media wie Instagram oder Facebook. Und ist eine Kampagne entwickelt, habe der Kunde die Freiheit, die er brauche, um ja zu sagen. Wofür Albrecht und Rieker auf ein ehrliches, authentisches Miteinander Wert legen. „Der Kunde soll sich mit der von uns entwickelten Kampagne wohlfühlen und identifizieren – gerade weil wir gerne überraschend sein wollen und es immer wieder sind.“

Mut und gute Ideen

Eine Überraschung für Albrecht war dieses Jahr der Gewinn des German Brand Awards. Und ein großer Erfolg für eine noch kleine Agentur mit derzeit vier Mitarbeitern. „Es war Mut erforderlich, sich zu bewerben, weil der Prozess ein nicht geringes Investment bedeutete. Aber wir dachten genauso, dass wir gute Ideen haben“, erinnert sich Albrecht. So reichten sie das Kampagnenkonzept für den Augsburger Wasseraufbereiters dilligence systems GmbH ein, selbst ein innovatives Start-up. Und ebenfalls offen für gute Ideen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Büro 5 GmbH

Warum nicht mal außergewöhnlich?

Seit 2015 existiert die Augsburger Werbeagentur Büro 5 GmbH. Ihr Markenzeichen: Kampagnen, die auffallen. Das würdigte 2019 der Gewinn eines der wichtigsten deutschen Designpreise, des German Brand Awards

Sie kannten sich rund 20 Jahre, als Christiane Albrecht und Jens Rieker vor vier Jahren ihre Werbeagentur Büro 5 GmbH gründeten. Sie Designerin und Konzeptionerin, er Website-Programmierer und Online-Experte. Ihre Spezialität sind Entwicklung und Relaunch von Corporate Identities über alle Kanäle hinweg – von Logo und Broschüre über Websites, Social Media und Blogs bis hin zur Außengestaltung. „Wir sehen eine solche CI-Entwicklung ganzheitlich, sie sollte möglichst das gesamte Erscheinungsbild eines Unternehmens umfassen“, sagt Albrecht. Und betont: „Wir sind dabei gerne überraschend.“ Weshalb sie zur Contentvermittlung auf starke Claims und eine damit verbundene starke Bildsprache setzen. „Weil Visuelles mehr als 1.000 Worte sagen kann“, so Albrecht.

In der ganzen Stadt bekannt

Warum in diesem Sinne nicht Außergewöhnliches wagen? Das sagten sich Albrecht und Rieker etwa für eine Kampagne der Augsburger Gärtnerei Wörner. Und präsentierten dem Kunden Claims wie „Grüner wird’s immer“ und „Wörner treibt’s bunter“. Beide mit auffälligen, flächendeckenden Garten- und Naturmotiven auf Straßenbahnen platziert – auf der einen Seite grün dominiert, auf der anderen bunt. Dazu gestalteten sie Smart-Fahrzeuge mit Schnittbildern durch einen Garten. „Eine Kampagne, die in der Stadt bekannt wurde“, erinnert sich Albrecht, „dank aufmerksamkeitsstarker Texte und Bilder.“ Ein Ansatz, der selbst mit vermeintlich profanen Metiers wie Gebäudereinigung funktioniert. Die Idee diesmal: Schaum, überdimensional aufgenommen und die Fahrzeugflotte damit gestaltet. So geschehen für die Meister Eder Gebäudereinigung in Neusäß bei Augsburg. Weil das Motiv auf viel Resonanz stieß, wird es nun auf die gesamte CI des Unternehmens übertragen.

Individuelle Landingpages

An die 200 Kunden hat Büro 5 derzeit. IT-Firmen, Architektur- und Ingenieurbüros, gerne Start-ups, aber auch größere Unternehmen wie MAN oder WashTec. Seit drei Jahren betreuen Albrecht und Rieker die Augsburger Walter Beteiligungen und Immobilien AG, vor allem projektbezogene Logo- und Landingpage-Entwicklung fragt das Unternehmen an. Derzeit etwa für ein Immobilienprojekt im Augsburger Innovationspark. Während Albrecht designt, programmiert Rieker. Texte und Suchmaschinenoptimierung steuert Christian Duttler mit seinem Redaktionsbüro mediatextur bei, ein externer Partner Tür an Tür zu Büro 5.

Sich im Kern finden

Starke Botschaften, visuell wie textlich – sie mit einem Kunden zu erarbeiten, bedeute einen intensiven Austausch, so Albrecht. Besonders wenn er sich nicht im Klaren ist, wohin die Richtung gehen soll. Dann empfiehlt Büro 5 einen Workshop, der die grundlegenden Fragen klärt: Was wollen Sie vermarkten? Was sind Ihre Ziele? Was ist Ihr USP? Wann wollen Sie am Ziel sein? „Der Kunde reflektiert sich, kann sich im Kern selbst finden und seine Ideen mit uns teilen. Das ist dann die Story – Stichwort Storytelling –, die wir je nach Kommunikationskanal entsprechend anpassen.“ Egal ob Fahrzeugbekleidung, Broschüren, Postkarten, Plakate oder Website und Social Media wie Instagram oder Facebook. Und ist eine Kampagne entwickelt, habe der Kunde die Freiheit, die er brauche, um ja zu sagen. Wofür Albrecht und Rieker auf ein ehrliches, authentisches Miteinander Wert legen. „Der Kunde soll sich mit der von uns entwickelten Kampagne wohlfühlen und identifizieren – gerade weil wir gerne überraschend sein wollen und es immer wieder sind.“

Mut und gute Ideen

Eine Überraschung für Albrecht war dieses Jahr der Gewinn des German Brand Awards. Und ein großer Erfolg für eine noch kleine Agentur mit derzeit vier Mitarbeitern. „Es war Mut erforderlich, sich zu bewerben, weil der Prozess ein nicht geringes Investment bedeutete. Aber wir dachten genauso, dass wir gute Ideen haben“, erinnert sich Albrecht. So reichten sie das Kampagnenkonzept für den Augsburger Wasseraufbereiters dilligence systems GmbH ein, selbst ein innovatives Start-up. Und ebenfalls offen für gute Ideen. 

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben