B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Sparkasse Ulm, Ausstellung "Internationale Bildung: Ein Sprungbrett zum Erfolg?"
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Sparkasse Ulm

Sparkasse Ulm, Ausstellung "Internationale Bildung: Ein Sprungbrett zum Erfolg?"

 Dr. Peter Kulitz, Ursula Merckle, Dr. Bernhard Bueb, Dr. Jan Stefan Roell  und Manfred Oster, Foto: Sparkasse Ulm

Die Ausstellung "Internationale Bildung: Ein Sprungbrett zum Erfolg?" ist noch bis zum 28. Januar 2012 in der Sparkasse Neue Mitte zu sehen. Im Rahmen der Ausstellung wird das Schulkonzept und das internationale Bildungsangebot der International School of Ulm/Neu-Ulm (ISU) näher vorgestellt.

Wirtschaftliches Wachstum. Weltweite Vernetzung. Annäherung der Kulturen. Unsere globalisierte Welt bringt eine Vielzahl an Entfaltungs-Möglichkeiten mit sich. Um diesen Herausforderungen gerecht zu werden, gewinnen das vernetzte Denken, die interkulturelle Kompetenz, das internationale Verständnis sowie die englische Sprache immer stärker an Bedeutung. Aus diesem Grund hat es sich die International School of Ulm/Neu-Ulm (ISU) zur Aufgabe gemacht, Kinder zu verantwortungs-bewussten, global denkenden Weltbürgern auszubilden. Im Rahmen einer interessanten Ausstellung werden das Schulkonzept und das internationale Bildungsangebot der ISU noch bis zum 28. Januar 2012 in der Sparkasse Neue Mitte vorgestellt. Öffnungszeiten: montags bis donnerstags von 8 bis 18 Uhr, freitags von 8 bis 16.30 Uhr und samstags von 8.30 bis 16 Uhr. Darüber hinaus bietet die ISU immer samstags von 11 bis 14 Uhr Führungen durch die Ausstellung an. Der Eintritt ist frei.

Vortrags-Veranstaltung: „Internationale Bildung: Ein Sprungbrett zum Erfolg?

Anlässlich der aktuellen Ausstellung veranstalteten die ISU, die IHK Ulm und die Sparkasse Ulm eine gemeinsame Vortrags-Veranstaltung mit dem Titel „Internationale Bildung: Ein Sprungbrett zum Erfolg?“ in der Sparkasse Neue Mitte. Nach der Begrüßung durch Manfred Oster, Vorsitzender des Vorstandes der Sparkasse Ulm, sowie den einleitenden Worten von Dr. Peter Kulitz, Präsident der IHK Ulm und des Baden-Württembergischen Industrie- und Handelskammertages, referierte Dr. Bernhard Bueb. Dr. Bernhard Bueb ist der ehemalige Leiter des Internats Schulen Schloss Salem. Er berichtete über die internationale Bildung und die damit verbundene Frage, ob diese Bildungsform das Sprungbrett zum Erfolg darstelle.

Enge Verbundenheit zwischen der Sparkasse Ulm und der ISU

Zwischen der Sparkasse Ulm und der International School of Ulm/Neu-Ulm (ISU) besteht seit deren Gründung im Jahr 2005 eine sehr enge Verbundenheit. Diese Verbundenheit gründet für die Sparkasse Ulm auf dem klar definierten Ziel, die Bildung zu fördern und speziell schulische Einrichtungen in der Region zu unterstützen. Das Angebot der ISU richtet sich an heimische Familien, die Interesse an einer internationalen Ausbildung ihrer Kinder haben. Außerdem werden international mobile Familien angesprochen. Zu den Gesellschaftern der gemeinnützigen Gesellschaft mit beschränkter Haftung zählen – neben der IHK Ulm als Mitbegründerin – global agierende und namhafte Unternehmen. Hierzu gehören Fritz & Macziol Software und Computervertrieb GmbH, Zwick Roell GmbH & Co. KG, ratiopharm GmbH (Tewa), Wieland-Werke AG, EADS Deutschland GmbH, Voith GmbH, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Hartmetallwerkzeugfabrik Andreas Maier GmbH, Burgmaier Metalltechnik GmbH & Co. KG, Knittel GmbH Städtereinigung, Rentschler Biotechnologie GmbH sowie die private Gesellschafterin Ursula Merckle.

Schulkonzept: Individuelle Förderung und ganzheitliches Lernen

Insgesamt werden derzeit 165 Schüler aus 20 verschiedenen Ländern von rund 30 Lehrkräften aus 12 verschiedenen Nationen in englischer Sprache unterrichtet. Der Lehrplan beruht dabei auf dem „International Baccalaureate“ (IB). Die aktuellen Jahrgangsstufen der Privatschule, die in Bayern als Ersatzschule anerkannt ist, reichen vom Kindergarten bis zur 11. Klasse. Das Schulkonzept der „IB world school“ zeichnet sich durch eine Ganztagesbetreuung aus. Kennzeichnend ist darüber hinaus die individuelle Förderung der Schüler in kleinen Klassen, das ganzheitliche Lernen in familiären Lern-Gemeinschaften sowie die Fokussierung auf die Vermittlung sozialer Kompetenzen.

Tag der offenen Tür der ISU

Die International School of Ulm/Neu-Ulm veranstaltet am Samstag, den 4. Februar 2012 von 10 bis 14 Uhr einen Tag der offenen Tür in der Schwabenstraße 25 in Neu-Ulm. Auf dem Programm stehen Schulführungen durch die Schüler, Live-Unterricht im Kindergarten und in der Oberstufe sowie Präsentationen zum „Diploma Program“ der 11. und 12. Klasse.

Weitere Informationen zur ISU finden Sie auch unter der Internetseite: www.is-ulm.de

Artikel zum gleichen Thema