B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Smartes Termin-Management für Stuttgarter Bürger
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Wilken Corporate Group

Smartes Termin-Management für Stuttgarter Bürger

Die Stadt Stuttgart nutzt das "Smart ServiceCenter" des Ulmer IT-Unternehmens Wilken. Foto: Peter von Bechen/pixelio.de
Die Stadt Stuttgart nutzt das "Smart ServiceCenter" des Ulmer IT-Unternehmens Wilken. Foto: Peter von Bechen/pixelio.de

Stuttgart führt das „Smart ServiceCenter“ der Ulmer IT-Firma Wilken ein. Mit diesem webbasierten Besuchermanagement-System können die Bürger Terminreservierungen ganz einfach online erledigen. Damit positioniert sich die Schwabenmetropole als Vorreiter bei der Umsetzung des eGovernments. 

von Christine Weigl, Online-Redaktion

Die Einführung des „Smart ServiceCenters“ der Firma Wilken ist für die Stadt Stuttgart ein wichtiger Schritt in Sachen Bürgerfreundlichkeit. In Zukunft können die Stuttgarter ihre Behördentermine übers Internet vereinbaren. „Wilken hat uns nicht nur funktional überzeugt. Wichtig war für uns auch die Kompetenz des Wilken-Teams, denn die Einführung des Smart ServiceCenters in der Stadt Stuttgart ist ein echtes Großprojekt“, fasst Johann Herzberg, der verantwortliche Projektleiter in der Abteilung eGovernment, die Gründe für die Entscheidung zusammen. eGovernment lässt sich in etwa als „elektronische Regierung“ ins Deutsche übertragen. Es bedeutet, dass staatliche Institutionen durch digitale Informations- und Kommunikationstechniken mit Bürgern in Kontakt stehen.

Terminvergabe vereinfachen und Wartezeiten verkürzen

Das Wilken „Smart ServiceCenter“ kann mehr als nur Termine übers Internet vereinbaren. Darüber hinaus können Anmeldedetails und Aufrufanlagen in den Bürgerbüros vor Ort integriert werden. Damit verkürzen sich die Wartezeiten der Bürger zusätzlich. Außerdem können vereinbarte Termine und Laufkundschaft gleichmäßig auf freie Sachbearbeiter verteilt werden. Das „Smart ServiceCenter“ wird in den kommenden Monaten als erstes im größten Bürgerbüro Stuttgart-Mitte eingeführt. Alle weiteren 21 Bürgerbüros sollen Schritt für Schritt folgen. Im Anschluss könnte das System des Ulmer IT-Unternehmens Wilken dann in weiteren Behörden mit Besucherverkehr eingesetzt werden. Denkbare Einsatzorte wären etwa die Kämmerei, das Ausländer- oder das Gesundheitsamt.

Know-how aus Ulm in Süddeutschland im Einsatz

Das „Smart ServiceCenter“ der Ulmer IT-Firma Wilken wurde als Web-Anwendung entwickelt, das sich einfach an die elektronischen Terminkalender, die in den Kommunen im Einsatz sind, anbinden lässt. Es stehen Standardschnittstellen sowohl für Lotus Notes und Microsoft Exchange als auch für Lösungen wie Groupwise zur Verfügung. Über in den Ämtern installierte Terminals können sich Bürger auch vor Ort über verfügbare Termine informieren. Das System kann zentral im Wilken Rechenzentrum betreut werden. Damit entfallen alle Kosten und Aufwände, die mit der IT-Administration und -Infrastruktur zusammenhängen. Die Kommunen bezahlen lediglich eine Monatsmiete und Hosting-Gebühr für die Nutzung der Software. Neben Städten wie Ulm, Waiblingen, Schorndorf oder Nürnberg ist Stuttgart nun die erste Landeshauptstadt, die das Smart ServiceCenter von Wilken einsetzt. Auch die kommunalen Rechenzentren Baden-Württembergs sowie Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB) vertrauen in diesem Bereich auf das Know-how der Wilken GmbH. Diese ist Teil der Wilken Unternehmensgruppe, die ein überaus erfolgreiches Geschäftsjahr 2013 verbuchen konnte. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema