B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
SK Ulm: Neuer Marktdirektor für Söflingen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Sparkasse Ulm

SK Ulm: Neuer Marktdirektor für Söflingen

 Thomas Schlipf ist neuer Leiter der Filialdirektion der Sparkasse Ulm in Söflingen. Foto: Sparkasse Ulm

Die Sparkasse Ulm hat in Söflingen einen neuen Filialdirektor. Thomas Schlipf kümmert sich nun seit Anfang Juli um die Kunden in Söflingen, in den Geschäftsstellen in der Römerstraße und am Westplatz und in Ermingen. Der ehemalige Filialdirektor Gerhard Späth arbeitet nun im Immobilienbereich der Sparkasse.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Thomas Schlipf ist der neue Filialdirektor der Sparkasse Ulm in Söflingen. Zu seinem neuen Marktgebiet gehören die Geschäftsstellen in Söflingen, der Römerstraße, am Westplatz und in Ermingen. Nach 16 Jahren erfolgreicher Filialdirektion arbeitet Gerhard Späth nun im Immobilienbereich der Sparkasse.

Thomas Schlipf übernimmt die Marktdirektion in Söflingen

Thomas Schlipf hat zum 1. Juli die Leitung der Sparkassen-Filialdirektion Söflingen übernommen. Damit wird er sich zukünftig um die Belange der Kunden in Söflingen und den Geschäftsstellen Römerstraße und am Westplatz sowie in Ermingen kümmern. Der 30-Jährige tritt damit die Nachfolge von Gerhard Späth an. Dieser hat die Filialdirektion 16 Jahre lang erfolgreich geleitet. Späth bleibt der Sparkasse Ulm weiterhin erhalten. Er wird nun in einer neuen Position im Immobilienbereich arbeiten.

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Schlipf begann sein Karriere mit einer Ausbildung bei der Sparkasse Ulm

Wie Späth begann auch Schlipf seine Berufslaufbahn bei der Sparkasse Ulm. Seine Ausbildung zum Bankkaufmann trat Schlipf im Alter von 16 Jahren an. Nach dem erfolgreichen Abschluss der Ausbildung arbeitete er zunächst als Privatkundenberater in der Geschäftsstelle Wielandstraße. Nach seiner Weiterbildung zum Bankfach- und Bankbetriebswirt leitete er diese Geschäftsstelle ab dem Jahr 2011. Gleichzeitig war Schlipf stellvertretender Marktgebietsleiter der Filialdirektion Ulm-Nord. Anschließend arbeitete der heutige Sparkassen-Filialdirektor für  zwei Jahre bei einem anderen regionalen Kreditinstitut.

Kunden und Mitarbeiter freuen sich über den neuen Filialdirektor

Nun ist Thomas Schlipf wieder zur Sparkasse Ulm zurückgekehrt und wurde als neuer Leiter der Filialdirektion eingesetzt. Sowohl die Kunden als auch seine Mitarbeiter empfingen ihn freundlich. Schlipf zeigte sich begeistert: „Nach einem ersten ,Söflingen-Briefing‘ wurde mir schnell klar, dass hier echte ,Schaffer und Macher‘ mit einem starken Selbstverständnis für ihren traditionsreichen Stadtteil zu Hause sind. Dank diesem sehr guten ersten Eindruck freue ich mich nun, auf das, was jetzt noch kommt.“

Artikel zum gleichen Thema