Umsatzeinbruch

Räuchle GmbH stellt abermals Insolvenzantrag

Die Krise des Automobilzulieferers schien eigentlich überwunden. Doch jetzt stellte das Unternehmen abermals einen Insolvenzantrag. Das sind die Gründe.

Das Dietenheimer Automobilzulieferunternehmen Räuchle GmbH & Co. KG hat beim Amtsgericht Ulm einen Insolvenzantrag gestellt. Die Geschäftsleitung der Räuchle GmbH & Co.KG wurde dabei von der auf Krisensituationen spezialisierten Kanzlei Solutio Schneider Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Biberach, beraten. Das Amtsgericht hat den Sanierungsexperten Dr. Holger Leichtle, Partner der Wirtschaftskanzlei GÖRG, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Ein vorhergehendes Insolvenzverfahren wurde dabei erst im November 2019 für beendet erklärt.

Über 300 Mitarbeiter sind betroffen

Das 1902 gegründete Unternehmen ist einer der führenden deutschen Hersteller von Dreh- und Kaltfließpressteilen in der Automobilzulieferindustrie. Insgesamt 320 Mitarbeiter fertigen Produkte höchster Präzision aus Stahl, Edelstahl und Aluminium. Der Geschäftsbetrieb wird vollumfänglich fortgeführt, heißt es in einer Mitteilung. Hierzu werden intensive Gespräche mit Kunden geführt.

Schwierigkeiten schienen überwunden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach einer Insolvenz im Dezember 2018 wurde das Unternehmen durch eine Investorengruppe übernommen. Das neue Management setzte im Jahr 2019 weitreichende Restrukturierungsmaßnahmen um, kombiniert mit einem umfassenden Investitionsprogramm. Dadurch war bis Anfang 2020 erfolgreich der Turnaround geschafft. Räuchle war damit in der Lage, erfolgreich die Corona-Krise zu meistern. Mit dem Wiederanziehen der Autokonjunktur im ersten Halbjahr 2021 wurden die hoch gesteckten Ziele in puncto Profitabilität und Wachstum erreicht.

Wo lagen die Probleme dann?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Chip-Krise brachen seit Juli die Bestellungen der Kunden massiv ein, so dass sich die Liquiditäts-situation in den letzten Tagen massiv verschlechtert hat. Aus diesem Grund sah sich die Geschäftsführung gezwungen, einen Insolvenzantrag zu stellen: „Die letzten Monate waren gekennzeichnet von Umsatzeinbrüchen von bis zu 40 Prozent und gleichzeitigen deutlichen Materialpreissteigerungen, die wir nicht an die OEM weitergeben konnten.“

Suche nach Investoren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Fokus von Geschäftsleitung und Insolvenzverwaltung liegt derzeit auf der Suche nach potentiellen strategischen Investoren, um so den Geschäftsbetrieb von Räuchle zukunftsfähig aufzustellen und eine nachhaltige Perspektive für Mitarbeiter und Standort unter neuen Rahmenbedingungen zu entwickeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Umsatzeinbruch

Räuchle GmbH stellt abermals Insolvenzantrag

Die Krise des Automobilzulieferers schien eigentlich überwunden. Doch jetzt stellte das Unternehmen abermals einen Insolvenzantrag. Das sind die Gründe.

Das Dietenheimer Automobilzulieferunternehmen Räuchle GmbH & Co. KG hat beim Amtsgericht Ulm einen Insolvenzantrag gestellt. Die Geschäftsleitung der Räuchle GmbH & Co.KG wurde dabei von der auf Krisensituationen spezialisierten Kanzlei Solutio Schneider Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Biberach, beraten. Das Amtsgericht hat den Sanierungsexperten Dr. Holger Leichtle, Partner der Wirtschaftskanzlei GÖRG, zum vorläufigen Insolvenzverwalter bestellt. Ein vorhergehendes Insolvenzverfahren wurde dabei erst im November 2019 für beendet erklärt.

Über 300 Mitarbeiter sind betroffen

Das 1902 gegründete Unternehmen ist einer der führenden deutschen Hersteller von Dreh- und Kaltfließpressteilen in der Automobilzulieferindustrie. Insgesamt 320 Mitarbeiter fertigen Produkte höchster Präzision aus Stahl, Edelstahl und Aluminium. Der Geschäftsbetrieb wird vollumfänglich fortgeführt, heißt es in einer Mitteilung. Hierzu werden intensive Gespräche mit Kunden geführt.

Schwierigkeiten schienen überwunden

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nach einer Insolvenz im Dezember 2018 wurde das Unternehmen durch eine Investorengruppe übernommen. Das neue Management setzte im Jahr 2019 weitreichende Restrukturierungsmaßnahmen um, kombiniert mit einem umfassenden Investitionsprogramm. Dadurch war bis Anfang 2020 erfolgreich der Turnaround geschafft. Räuchle war damit in der Lage, erfolgreich die Corona-Krise zu meistern. Mit dem Wiederanziehen der Autokonjunktur im ersten Halbjahr 2021 wurden die hoch gesteckten Ziele in puncto Profitabilität und Wachstum erreicht.

Wo lagen die Probleme dann?

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Durch die Chip-Krise brachen seit Juli die Bestellungen der Kunden massiv ein, so dass sich die Liquiditäts-situation in den letzten Tagen massiv verschlechtert hat. Aus diesem Grund sah sich die Geschäftsführung gezwungen, einen Insolvenzantrag zu stellen: „Die letzten Monate waren gekennzeichnet von Umsatzeinbrüchen von bis zu 40 Prozent und gleichzeitigen deutlichen Materialpreissteigerungen, die wir nicht an die OEM weitergeben konnten.“

Suche nach Investoren

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Der Fokus von Geschäftsleitung und Insolvenzverwaltung liegt derzeit auf der Suche nach potentiellen strategischen Investoren, um so den Geschäftsbetrieb von Räuchle zukunftsfähig aufzustellen und eine nachhaltige Perspektive für Mitarbeiter und Standort unter neuen Rahmenbedingungen zu entwickeln.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben