B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
INFOMA Innovationspreis für Ebersberg
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
INFOMA® Software Consulting GmbH

INFOMA Innovationspreis für Ebersberg

 Oliver Couvigny, INFOMA-Geschäftsführer, unterstützt mit dem Preis das kommunale Modernisierungs-Bestreben. Foto: INFOMA
Oliver Couvigny, INFOMA-Geschäftsführer, unterstützt mit dem Preis das kommunale Modernisierungs-Bestreben. Foto: INFOMA

Vergangene Woche fand die Verleihung des INFOMA Innovationspreises 2013 statt. Der Preis wurde erstmals von der Ulmer INFOMA Software Consulting GmbH verliehen. Sieger ist der bayerische Landkreis Ebersberg.

Am 15. November 2013 wurde erstmals der INFOMA Innovationspreis verliehen. Der INFOMA Innovationspreis honoriert die Innovationskraft und Zukunftsfähigkeit von Verwaltungen im öffentlichen Bereich. Gewinner war der bayerische Landkreis Ebersberg für seine herausragende Leistung bei der Umsetzung des Projekts „Steuerung über Eckwerte und standardisiertes Berichtswesen für die Politik“.

INFOMA Innovationspreis für neuartiges Projekt

Besonders beeindruckt war Juror Prof. Dr. Jens Weiß von der erfolgreichen Implementierung von Ansätzen strategischer Steuerung. Insbesondere aufgrund der Verlagerung von Planungs- und Steuerungs-Aufgaben in die Ausschüsse, entschied sich der Professor der Hochschule Harz für Ebersberg als Sieger. Als Finalisten qualifizierten sich aus allen Bewerbungen darüber hinaus die Städte Laatzen in Niedersachen, Remscheid in Nordrhein-Westfalen sowie das bayerische Bamberg.

INFOMA-Geschäftsführer zu den Beweggründen

„Immer mehr Kommunen und öffentliche Einrichtungen realisieren zukunftsweisende Projekte, um so eine attraktive, moderne und leistungsstarke Verwaltung zu schaffen. Mit der Anerkennung dieser herausragenden Leistungen wollen wir ein Zeichen setzen“, erläutert INFOMA-Geschäftsführer Oliver Couvigny die Beweggründe für die Initiierung des INFOMA Innovationspreises. „Der Preis steht für unsere Zielsetzung, kommunale Verwaltungen und öffentliche Einrichtungen in ihrem Bestreben nach Modernisierung, Nachhaltigkeit und Wirtschaftlichkeit zu stärken und voranzubringen."

INFOMA-Innovationspreis-Sieger erhält 5.000 Euro für Vor-Ort-Projekt

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch Landrat Robert Niedergesäß freut sich über die Auszeichnung. Für ihn unterstreicht der INFOMA Innovationspreis einmal mehr die Richtigkeit des eingeschlagenen Weges: „Diese tolle Auszeichnung wird uns auch für unsere weiteren Reform-Bemühungen sicherlich neuen Schwung verleihen.“ Mit dem Gewinn verbunden war ein Preisgeld in Höhe von 5.000 Euro. Der Betrag muss für ein soziales Projekt vor Ort aufgewendet werden. Der Landkreis Ebersberg nutzt es für „Ein Erlebnis-Wochenende mit unseren Pflegekindern“.

Zukunftsgerichtete Verwaltung funktioniert mit INFOMA-Software

Alle ausgezeichneten Projekte dokumentieren die zukunftsgerichteten Aktivitäten der Verwaltungen. Ziel des Landkreises Ebersberg war die Verbesserung der Transparenz bei der Erstellung des Haushalts. Ebenso sollte die Durchführung des Haushalts-Planes auf diese Weise transparent werden. Die Idee konnte mit der Steuerung über Eckwerte sowie über Fach-Ausschuss-Budgets erreicht werden. Zum Einsatz kommt dabei ein Analyse- und Steuerungs-System, das von INFOMA unterstützt wird und als Berichtswesen für Politik und Verwaltung fungiert. Die Software des Ulmer Spezialisten erlaubt es den Anwendern, sich auf das Wesentliche, nämlich das Interpretieren von Zahlen zu konzentrieren. So wird die Steuerung der Kreisfinanzen verbesser. Aktuell kommt die siegreiche Strategie rund 130.000 Landkreisbürgern zu Gute.

Stadt Laatzen war Finalist im INFOMA-Innovations-Wettbewerb

Auch die Stadt Laatzen nutzt für ihr Finanzwesen Software von INFOMA. Der übergreifende Prozess der kreativen Kommune wird mit Eckwerte-Beschlüssen, dem städtischen Haushalt mit Zielen sowie mit Maßnahmen und Kennzahlen implementiert. Des weiteren bindet die Stadt mit dieser Methode auch die Durchführung ein, das heißt, dass die effektiven und effizienten Verwaltungs-Handlungen dargestellt werden. Abgerundet wird das Ganze mit einem tagesaktuellen Berichtswesen und kommunaler Marktwirtschaft. Somit erhält die Stadt auch ein Feedback zu ihren Handlungen. Mit diesem Projekt sollen aus der Verwaltung heraus neue kreative Potenziale entwickelt werden. Schließlich sind die ablauf-organisatorischen Aspekte der Verwaltung wesentlicher Kern kommunaler Kreativität.

Stadt Bamberg und ihre Bewerbung für INFOMA-Innovationspreis

Die Stadt Bamberg reichte mit ihrer Bewerbung eine ganze Vielzahl von Projekten ein. All diese sollen letztendlich die Effizienz der Verwaltung und die Transparenz steigern. Darüber hinaus sollen Ressourcen speziell im Finanzbereich eingespart werden. Die Innovation liegt teilweise auch, aber nicht ausschließlich in einzelnen Ausgangs-Projekten, sondern insbesondere auch in der Dienststellen übergreifenden integrativen Gesamtentwicklung. Dafür setzt die Stadt auf das Zusammenspiel zwischen Finanzwesen, Budgetkosten-Kontrolle, Rechnungs-Workflow und dem Dokumenten Managementsystem vom Ulmer Spezialisten INFOMA.

Artikel zum gleichen Thema