B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Bildungs-Akademien der Handwerkskammer Ulm, positive Jahresbilanz
Handwerkskammer Ulm

Bildungs-Akademien der Handwerkskammer Ulm, positive Jahresbilanz

Überbetriebliche Ausbildung an der Bildungsakademie Ulm, Foto: Handwerkskammer Ulm
Überbetriebliche Ausbildung an der Bildungsakademie Ulm, Foto: Handwerkskammer Ulm

„Die Bedeutung unserer Bildungsstätten nimmt zu“, freut sich Dr. Tobias Mehlich, Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer Ulm. „In den letzten Jahren haben sich die Bildungs-Akademien zu multifunktionalen Bildungszentren entwickelt“.

Auch 2011 fiel die Jahresbilanz der Handwerkskammer Ulm positiv aus. Während die Zahl der Unterrichts-Stunden 2010 noch bei 825.000 Stunden lag, fanden 2011 über 900.000 Unterrichts-Stunden statt. Davon entfielen allein rund 380.000 Stunden auf die Meister-Vorbereitung (im Vorjahr waren dies 300.000). Auch der Umsatz, der 2006 noch unter vier Millionen gelegen hatte, konnte noch gesteigert werden. 2011 überstieg der Umsatz der Handwerkskammer Ulm erstmals die sechs Millionen € Marke.

„Stillstand bedeutet in der Bildung Rückschritt“

„Unser Bildungsangebot wird von den Handwerksbetrieben geschätzt. Das wird durch den Zulauf, den wir haben, deutlich“, erklärt Mehlich von der Handwerkskammer Ulm. Wie schon im vergangenen Jahr hatten über 8200 Teilnehmende Kurse an den Bildungs-Akademien besucht. „Die Schnelllebigkeit unserer Zeit, aber auch der Trend des demographischen Wandels sind im Handwerk angekommen. Wer den Anschluss behalten will, muss ständig am Ball bleiben“, sagt Mehlich. „Stillstand bedeutet in der Bildung Rückschritt“. Doch das regionale Handwerk hat längst begonnen, sich aktiv den gesellschaftlichen Herausforderungen zu stellen.

Kursangebot orientiert sich an aktuellen Erwartungen im Handwerk

Die Bildungs-Akademien der Handwerkskammer Ulm haben sich gerade für kleine und mittlere Betriebe in den letzten Jahren zu wichtigen Weiterbildungs-Einrichtungen entwickelt. Das Kursangebot orientiert sich dabei stets an den aktuellen Erwartungen im Handwerk. Kursinhalte, beispielsweise im Bereich Energie, werden kontinuierlich angepasst. Neu waren im Kursangebot 2011 der Handwerkskammer Ulm beispielsweise Kurse im Bereich der Gebäude- und Energietechnik. „Auch dem Wunsch nach individueller betrieblicher Bildungs-Beratung kommt die Handwerkskammer gerne nach“, erläutert Mehlich. „Wer ein passgenaues Angebot sucht, kann sich an unseren Bildungscoach wenden“. Dieser berate kostenlos und gebe gute Tipps, wie der einzelne Betrieb seine Mitarbeiter weiter qualifizieren kann.

Ausblick auf das Jahr 2012

Zu den großen Aufgaben des Jahres 2012 zählen weitere technische Modernisierungen an den Bildungsakademien Ulm und Friedrichshafen, mit einem Investitions-Volumen von rund 2 Millionen Euro. Mehlich: „In Friedrichshafen packen wir dieses Jahr den Umbau eines Multifunktions-Lehrsaales an. Die Modernisierung der Einrichtungen und der Hallen werden modernes Lernen noch verbessern“. Erstmals werden außerdem Kurse am Standort Schwäbisch Gmünd angeboten.

Informationen zum neuen Bildungsprogramm der Bildungs-Akademien der Handwerkskammer Ulm sind in der gleichnamigen Broschüre zu finden. Diese liegt an den Bildungs-Akademien in Ulm, Friedrichshafen und Schwäbisch Gmünd aus und steht im Internet unter www.hk-ulm.de zum Download bereit.

Artikel zum gleichen Thema