B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Öl-Anschlag Unterallgäu Motorrad Unfall
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Öl-Anschlag auf Motorradfahrer

Öl-Anschlag Unterallgäu Motorrad Unfall

Öl-Spur im Unterallgäu kostete einen 37-jährigen Motorrad-Fahrer das Leben. Es ist immer noch unklar, wer für die unglaubliche Tat im Allgäu verantwortlich ist. Nun soll bei der Klärung des Falls die Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ helfen, so die Augsburger Allgemeine.

Die Motorradsaison war frisch eröffnet und das Wetter spielte am 17. August auch mit. Viele Motorrad-Fahrer stiegen auf ihre Maschinen und genossen den wunderschönen Tag. Doch so schön dieser Tag begann, so schrecklich endete er auch. Es war nicht nur für Motorrad-Fahrer ein Schock, als am 17. April ein 37-Jähriger Motorrad-Fahrer zwischen Markt Rettenbach und Ottobeuren im Unterallgäu auf einer Ölspur ausrutschte und starb. Die Ölspur wurde vorsätzlich gelegt, denn auch im Umkreis von Markt Rettenbach wurden Öl-Spuren und Glassplitter gefunden, B4B SCHWABEN berichtete.

Öl-Spur war ein Attentat auf Motorrad-Fahrer

Der Motorrad-Fahrer, der Vater von zwei Kindern war, rutschte in einer Kurve auf der gelegten Ölspur aus und prallte gegen ein entgegenkommendes Auto. Für ihn kam jede Hilfe zu spät. Es war schnell klar, dass die Öl-Spur absichtlich von einem Unbekannten gelegt wurde. Auf der Straße wurde nicht nur Öl gefunden sondern auch Splitter einer Glasflasche. Außerdem wurden im Umkreis mehrere Ölflecken, mit genau dem gleichen Muster entdeckt.

„Aktenzeichen XY … ungelöst“ soll helfen

Bisher konnte die Polizei noch nicht ermitteln wer verantwortlich für diese hinterlistige Tat ist. Aus diesem Grund richtet sich die Polizei nun an die breite Öffentlichkeit. Mithilfe der Sendung „Aktenzeichen XY … ungelöst“ will die Polizei weitere Hinweise zum Öl-Attentäter in Erfahrung bringen, berichtete die Augsburger Allgemeine. Der Polizei ist es von hoher Bedeutung, dass dieser Fall so schnell wie möglich aufgeklärt wird, um weitere Unfälle dieser Art zu verhindern. Hinweise die zur Aufklärung beitragen werden daher mit 8000 Euro belohnt, so die Augsburger Allgemeine. Wichtig seien für die Polizei vor allem Informationen von Augenzeugen, die eventuell gesehen haben, wie die Flaschen auf der Fahrbahn zerbrochen wurden. „Aktenzeichen XY … ungelöst“ wird am Mittwoch, 24. August ab 20:15 ausgestrahlt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema