Millionengrenze geknackt

Flughafen Memmingen startet mit Rekordzahlen ins neue Jahr

Am Flughafen Memmingen war 2017 einiges los. Foto: © Flughafen Memmingen GmbH
Noch nie in der Geschichte des Flughafens Memmingen sind so viele Passagiere auf dem Allgäu Airport gelandet und gestartet wie im Jahr 2017. Die Bilanz des abgelaufenen Geschäftsjahres 2017 verzeichnet den Rekordwert von 1.179.875 Fluggästen.

Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr um 18,37 Prozent. Insgesamt 21 Luftverkehrs-Gesellschaften flogen Memmingen im Linien- und Charterflugbetrieb an und bedienten dabei 60 Zielorte in Europa, Afrika und Asien. Daneben feierte der Flughafen im vergangenen Jahr das zehnjährige Jubiläum der zivilen Luftfahrt.

„Der Flughafen Memmingen ist längst eine feste Größe“

Im November begrüßte Schmid den millionsten Passagier des Jahres 2017. „Wir haben unsere vorsichtigen Prognosen alle übertroffen und konnten eindrucksvoll unter Beweis stellen, dass der Flughafen Memmingen längst ein Erfolgsmodell ist“, erklärt Schmid. Demnach verzeichnete der Airport 2017 insgesamt 1.179.875 Passagiere. Dies bedeutet gegenüber dem Vorjahr ein Plus von 18,37 Prozent. 2016 schrammte mit 996.714 Passagieren knapp an der Millionengrenze vorbei. „Der Flughafen Memmingen ist in Süddeutschland und in den angrenzenden Ländern längst eine feste Größe“, analysiert der Airport Chef das gute Ergebnis. Dies sei keine Eintagsfliege, sondern Folge einer kontinuierlichen Entwicklung. 

21 Luftverkehrs-Gesellschaften bedienten den Allgäu Airport 2017

Denn ebenso wie der Airport bei den Passagieren eine immer größer werdende Rolle spielt, ist er auch für zahlreiche Fluggesellschaften wichtiger Teil ihres Streckennetzes. So hat Ryanair im letzten Jahr den Flughafen zur Base erklärt und ein Flugzeug vor Ort stationiert. Das bedeutete nicht nur sechs neue Strecken, sondern auch 35 zusätzliche Arbeitsplätze für die Region. Von den 21 Luftverkehrs-Gesellschaften, die Memmingen im letzten Jahr anflogen, taten dies sechs im Linienflugbetrieb. Die übrigen waren als Charter für Reiseveranstalter und für Unternehmen der Region tätig. Ryanair, Wizzair und die russische Pobeda sind die Top-Kunden des Flughafens. Sie bedienten regelmäßig 35 Ziele in Europa, Afrika und Asien.

Allgäu Airport zählte 2017 insgesamt 20.620 Flugbewegungen

Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 60 Zielorte angeflogen. Dabei kam es zu insgesamt 20.620 Flugbewegungen, was einem Plus von 7,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahr (19.122) entspricht. Besonders beliebt waren dabei London Stansted, gefolgt von Sofia, Moskau, Porto und Kiew. Der 22. August markierte mit 5.708 Passagieren den Tag mit den meisten Fluggästen in der bisherigen Airport-Geschichte. Der September war mit 124.481 Flugreisenden der Top-Monat des Jahres, knapp gefolgt vom Oktober mit 124.126 Passagieren.

Ausblick

Das Jahr 2018 bringe mit dem Beginn der Baumaßnahmen eine weitere Herausforderung mit sich, erklärt Airport Geschäftsführer Ralf Schmid. So soll unter anderem die Start- und Landebahn von 30 auf 45 Meter erweitert werden. Nachdem auch die organisatorische Neuausrichtung des Unternehmens weitgehend abgeschlossen sei, blickt Schmid optimistisch in das Jahr 2018 und rechnet mit einem weiteren Wachstum.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben