Erasmus Förderprogramm

Austausch der Memminger FOS mit der Prager Handelsakademie

Im Rahmen des Austauschprogramms Erasmus + sammeln zwei Jugendliche aus Prag erste Berufserfahrung. Wie durch wirklichen Kontakt ein europäisches Gefühl entsteht.

Ein richtiger Austausch vor Ort: darüber freuten sich nicht nur die Verantwortlichen der Staatlichen Fach- und Berufsoberschule Memmingen (FOS/BOS), sondern auch Mark Videvic und Arleta Alaridová. Die beiden besuchen die Englisch-Deutsche Handelsakademie in Prag und nehmen am Austauschprogramm Erasmus+ mit Firmen in der Region teil.

Die Praktikumsbetriebe

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Arleta Alaridová absolviert ihr Praktikum im Management Centrum Schloss Lautrach, Mark Videvic bei der Stetter GmbH. Der dritte Praktikumsteilnehmer konnte kurzfristig wegen Krankheit seine Stelle in der Buchhandlung Spiegelschwab leider nicht antreten. Zustande gekommen ist der Austausch, der noch bis 30. Oktober läuft, über die Schulpartnerschaft der Memminger FOS/BOS, die im Januar 2020 in Prag den Partnerschaftsvertrag unterschrieben hatte. Seither gab es jedoch nur Kontakt auf virtueller Ebene.

Europäisches Miteinander

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberbürgermeister Manfred Schilder bedankte sich bei der Schulleitung der FOS/BOS sowie bei den Vertretern der Firmen für deren Einsatz und war, wie die Teilnehmenden, froh über diesen ersten Besuch nach der unfreiwilligen Corona-Pause. „Denn nur durch wirklichen Kontakt und persönliche Begegnungen entsteht echtes Miteinander. Und damit auch ein europäisches Gefühl bei den Menschen“, findet das Memminger Stadtoberhaupt beim Empfang im Rathaus. Er wünsche den beiden noch einen angenehmen Aufenthalt hier in der Region und viele schöne Erfahrungen – im beruflichen wie im privaten Umfeld.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die tschechischen Partner besuchen derzeit die 11. Jahrgangsstufe im kaufmännisch-verwaltenden Zweig ihrer Schule und sprechen neben Tschechisch auch Deutsch und Englisch. Zusätzlich zum Praktikum nehmen sie auch an einem Sprachkurs und an einem Rahmenprogramm teil. Zum Rahmenprogramm zählen Stadtführungen, Betriebsbesichtigungen und Ausflüge in und um Memmingen, berichtet Schulleiter Karl Albrecht.

Finanzielle Förderung

Im Mai 2022 werden im Gegenzug voraussichtlich sechs Fachoberschüler der Ausbildungsrichtung „Internationale Wirtschaft“ nach Prag gehen und dort ihre ersten Berufserfahrungen im europäischen Ausland sammeln. Der Austausch wird finanziell durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert und ist von Erasmus + kofinanziert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Erasmus Förderprogramm

Austausch der Memminger FOS mit der Prager Handelsakademie

Im Rahmen des Austauschprogramms Erasmus + sammeln zwei Jugendliche aus Prag erste Berufserfahrung. Wie durch wirklichen Kontakt ein europäisches Gefühl entsteht.

Ein richtiger Austausch vor Ort: darüber freuten sich nicht nur die Verantwortlichen der Staatlichen Fach- und Berufsoberschule Memmingen (FOS/BOS), sondern auch Mark Videvic und Arleta Alaridová. Die beiden besuchen die Englisch-Deutsche Handelsakademie in Prag und nehmen am Austauschprogramm Erasmus+ mit Firmen in der Region teil.

Die Praktikumsbetriebe

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Arleta Alaridová absolviert ihr Praktikum im Management Centrum Schloss Lautrach, Mark Videvic bei der Stetter GmbH. Der dritte Praktikumsteilnehmer konnte kurzfristig wegen Krankheit seine Stelle in der Buchhandlung Spiegelschwab leider nicht antreten. Zustande gekommen ist der Austausch, der noch bis 30. Oktober läuft, über die Schulpartnerschaft der Memminger FOS/BOS, die im Januar 2020 in Prag den Partnerschaftsvertrag unterschrieben hatte. Seither gab es jedoch nur Kontakt auf virtueller Ebene.

Europäisches Miteinander

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Oberbürgermeister Manfred Schilder bedankte sich bei der Schulleitung der FOS/BOS sowie bei den Vertretern der Firmen für deren Einsatz und war, wie die Teilnehmenden, froh über diesen ersten Besuch nach der unfreiwilligen Corona-Pause. „Denn nur durch wirklichen Kontakt und persönliche Begegnungen entsteht echtes Miteinander. Und damit auch ein europäisches Gefühl bei den Menschen“, findet das Memminger Stadtoberhaupt beim Empfang im Rathaus. Er wünsche den beiden noch einen angenehmen Aufenthalt hier in der Region und viele schöne Erfahrungen – im beruflichen wie im privaten Umfeld.

Abwechslungsreiches Rahmenprogramm

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die tschechischen Partner besuchen derzeit die 11. Jahrgangsstufe im kaufmännisch-verwaltenden Zweig ihrer Schule und sprechen neben Tschechisch auch Deutsch und Englisch. Zusätzlich zum Praktikum nehmen sie auch an einem Sprachkurs und an einem Rahmenprogramm teil. Zum Rahmenprogramm zählen Stadtführungen, Betriebsbesichtigungen und Ausflüge in und um Memmingen, berichtet Schulleiter Karl Albrecht.

Finanzielle Förderung

Im Mai 2022 werden im Gegenzug voraussichtlich sechs Fachoberschüler der Ausbildungsrichtung „Internationale Wirtschaft“ nach Prag gehen und dort ihre ersten Berufserfahrungen im europäischen Ausland sammeln. Der Austausch wird finanziell durch den Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds gefördert und ist von Erasmus + kofinanziert.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben