B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Lattemann & Geiger optimiert Geschäftsprozesse: Rund 90 Prozent werden digital
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe Holding GmbH & Co. KG

Lattemann & Geiger optimiert Geschäftsprozesse: Rund 90 Prozent werden digital

Symbolbild. Foto: Siri Stafford / DigitalVision / thinkstock

Die Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe (L&G) startet mit vollem Einsatz in die Zukunft. Bis 2017 werden bei dem Kemptener Unternehmen rund 90 Prozent der operativen und administrativen Geschäftsprozesse digitalisiert. In der Folge werden Zeit und Kosten reduziert. Aber vor allem stärkt L&G damit seine Wettbewerbsposition in einem Markt mit steigenden Kundenansprüchen an Effizienz, Qualität und Kreativität.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

In einem Jahr will die Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe (L&G) rund 90 Prozent der operativen und administrativen Geschäftsprozesse digitalisieren. Das spart künftig nicht nur Zeit und Kosten, sondern auch die Mitarbeiter werden entlastet.

Mitarbeiter profitieren von moderner IT

Moderne IT optimiert nicht nur Prozesse und senkt Kosten. Sondern sie ist auch die Basis für die Freisetzung von Potenzialen bis hin zur Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen. Laut L&G ist in der Kundenbetreuung zum Beispiel von einer Effizienzverbesserung von mindestens 40 Prozent auszugehen. Die Mitarbeiter können anstatt Stunde um Stunde im Auto unterwegs zu sein, die Vorgänge künftig ortsunabhängig bearbeiten. Das entlastet die Mitarbeiter und schafft Raum für Kreativität und neue Konzepte. Außerdem wird es möglich, die Herausforderungen des Marktes noch besser zu bewältigen.

L&G startete 2005 mit App im Bereich Gebäudereinigung

L&G setzt schon lange auf optimierte Geschäftsprozesse durch IT. Bereits 2005 setzte L&G erstmalig eine Smartphone-App zur Teamvernetzung im Bereich Gebäudereinigung ein. „GEKO-Soft“ war eine der ersten mobilen Business-Anwendungen dieser Art zum damaligen Zeitpunkt und gilt noch heute als richtungsweisend. Das Programm führt die vielen innerhalb eines Auftrags anfallenden Daten – vom Angebot bis zur Endkontrolle – auf einer Plattform zusammen und wertet sie nach verschiedenen Kriterien aus. Es erfolgt zum Beispiel ein ständiger Abgleich von Anforderungsprofil und Leistungserstellung. Abweichungen können damit sofort erkannt und korrigiert werden.

„Solche Tools sind der Schlüssel für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit“

Transparenz und Kontrolle bei gleichzeitig größtmöglicher Prozesseffizienz sind dabei die wichtigsten Anforderungen an das heutzutage komplexe Immobilien- und Facility Management. Zum Beispiel die  Versicherungskammer Bayern (VKB) und die Kreissparkasse München-Starnberg-Ebersberg arbeiten auf Kundenseite mit der App. „Solche Tools für die Steuerung von Dienstleistungen zwischen Auftraggeber und Auftragnehmer sind der Schlüssel für eine langfristige und erfolgreiche Zusammenarbeit; sie sind ein Hauptkriterium für die Auswahl von Lieferanten“, so Volker Auf der Landwehr-Thümer, Abteilungsleiter Gebäudeservice & Fuhrpark der VKB. 

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema