Neue Technologie

VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu: Video-Banking soll Filialen retten

Immer weniger Menschen nehmen den Service in einer Bank-Filiale wahr – Grund dafür ist das Online-Banking. Kleineren Filialen droht daher die Schließung. Ein Video-Bankschalter soll das Problem lösen.

Denn die Kunden erledigen Bankgeschäfte zunehmend online per Smartphone oder Computer und kommen nicht mehr in die Filiale. Daher lohnen sich für die Banken kleine Zweigstellen oft nicht mehr. Doch gerade auf dem Land schätzen die Kunden die persönlichen Service– ein Dilemma. Die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu hat dafür nun eine Lösung.

Alternative zum herkömmlichen Bankschalter

Sie hat gemeinsam mit einer Tochter des Münchner Flughafens eine Alternative zum herkömmlichen Bankschalter entwickelt – den Videoservice. Der persönliche Kontakt bleibt dabei im Vordergrund, ohne dass ein Berater vor Ort mehr nötig ist.

Persönlicher Kontakt durch Video-Ansprechpartner 
In den Geschäftsstellen in Neugablonz, Marktoberdorf, Rieden und Wertach können Kunden sich vor Ort direkt in den Video-Service-Bereich gehen. Dort baut sich automatisch eine Verbindung zu einem Video-Ansprechpartner im Kundencenter in Pfronten auf. Wenn der Kunde Diskretion wünscht, kann der Bankberater per Mausklick die Tür zum Videoservice-Bereich schließen. Dokumente werden per Kamera abgefilmt und unterschrieben wird digital.

Technologie auch für B2B-Bereich
Die Resonanz und das Interesse sind laut VR Bank auch bei anderen Banken und sogar branchenübergreifend groß. Die VR Bank hat sich deshalb entschieden, die Technologie im B2B-Bereich unter dem Namen tellma anzubieten und zu vertreiben. Einige Banken im In- und Ausland setzen schon auf die Technik aus dem Ostallgäu, weitere stehen in Verhandlungen.

Weitere Filialen folgen

In 2019 wird der Videoservice auch innerhalb des Filialnetzes der VR Bank weiter ausgebaut. In Buchloe, Oberbeuren, Biessenhofen sowie an zwei Standorten in Füssen, einer davon im neuen V-Markt, wird um einen Videoservice ergänzt.

Stark erweiterte Öffnungszeiten
Das ermöglicht auch in kleinen Geschäftsstellen auf dem Land persönlichen Service zu stark erweiterten Öffnungszeiten. Von Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr können die Kunden der Bank von Angesicht zu Angesicht mit einem Bankberater sprechen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
Neue Technologie

VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu: Video-Banking soll Filialen retten

Immer weniger Menschen nehmen den Service in einer Bank-Filiale wahr – Grund dafür ist das Online-Banking. Kleineren Filialen droht daher die Schließung. Ein Video-Bankschalter soll das Problem lösen.

Denn die Kunden erledigen Bankgeschäfte zunehmend online per Smartphone oder Computer und kommen nicht mehr in die Filiale. Daher lohnen sich für die Banken kleine Zweigstellen oft nicht mehr. Doch gerade auf dem Land schätzen die Kunden die persönlichen Service– ein Dilemma. Die VR Bank Kaufbeuren-Ostallgäu hat dafür nun eine Lösung.

Alternative zum herkömmlichen Bankschalter

Sie hat gemeinsam mit einer Tochter des Münchner Flughafens eine Alternative zum herkömmlichen Bankschalter entwickelt – den Videoservice. Der persönliche Kontakt bleibt dabei im Vordergrund, ohne dass ein Berater vor Ort mehr nötig ist.

Persönlicher Kontakt durch Video-Ansprechpartner 
In den Geschäftsstellen in Neugablonz, Marktoberdorf, Rieden und Wertach können Kunden sich vor Ort direkt in den Video-Service-Bereich gehen. Dort baut sich automatisch eine Verbindung zu einem Video-Ansprechpartner im Kundencenter in Pfronten auf. Wenn der Kunde Diskretion wünscht, kann der Bankberater per Mausklick die Tür zum Videoservice-Bereich schließen. Dokumente werden per Kamera abgefilmt und unterschrieben wird digital.

Technologie auch für B2B-Bereich
Die Resonanz und das Interesse sind laut VR Bank auch bei anderen Banken und sogar branchenübergreifend groß. Die VR Bank hat sich deshalb entschieden, die Technologie im B2B-Bereich unter dem Namen tellma anzubieten und zu vertreiben. Einige Banken im In- und Ausland setzen schon auf die Technik aus dem Ostallgäu, weitere stehen in Verhandlungen.

Weitere Filialen folgen

In 2019 wird der Videoservice auch innerhalb des Filialnetzes der VR Bank weiter ausgebaut. In Buchloe, Oberbeuren, Biessenhofen sowie an zwei Standorten in Füssen, einer davon im neuen V-Markt, wird um einen Videoservice ergänzt.

Stark erweiterte Öffnungszeiten
Das ermöglicht auch in kleinen Geschäftsstellen auf dem Land persönlichen Service zu stark erweiterten Öffnungszeiten. Von Montag bis Freitag, 8 bis 18 Uhr können die Kunden der Bank von Angesicht zu Angesicht mit einem Bankberater sprechen.

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben