B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Lechwerke bauen Photovoltaik-Anlagen in Biessenhofen
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Solarstrom für regionales Verteilnetz

Lechwerke bauen Photovoltaik-Anlagen in Biessenhofen

 Symbolbild einer Photovoltaik-Freiflächenanlage. Foto: LEW / Rainer Funck

Auf dem Grundstück der Lechwerke (LEW) beim Umspannwerk am Südwestrand der Gemeinde wird derzeit die neue Photovoltaik-Freiflächenanlage gebaut. Die Module sollen künftig ein Viertel des Strombedarfs aller Biessenhofener Haushalte abdecken.

Rund 1.200 Quadratmeter fasst die Freiflächenanlage der Lechwerke. Der erzeugte Strom wird in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Bereits Ende November startete LEW zusammen mit den Spezialisten für Solarkraftwerksbau von Belectric die Arbeiten zum Bau der Anlage. Die Kosten für Bau und Betrieb übernehmen die LEW selbst. Für das Jahr 2020 ist nochmals eine Erweiterung der Stromerzeugung aus Sonnenenergie auf dem Gelände des Biessenhofener Umspannwerks vorgesehen.

Lechwerke wollen Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien stärken

Der Bebauungsplan sieht dafür die Errichtung eines zweiten Solarkraftwerks mit ebenfalls 750 Kilowattpeak vor, die höchstmögliche Leistung der Anlage. Ziel der Lechwerke ist es, die Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien weiter voranzubringen. LEW erzeugt in der Region Strom ausschließlich aus Wasserkraft und Sonnenenergie.

Die nächsten Schritte sind bereits geplant

Bis Mitte Dezember sollen die erforderlichen Kabel in die Erde gelegt und die Unterkonstruktion für die PV-Module installiert sein. Für Januar nächsten Jahres ist die Montage der Module mit einer Leistung von jeweils 275-Watt geplant. Bis Ende Februar richten die Lechwerke zudem die Transformatoren- und Übergabestation ein. Ab Frühjahr 2018 soll die Photovoltaikanlage dann Strom erzeugen und direkt in das regionale Verteilnetz einspeisen.

Mehr über die Lechwerke

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die LEW-Gruppe ist als regionaler Energieversorger in Bayern und Teilen Baden-Württembergs tätig und beschäftigt rund 1.800 Mitarbeiter. LEW versorgt Privat-, Gewerbe- und Geschäftskunden sowie Kommunen mit Strom und Gas und bietet ein breites Angebot an Energielösungen. Die LEW-Gruppe betreibt das Stromverteilnetz in der Region und ist mit 36 Wasserkraftwerken einer der führenden Erzeuger von umweltfreundlicher Energie aus Wasserkraft in Bayern. Außerdem bietet LEW Dienstleistungen in den Bereichen Netz- und Anlagenbau, Energieerzeugung und Telekommunikation an. Die Lechwerke AG gehört zu innogy SE, dem führenden deutschen Energieunternehmen.

Artikel zum gleichen Thema