B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Hörnerdörfer mit Gästerekord Tourismus Hörnerdörfer GmbH
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Tourismus Hörnerdörfer GmbH

Hörnerdörfer mit Gästerekord Tourismus Hörnerdörfer GmbH

 Trotz spätem Schnee die Hörnerdörfer verbuchen für die Wintersaison mehr Urlauber als je zuvor, Foto Tourismus Hörnerdörfer GmbH

Einen deutlichen Gästezuwachs konnten die Hörnerdörfer im Winter verzeichnen. Auch wenn der Schnee erst sehr spät kam, zog es so viele Besucher in die Hörnerdörfer wie noch nie.

Auf ein sehr erfolgreiches Winterhalbjahr 2011/2012 blicken die Hörnerdörfer zurück. Mit 129.328 Gästeankünften konnten 620.823 Übernachtungen erzielt werden. So viele Besucher gab es noch nie in den Hörnerdörfern Fischen, Bolsterlang, Obermaiselstein, Balderschwang und Ofterschwang. Das Ergebnis verbesserte sich gegenüber der Wintersaison 2010/2011 um 10,8 Prozent. Am meisten Ankünfte zählten die Hörnerdörfer Obermaiselstein, Balderschwang und Fischen.

Deutlicher Zuwachs auch bei Übernachtungen

Nicht nur viele Besucher kamen in die Hörnerdörfer, sondern auch die Verweilzeit der Gäste wurde größer. So konnten die Hörnerdörfer auch bei den Übernachtungen gegenüber dem Vorjahr um 7,5 Prozent zulegen. Betrachtet man diesen Rekordwinter im Durchschnitt der letzten sechs Winterhalbjahre, so ergibt sich auch hier ein Plus. Die Übernachtungen liegen mit 2,8 Prozent, die Ankünfte mit 12,2 Prozent über dem Durchschnitt der letzten sechs Jahre. Mehr Übernachtungen in den Hörnerdörfern gab es letztmals im Winter 2008/2009.

Mehr Gäste dank professioneller Arbeit

Bertram Pobatschnig, Geschäftsführer der Tourismus Hörnerdörfer GmbH, bilanziert knapp und deutlich: „Wir haben die finanziellen Mittel im Marketing konzentriert. Wir arbeiten mit anderen Orten und Regionen zusammen und verbessern damit die Rahmenbedingungen für unsere Betriebe. Unsere Gastgeber haben dieses Umfeld genutzt und mit professioneller Arbeit mehr Gäste denn je begeistert, dafür möchte ich mich bedanken“. In dieser Tonart soll es auch im Sommer weitergehen. Innovative Angebote und traditionelles Bewusstsein werden die Hörnerdörfer weiter voranbringen, ist der Geschäftsführer überzeugt.

Artikel zum gleichen Thema