B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Hörnerdörfer – mehr Urlauber als jemals zuvor
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Tourismus Hörnerdörfer GmbH

Hörnerdörfer – mehr Urlauber als jemals zuvor

 Gästerekord 2011 in den Hörnerdörfern. Geschäftsführer Bertram Pobatschnig blickt optimistisch in die Zukunft. Foto:  Tourismus

Die Zahl der Gästeankünfte in den Hörnerdörfern stieg 2011 um mehr als acht Prozent an. Auch die Übernachtungen in den Hörnerdörfern nahmen zu, nämlich um 1,2 Prozent. Nur die Aufenthaltsdauer der Touristen in den Hörnerdörfern nimmt immer mehr ab.

Exakt 265.638 Gästeankünfte verbuchten die Hörnerdörfer im Jahr 2011. Hierzu gehören die Dörfer Fischen, Bolsterlang, Obermaiselstein, Balderschwang und Ofterschwang. So viele wie nie zuvor. Um über 20.000 stieg die Zahl im Vergleich zu 2010. Das entspricht einem Zuwachs von 8,3 Prozent.

Mehr Übernachtungen in den Hörnerdörfern

Auch bei den Übernachtungen konnte man zulegen, um 1,2 Prozent auf genau 1.420.476. Damit setzt sich auch in den Hörnerdörfern ein bekannter Trend fort. Denn immer mehr Gäste werden benötigt, um die Übernachtungszahlen zu halten. So lag die Aufenthaltsdauer in den Hörnerdörfern im Jahr 2005 noch bei 6,5 Tagen. Sechs Jahre später betrug die Aufenthaltsdauer in den Hörnerdörfern nur noch 5,3 Tage.

Qualität als Schlüssel zum Erfolg in den Hörnerdörfern

Die Messlatte für die Zukunft liegt hoch. „Wir haben nachhaltig und intensiv neue Märkte aufzubauen. Um dies erfolgreich tun zu können, ist die Produktgestaltung noch deutlich zu verbessern. Der Naturpark Nagelfluhkette und die Authentizität der Dörfer bieten dazu gute Voraussetzungen“, zeigt sich der Geschäftsführer der Tourismusgemeinschaft Hörnerdörfer, Bertram Pobatschnig, optimistisch. Auch den Ausbau der Qualität hält er für entscheidend. Am deutschen Markt herrsche zwischenzeitlich längst ein Verdrängungs-Wettbewerb. „Diesen Wettbewerb über den Preis zu gewinnen, wird nicht funktionieren. Es wird immer jemanden geben, der billiger ist. Deshalb können wir nur daran arbeiten, besser zu sein. Qualität in allen Bettensegmenten ist der Schlüssel zum Erfolg“, erklärt Pobatschnig.

Die Hörnerdörfer

Zu den so genannten Hörnerdörfern gehören die Gemeinden Fischen, Bolsterlang, Obermaiselstein, Balderschwang und Ofterschwang. Schon seit den 70er Jahren bilden sie eine politische Verwaltungsgemeinschaft. Seit 2003 arbeiten die Ortschaften auch in der so genannten Tourismusgemeinschaft Hörnerdörfer zusammen.  

www.hoernerdoerfer.de

Artikel zum gleichen Thema