Stahllager mit Hochregalanlage

Eisen-Fendt erweitert Standort in Marktoberdorf

Der Stahlhändler aus dem Allgäu erweitert seinen Firmensitz. Rund 10,8 Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Standort.

Die Firma Eisen-Fendt GmbH ist seit 1904 als Großhändler für Baustahl, Walz- und Edelstahl sowie Industriebedarf im Allgäu aktiv. Nun erweitert sich der Betrieb um ein neues Stahllager.

7.680 Quadratmeter neue Lagerfläche

Der Neubau wird auf einer Fläche von 12.300 Quadratmeter im Gewerbe- und Industriepark der Kreisstadt Marktoberdorf West entstehen. Der Bauausschuss der Stadt Marktoberdorf befürwortete die Bauanfrage für das Projekt bereits am 4. Dezember 2017. Alle Parteien stimmten einstimmig dafür. 7.680 Quadratmeter neue Lagerfläche werden Eisen-Fendt nach Bauabschluss zur Verfügung stehen. Die Stahlbauarbeiten für das Projekt übernahm die Firma Biedenkapp aus Wangen im Allgäu.

Vollautomatisches Hochregallager von 20 Metern geplant

In dem ersten Fünftel der neuen Stahlhalle wird ein vollautomatisches Hochregallager untergebracht. Dieses erstreckt sich über eine Fläche von 960 Quadratmeter und einer Höhe von 20 Metern. Gelagert werden dort Stabstahl und Rohre in sechs Meter Länge in diversen Materialien wie Blankstahl, Edelstahl und Buntmetall. In den angrenzenden vier weiteren Lagerhallen ist die Lagerung von Trägern, Blechen und Spezialprofilen sowie ein Sägezentrum vorgesehen.

Erweiterung schafft neue Arbeitsplätze am Standort

Das Unternehmen Eisen-Fendt beschäftigt zurzeit 134 Mitarbeiter. Durch den Neubau ist eine Personalerweiterung um acht Prozent geplant.  Die Grundstücksfläche des Unternehmens beträgt in Zukunft 39.600 Quadratmeter.

Mehr zum Unternehmen Eisen-Fendt

Die Firma Eisen-Fendt zog 1992 von ihrem alten Standort um und siedelte sich als erster Betrieb in der Stadt Marktoberdorf auf die Grüne Wiese im Industriegebiet West an. Seither hat sie sich stetig erweitert. Der Kundenradius beträgt inzwischen 130 Kilometer. Der Schwerpunkt des Hausen Eisen-Fendt ist nach wie vor der Bewehrungsstahl (Baustahl). Durch den Auszug des Stahlbereichs bekommt auch diese Abteilung nun Erweiterungsmöglichkeiten. Die Firma wird durch die beiden Töchter der Familie Franz-Josef Fendt in der vierten Generation geführt, Elena Fendt-Zehetbauer und Christina Fendt.

Stahllager mit Hochregalanlage

Eisen-Fendt erweitert Standort in Marktoberdorf

Der Stahlhändler aus dem Allgäu erweitert seinen Firmensitz. Rund 10,8 Millionen Euro investiert das Unternehmen in den Standort.

Die Firma Eisen-Fendt GmbH ist seit 1904 als Großhändler für Baustahl, Walz- und Edelstahl sowie Industriebedarf im Allgäu aktiv. Nun erweitert sich der Betrieb um ein neues Stahllager.

7.680 Quadratmeter neue Lagerfläche

Der Neubau wird auf einer Fläche von 12.300 Quadratmeter im Gewerbe- und Industriepark der Kreisstadt Marktoberdorf West entstehen. Der Bauausschuss der Stadt Marktoberdorf befürwortete die Bauanfrage für das Projekt bereits am 4. Dezember 2017. Alle Parteien stimmten einstimmig dafür. 7.680 Quadratmeter neue Lagerfläche werden Eisen-Fendt nach Bauabschluss zur Verfügung stehen. Die Stahlbauarbeiten für das Projekt übernahm die Firma Biedenkapp aus Wangen im Allgäu.

Vollautomatisches Hochregallager von 20 Metern geplant

In dem ersten Fünftel der neuen Stahlhalle wird ein vollautomatisches Hochregallager untergebracht. Dieses erstreckt sich über eine Fläche von 960 Quadratmeter und einer Höhe von 20 Metern. Gelagert werden dort Stabstahl und Rohre in sechs Meter Länge in diversen Materialien wie Blankstahl, Edelstahl und Buntmetall. In den angrenzenden vier weiteren Lagerhallen ist die Lagerung von Trägern, Blechen und Spezialprofilen sowie ein Sägezentrum vorgesehen.

Erweiterung schafft neue Arbeitsplätze am Standort

Das Unternehmen Eisen-Fendt beschäftigt zurzeit 134 Mitarbeiter. Durch den Neubau ist eine Personalerweiterung um acht Prozent geplant.  Die Grundstücksfläche des Unternehmens beträgt in Zukunft 39.600 Quadratmeter.

Mehr zum Unternehmen Eisen-Fendt

Die Firma Eisen-Fendt zog 1992 von ihrem alten Standort um und siedelte sich als erster Betrieb in der Stadt Marktoberdorf auf die Grüne Wiese im Industriegebiet West an. Seither hat sie sich stetig erweitert. Der Kundenradius beträgt inzwischen 130 Kilometer. Der Schwerpunkt des Hausen Eisen-Fendt ist nach wie vor der Bewehrungsstahl (Baustahl). Durch den Auszug des Stahlbereichs bekommt auch diese Abteilung nun Erweiterungsmöglichkeiten. Die Firma wird durch die beiden Töchter der Familie Franz-Josef Fendt in der vierten Generation geführt, Elena Fendt-Zehetbauer und Christina Fendt.

nach oben