B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Wie sich Günzburg auf geflüchtete Ukrainer vorbereitet
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Hilfeleistung

Wie sich Günzburg auf geflüchtete Ukrainer vorbereitet

Doktor Hans Reichhart, Landrat von Günzburg. Foto: Rolf Poss

In Bubesheim und Ursberg wurden Notunterkünfte errichtet, ein zentrales Spendenkonto soll Abhilfe schaffen und auf die Hilfe von Ehrenamtlichen wird gehofft. Welche Vorkehrungen der Landkreis Günzburg für die Aufnahme der ukrainischen Bedürftigen darüber hinaus trifft.

Die Region habe sich in den vergangenen Tagen intensiv auf das Eintreffen der ersten geflüchteten Menschen aus der Ukraine vorbereitet. Noch sind dem Landkreis Günzburg aber keine Flüchtlinge offiziell zugewiesen worden.„Wir erleben im Landkreis Günzburg gerade eine enorme Welle der Hilfsbereitschaft. Dafür bin ich sehr dankbar“, sagt Landrat Hans Reichhart. Der Landkreis soll in den vergangenen Tagen alle notwendigen Strukturen aufgebaut haben, um Flüchtlingen aus der Ukraine ein neues, sicheres Zuhause bieten zu können.


Wohnraum steht bereit

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

 „Die Menschen aus der Ukraine haben in den vergangenen Tagen schlimme Erlebnisse machen müssen. Sie sind aus einem Kriegsgebiet geflüchtet und haben einen langen Weg der Flucht hinter sich. Ich hoffe, dass wir den Menschen hier bei uns im Landkreis Günzburg einen Platz bieten können, an dem sie erst einmal zur Ruhe kommen und Kraft schöpfen können“, erklärt Reichhart. In Bubesheim wurde dafür eine erste große Notunterkunft geschaffen. In einer Containeranlage bei Gartenbau Eberl ist Platz für 160 Menschen. Eine weitere Notunterkunft steht beim Dominikus-Ringeisenwerk in Ursberg bereit, wo bis zu 100 Menschen untergebracht werden können.


Welche Hilfsleistungen gibt es

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Kriegsflüchtlinge aus der Ukraine, die keine Verwandten im Landkreis Günzburg haben oder deren Verwandte keine Unterkunft bereitstellen können, müssen während der Öffnungszeiten beim Landratsamt Günzburg, vorsprechen. Sie werden erfasst, erhalten einen Termin zur Registrierung und werden einer Unterkunft zugewiesen. Schon jetzt haben sich viele Ehrenamtliche gemeldet, die den Menschen aus der Ukraine helfen möchten. Das Freiwilligenzentrum Stellwerk hat eine digitale Plattform eingerichtet, dort können sich ehrenamtliche Helfer melden, die die Flüchtlinge während ihres Aufenthalts im Landkreis Günzburg unterstützen möchten. Gesucht werden beispielsweise Dolmetscher, Menschen, die Fahrdienste anbieten oder ehrenamtliche Betreuer.


Sprachhilfen sollen Situation erleichtern

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auch die Spendenbereitschaft im Landkreis Günzburg sei groß. Doch noch ist unklar, welche Sachspenden benötigt werden. Die Landkreisbürgerstiftung hat zudem ein zentrales Spendenkonto ins Leben gerufen. Das Geld, das gespendet wird, komme direkt den Flüchtlingen vor Ort im Landkreis Günzburg zugute. Um den Geflüchteten das Erlernen der deutschen Sprache zu erleichtern, stehen mehrere Online-Bildungsangebote bereit. Die Links dafür werden auf der Homepage des Landkreises Günzburg veröffentlicht. Außerdem können voraussichtlich schon ab der kommenden Woche Intensiv-Deutsch-Kurse über die Vhs angeboten werden. „Unser Ziel ist es, dass wir jedem Geflüchteten entsprechend seines Alters und seiner Bildung einen Kurs anbieten können“, sagt Reichhart abschließend. 

Artikel zum gleichen Thema