B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Werkfeuerwehr des BKH Günzburgs vergrößert sich
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Bezirkskliniken Schwaben

Werkfeuerwehr des BKH Günzburgs vergrößert sich

Regionalleiter Wilhelm Wilhelm und Kommandant Tobias Hupfauer (von links) ehrten Martin Lindner für zehn Jahre aktiven Dienst in der Werkfeuerwehr des BKH Günzburg.Bild: Helmut Werdich.

Die Werkfeuerwehr des Bezirkskrankenhauses in Günzburg kann 2021 trotz schwieriger Bedingungen ihre Aktivenzahl um sieben Mitarbeitende erhöhen. Wie die Feuerwehr von der Pandemie beeinflusst wurde und welche Einsätze letztes Jahr zu meistern waren.

Nach dreijähriger Corona-bedingter Pause hat die Werkfeuerwehr des Bezirkskrankenhauses (BKH) Günzburg ihre Dienstversammlung wieder in Präsenz abgehalten. Die Versammlung fand im Haus sieben statt, wo sich die neue Speisenversorgung der Mitarbeitenden befindet.


Anzahl der Einsätze bleibt stabil

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Kommandant Tobias Hupfauer hatte eine erfreuliche Nachricht mitgebracht: Die Zahl der Mitgliederinnen und Mitglieder konnte im vergangenen Jahr von 28 auf 35 erhöht werden. Aktuell engagieren sich sechs Frauen und 30 Männer bei der Werkfeuerwehr. Die Zahl der Einsätze blieb mit 58 in etwa auf dem Niveau der beiden Vorjahre.


Corona-Pandemie als Probe für die Feuerwehr

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

„Das Jahr 2021 stellte uns vor einige Herausforderungen“, blickte Hupfauer zurück. Nicht nur, dass aufgrund der Corona-Pandemie einige Übungen und Lehrgänge ausfallen mussten, sondern auch die Sicherstellung der Einsatzbereitschaft sei in dieser Zeit nicht einfach gewesen. Um die Mannschaft so gut wie möglich zu schützen, seien von Beginn an FFP2-Masken und Händedesinfektionsmittel im Eingangsbereich des Gerätehauses bereitgestellt worden, sagte der Kommandant. Über den Sommer und Herbst hätten wieder Übungen stattfinden können, jedoch nur wenige Lehrgänge. Am Ende des Jahres hatten die Floriansjünger 18 Übungen absolviert, darunter in einem Brandübungscontainer.


Die Einsätze des vergangenen Jahres

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Die Werkfeuerwehr ist für eine Fläche von etwa 30 Hektar zuständig. Das Schutzgebiet deckt sich in etwa mit dem Klinikgelände des BKH. Im vergangenen Jahr wurden die Helfer zu insgesamt 58 Einsätze alarmiert: 30 Mal wegen einer ausgelösten Brandmeldeanlage, zweimal wegen eines Kleinbrandes, 18 Mal wegen technischen Hilfeleistungen (Personensuchen, Ölspuren und Unwetterschäden beseitigen, Türöffnungen sowie wegen Insekten und Tieren). Außerdem waren die Kräfte bei zwei Sicherheitswachen gefragt und mussten sechs Mal den Hubschrauberlandeplatz am BKH sichern. „Unterstützt wurden wir bei vielen Einsätzen von der Freiwilligen Feuerwehr Günzburg. Vielen Dank hierfür für die gute Zusammenarbeit“, hob Hupfauer hervor.


Neuer Kommandowagen als Geburtstagsgeschenk

Im Mittelpunkt stand 2021 die (verschobene) 100-Jahr-Feier der Werkfeuerwehr. Quasi als Geburtstagsgeschenk erhielt sie einen neuen Kommandowagen. In ihren Grußworten lobten der Vorstandsvorsitzende der Bezirkskliniken Schwaben, Stefan Brunhuber, Stadtbrandinspektor Christoph Stammer und der Feuerwehrreferent der Stadt, Ferdinand Munk, die Einsatzbereitschaft und das Engagement der Aktiven. Zur Ehrung für zehn Jahre aktiven Dienst in der Werkfeuerwehr wurde Martin Lindner geehrt.

 

 

Artikel zum gleichen Thema