Übernahme

Strategiescher Partner erweitert Australien Geschäft auch für AL-KO

Die DexKo Global Inc. expandiert in den Bereichen der Chassis-Fertigung. Davon profitiert auch AL-KO Australien.

Als einer der weltweit führenden Hersteller von hochwertiger Fahrwerkstechnik, Chassis-Baugruppen und Zubehörteilen, baut DexKo seine australischen Geschäftsaktivitäten mit der Übernahme von G&S Chassis und Hume Caravan and Camping Accessories aus. G&S Chassis und Hume Caravan and Camping Accessories sind australische Familienunternehmen und Marktführer in ihren jeweiligen Bereichen der Chassis-Fertigung. Sie beliefern führende Caravanhersteller im Inland mit einer breiten Zubehörpalette.

Peter Mannfolk rechnet mit Unterstützung für AL-KO in Australien

„Wir heißen die Teams von G&S Chassis und Hume ganz herzlich in der DexKo-Organisation willkommen“, so Fred Bentley, CEO von DexKo Global. „Das ist unser nächster Schritt zur Verwirklichung unserer Vision DexKo 2020.“ Peter Mannfolk, Geschäftsführer von AL-KO Australien, ergänzt: „Ich freue mich sehr über die Möglichkeit, G&S und Hume in die DexKo-Organisation zu integrieren. Ich erwarte, dass die bereits erfolgreichen Unternehmen G&S und Hume weiterhin ihre Kunden betreuen und gleichzeitig die zusätzliche Unterstützung von AL-KO in Australien und die globale Fahrwerkskompetenz des DexKo-Konzerns nutzen, um die Chassis-Fertigung in Australien zu neuen Erfolgen zu führen.“

Rob Inturrisi bleibt Geschäftsführer

Die Transaktion wird von der Familie Inturrisi als Eigentümer von G&S Chassis und Hume ebenfalls sehr begrüßt. Darunter von Rob Inturrisi, der als Geschäftsführer weiterhin im Unternehmen tätig sein wird, sowie von zahlreichen weiteren Mitgliedern der Familie Inturrisi. „Die Mitarbeiter von G&S Chassis und Hume sind sehr stolz darauf, was von ihnen im Laufe von mehr als 40 Jahren aufgebaut wurde. Als Teil der DexKo-Familie können wir mit dem Rückhalt des Branchenführers das weitere Wachstum des Unternehmens sicherstellen“, so Rob Inturrisi. „Ich bin mir sicher, dass der Zusammenschluss mit DexKo Global sowohl für unsere Kunden als auch unsere Mitarbeiter sehr vorteilhaft sein wird.“ Harald Hiller, Global President und CEO der AL-KO Fahrzeugtechnik, betonte die Vorteile: „Wir ergänzen unser globales Portfolio durch starke Marken und bieten unseren Kunden noch mehr Qualitätsprodukte. Durch diese Integration bauen wir unser Kerngeschäft weiter aus und können als Systemlieferant unsere Kunden mit einem breiteren Sortiment noch besser bedienen.“

Weitere Artikel zum Gleichen Thema
nach oben