B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Günzburg  / 
Scheiffele-Schmiederer pflanzt neuen Stadtwald
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Nachhaltigkeit

Scheiffele-Schmiederer pflanzt neuen Stadtwald

Regionale Baumpflanzungen anstelle von Weihnachtspräsenten bei Scheiffele-Schmiederer. Foto: Scheiffele-Schmiederer
Regionale Baumpflanzungen anstelle von Weihnachtspräsenten bei Scheiffele-Schmiederer. Foto: Scheiffele-Schmiederer

Das Holzgroßhandelsunternehmen Scheiffele-Schmiederer aus Grundremmingen pflanzt in diesem Jahr regionale Bäume, anstelle von Weihnachtsgeschenken für die Kunden. Was das für die Nachhaltigkeitsstrategie des Unternhemens bedeutet.

Mit Unterstützung der Stadt Plattling, die städtischen Grund und Boden zur Verfügung stellte, konnte das Holzgroßhandelsunternehmen Scheiffele-Schmiederer (SCS) in diesem Jahr ein weiteres Mal einen mittleren vierstelligen Betrag in den Schutz und Ausbau des Waldes investieren. In der Nähe des SCS-Standortes Plattling wurde ein Stadtwald neu angepflanzt.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Investition in den Rohstoff Holz

Die Idee der regionalen Baumpflanzungen anstelle von Weihnachtspräsenten für die Kunden wurde bei SCS erstmals im vergangenen Jahr mit einem Projekt in der Umgebung der neuen Unternehmenszentrale Gundremmingen eingeläutet. „In Zeiten des Klimawandels sehen auch wir uns in der Verantwortung, gemeinsam gegenzusteuern. Für die Investition in den Rohstoff Holz, mit welchem wir unser tägliches Geschäft gestalten dürfen, haben wir von unseren Kunden große Zustimmung erfahren“, so die Geschäftsführung.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Auszubildende pflanzen Bäume

Darüber hinaus haben die Auszubildenden der SCS-Gruppe gemeinsam mit dem zuständigen Förster regionale Bäume gepflanzt. Bei dieser Gelegenheit lernten sie viel Interessantes über den Wald, die verschiedenen Baumarten und somit über die Herkunft des Werkstoffes Holz, der das Zentrum der täglichen Arbeit bei SCS bildet.

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Nachhaltigkeitsmanagement direkt vor der eigenen Türe

Die neue Unternehmenszentrale von SCS in Gundremmingen grenzt an das Naturschutzgebiet Auwald. Das Familienunternehmen nutzt dies als Chance, den dortigen Lebensraum zu schützen und auszuweiten. Hierfür wurden die Grünflächen naturnah angelegt, um der heimischen Flora und Fauna Vegetationszonen zu bieten. Der Erhalt der hiesigen Bäume ist der Geschäftsführung ein wichtiges Anliegen, weshalb auf dem Betriebsgelände zu den Bestandsbäumen weitere auwaldnahe, regionale Bäume hinzugepflanzt wurden.

Weitere Nachhaltigkeitsstrategien des Unternehmens

Nachhaltigkeit ist auch innerhalb des Betriebs selbst ein großes Thema, meldet SCS. Am neuen Standort werde beispielsweise mit anfallendem Rest-Energieholz geheizt. Regenwasser wird in großen Zisternen gesammelt, um es als Brauchwasser vor Ort zu nutzen. Ein Großteil des Regenwassers versickert jedoch vor Ort in Entwässerungsmulden. Somit wird es unmittelbar wieder der Flora und Fauna zugeführt, was zum Erhalt des Grundwasserhaushalts beiträgt. Der zentrale Werkstoff des Unternehmens spiegelt sich im Design der gesamten Gebäude wider. Das in den Hallen und Büroräumen der neuen Unternehmenszentrale verbaute Holz bindet laut einer Hochrechnung insgesamt rund 5.600 Tonnen CO2 aus der Atmosphäre. Zudem werden Elektrofahrzeuge und -stapler eingesetzt. Betrieben werden diese Fahrzeuge mit Strom aus Sonnenenergie. Dazu wurde auf den Hallenflächen eine PV-Anlage in Betrieb genommen und die daraus gewonnene Energie wird zukünftig in einem großen Batteriespeicher zwischengespeichert. Dies macht SCS Gundremmingen weitgehend zum Energieselbstversorger. Strom aus Sonnenenergie wird seit mehreren Jahren auch bereits an den Standorten in Philippsburg und Dillingen an der Donau gewonnen und ressourcenschonend verwendet.

Artikel zum gleichen Thema