B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Landkreis Dillingen fürchtet Waldbrände durch anhaltende Trockenheit
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Dillingen a.d. Donau

Landkreis Dillingen fürchtet Waldbrände durch anhaltende Trockenheit

 Symbolbild. Foto: Toa55 / iStock / thinkstock

Die derzeitige Hitzewelle bereitet dem Landkreis Dillingen Sorgen. Bleiben die vorhergesagten Niederschläge aus, erhöht sich das Risiko für Waldbrände in der Region drastisch. Nun wurde für die betroffenen Gebiete Luftbeobachtung angeordnet. Diese soll ermöglichen, Brandherde frühzeitig entdecken und löschen zu können.

von Isabell Walter, Online-Redaktion

Schwabens Regierung ordnet, unter anderem für den Landkreis Dillingen, Luftbeobachtung an. Denn durch die anhaltende Hitze und Trockenheit besteht akute Waldbrandgefahr. Mit dem Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Pfaffenhofen entscheidet sich die Regierung von Schwaben für die Luftbeobachtung mehrerer Landkreise.

Das Risikogebiet erstreckt sich über mehrere Landkreise

In den Risikogebieten liegen die Landkreise Dillingen, Donau-Ries, Augsburg und Aichach-Friedberg. Diese werden seit Dienstag, dem 04. August als Maßnahme der vorbeugenden Waldbrandbekämpfung beflogen. Die Beobachtung soll für die Zeit der Trockenheit andauern und abgebrochen werden, sobald die vorhergesagten Niederschläge einsetzen.

Luftrettungsstaffel behält das Gebiet im Auge

Der Freistaat Bayern trägt die Kosten der Maßnahme. Damit können speziell ausgebildete Luftbeobachter und Piloten der Luftrettungsstaffel Bayern und der Regierung Schwaben finanziert werden. Diese halten über den Wäldern der Risikogebiete nach Brandherden Ausschau. Sie fliegen in den Nachmittagsstunden, zur Zeit der höchsten Gefährdung. Sollte eine Wetteränderung eintreten, wird die Befliegung abgebrochen. 

Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Luftbeobachtung bewährte sich die letzten Jahre

Die vorbeugende Waldbrandbeobachtung aus der Luft bewährte sich in den letzten Jahren schon mehrfach. Mit den frühzeitigen Sicherheitsmaßnahmen konnten in Schwaben einige Waldbrände frühzeitig entdeckt und schnell gelöscht werden. Im Zuge der Befliegung wurden auch bereits gelöschte Brandstellen im Auge behalten. So wurde verhindert, dass sich neue Glutnester entzünden konnten.

Die Bevölkerung wird zur Vorsicht aufgerufen

In Deutschland entstehen Waldbrände in den meisten Fällen nicht durch natürliche Ursachen, sondern durch die Fahrlässigkeit der Bevölkerung. Deshalb ist bei der derzeitigen Trockenheit zur Vorsicht in Waldgebieten aufgerufen. Aus diesem Grund soll besonders in den genannten Gebieten, nicht mit offenem Feuer hantiert oder geraucht werden.

Artikel zum gleichen Thema