B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Dillingen  / 
Equal Pay Day: Wie entkommt man der Minijob-Falle?
Anzeige

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
BPW Germany e.V

Equal Pay Day: Wie entkommt man der Minijob-Falle?

 Sackgasse Teilzeit - Viele kommen nach der Babypause nicht mehr in die Vollzeit zurück, Foto: Fotolia DL

Vor allem für Frauen ist es meist schwierig, aus geringverdienenden Jobs heraus zu kommen.  Die Rolle als Hinzuverdiener kann schnell zum Armutsrisiko werden. Der Equal Pay Day 2014 nimmt sich genau diesem Thema an. 

Viele Frauen wirft die Gründung einer Familie aus der beruflichen Bahn. Der Wiedereinstieg gestaltet sich oft als sehr schwierig. Ein großer Teil der Frauen kehren häufig in Minijobs oder geringer Teilzeit zurück. Für den Anfang eine Lösung, die ganz im Sinne der Vereinbarkeit von Arbeit und Familie steht. Doch viele Frauen geraten hier in eine Falle. Minijobs sind oft eine berufliche Sackgasse und in Teilzeit sind die Aufstiegschancen mehr als gering, von Führungspositionen keine Spur. Der damit verbundene Stundenlohn reicht weder für eine angemessene Rente noch für die eigene Existenzsicherung. Aus diesem Grund nimmt der Equal Pay Day 2014 das Thema Minijobs und Teilzeit nach Erwerbspausen unter dem Motto „…und raus bist du?“ in den Vordergrund.

Die Familienverantwortung liegt nicht nur bei der Frau

Die Schwerpunkte des diesjährigen Equal Pay Day wurde von der Bundesgeschäftsstelle Entgeltgleichheit unter der Leitung der Business and Professional Women (BPW) Germany bekannt gegeben. „Ziel der Kampagne 2014 ist es, ein Bewusstsein dafür zu schaffen, dass ein Wiedereinstieg nach längeren Erwerbsunterbrechungen in Minijobs oder Teilzeit nicht nur Spuren in der individuellen Erwerbsbiografie hinterlassen, sondern ihre starke Verbreitung auch ein gesamtgesellschaftliches Problem darstellt, weil wertvolle weibliche Qualifikationen für den Arbeitsmarkt ungenutzt bleiben“, so Henrike von Platen, Präsidentin des BPW Germany. „Es kann nicht gewollt sein, dass vor allem Frauen mit Familienverantwortung einen Wiedereinstieg häufig nur im nicht existenzsichernden Niedriglohnsektor schaffen.“ Genau diese Niedriglohn-Falle und ihre Folgen tragen maßgeblich zu der geschlechtsspezifischen Entgeldlücke von durchschnittlich 22  und Rentenlücke von 60 Prozent bei.

Viele Maßnahmen müssen beachtet werden

Deutschland hat einen enorm hohen Anteil von Frauen in Minijobs. Außerdem besitzt die Bundesrepublik, hinter der Niederlanden, die höchste Quote von Frauen in Teilzeit in der EU. Ausreichende Stellen für Ganzkindertagesbetreuung fehlen immer noch. Des Weiteren müssten Hürden wie Steuern und Abgaben abgebaut werden, wenn von einem Minijob in eine sozialversichernde Beschäftigung gewechselt wird. Vor allem für Frauen ist die Rolle als Hinzuverdienerin ein gravierendes Risiko. Bei Trennung, Erwerbslosigkeit des Haupternährers oder Todesfall des Partners erweisen sich Teilzeitstellen oder Minijobs als Armutsrisiko.

In Berlin geht es los

Die Equal-Pay-Day-Kampagne 2014 beginnt mit einer Auftaktveranstaltung am 4. November 2013 in Berlin. Zusammen mit den Schwerpunktpartnern werden die Jahresthemen Bundesweit aufgelegt. Weitere Foren werden am 22. November in Frankfurt und 29. November in Düsseldorf stattfinden. Anmeldungen sind auf der Webseite des Equal Pay Day möglich. 

Artikel zum gleichen Thema