B4B Schwaben

Holen Sie sich B4BSCHWABEN.de auf Ihr Smartphone.
Klicken Sie auf das Symbol zum „Teilen” in der Toolbar von Safari. Finden Sie die Option „Zum Home-Bildschirm”. Mit einem Klick auf „Hinzufügen” ist die Installation abgeschlossen! Schon ist die Website als App auf Ihrem iOS-Gerät installiert.

 / 
B4B Nachrichten  / 
Augsburg  / 
Stadt-Verwaltung Gersthofen
Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform
Stadt-Verwaltung Gersthofen

Stadt-Verwaltung Gersthofen

Die Stadt-Verwaltung Gersthofen äußert sich zu den Diskussionen über die Erweiterung des Forums. Informations-Tafeln zur Erweiterung des Forums werden aufgestellt.

Aufgrund der großen Diskussionen zur Erweiterung des Forums Gersthofen, sieht sich die Stadt-Verwaltung Gersthofen zu einer Klarstellung verpflichtet. Vonseiten des Bauherrn und der Planer sind bislang zu keinem Punkt angestoßenen neuen Denkmodelle, Festlegungen oder gar vollendete Tatsachen geschaffen worden. Anders als in den bisherigen Forums-Diskussionen dargestellt.

Noch nicht endgültig beschlossen

Aus Sicht von Bürgermeister Jürgen Schantin befinden sich derzeit alle Beschlüsse, Gespräche und Planungen zur Erweiterung des Forums in einem völlig ergebnisoffenen Stadium. Das Forum Gersthofen soll eventuell in Richtung Bahnhofsstraße erweitert werden. Dadurch wäre auch eine Erweiterung des zentralen Rathausplatzes möglich.

Einmalige Chance

Schantin hegt aufgrund seines derzeitigen Wissenstands persönlich gewisse Sympathien für die Planungs-Variante 3. Diese würde die transparente Fassaden-Front des Forums näher an die Bahnhofsstraße heranführen. Das würde allerdings den Abriss des Kirnerhauses sowie der 1922 errichteten Strasser-Villa bedeuten. Diese Planungs-Variante der Erweiterung des Forums birgt für das Gersthofer Stadt-Oberhaupt nämlich eine reizvolle und möglicherweise einmalige Chance: Mit ihr wäre die Möglichkeit der Abrundung des, dann zudem verkehrsberuhigten,  Stadtplatzes gegeben. Außerdem würde eine fußgängerfreundliche Verbindung zwischen den beiden Gersthofer Einkaufs-Zentren – dem City-Center und dem geplanten Forum – entstehen.

Ungeahnte Möglichkeiten

Jürgen Schantin: "Der heutige Rathausplatz und sein städtebaulicher Rahmen basieren auf der hervorragenden Arbeit meines Amts-Vorgängers Siegfried Deffner und des früheren Stadt-Baumeisters Hermann Meichelböck. Doch die derzeitigen Aktivitäten des Investors Pletschacher haben zuvor nicht gegebene Denk-Spielräume geschaffen." Nur durch den Vorschlag des Bauherrn habe sich eine völlig neue Grundlage für das “Puzzlespiel Städtebau” ergeben.

Gersthofen holt Rat ein

Unter Berücksichtigung dieser Aspekte ist die Stadt-Verwaltung beauftragt, die Planungs-Variante 3, auch unter Einschaltung von Fachplanern, zu prüfen. Auch die dazu nötigen Verhandlungen würden geführt. Doch entschieden – so Schantin – ist derzeit noch gar nichts. Die Verwaltung hat derzeit zum Beispiel den Rat eines international renommierten Architektur-Experten gesucht und dessen Meinung erbeten. Schantin: “Falls sich ein derart hochkarätiger Experte zu den Planungen eindeutig artikulieren sollte, würde ich diese Stimme sehr ernst nehmen.”

Informations-Tafeln für die Bürger

So wichtig wie der Expertenrat ist dem Gersthofer Rathauschef die Stimme der Bürger insbesondere der direkt Betroffenen. Darum wurden mehrere Informations-Tafeln zum Stand der Planungen und zur Planungs-Geschichte im Rathausfoyer erarbeitet. Die kleine Ausstellung wird am Samstag, 14. Mai, eröffnet. Als Service für die Berufstätigen wird sie an diesem Tag zwischen 10 und 12 Uhr zu sehen sein.

Ansprechpartner stehen zur Verfügung

Ab Montag ist der Zugang zu den Informations-Tafeln während der üblichen Geschäftszeiten möglich. Am Mittwoch, 18. Mai, stehen Schantin und Stadt-Baumeister Thomas Berger im Rathausfoyer zwischen 16 und 18 Uhr als Ansprechpartner zur Verfügung. Soweit es der laufende Geschäfts-Betrieb erlaubt, Schantin und Berger auch spontan für Auskünfte zur Verfügung stehen. Falls dieser Wunsch besteht soll er an der Rathauspforte geäußert werden. Bessere Chancen für ein persönliches Gespräch ergäbe – so Schantin – freilich eine Termin-Absprache (Telefon 08 21/ 24 91-1 01) über seine Mitarbeiterin Christina Kunert.

Informationen auch im Internet

Im Internet sind diese ersten Informationen zur Planungs-Diskussion und -geschichte seit Freitag, 13. Mai, einsehbar. Unter www.gersthofen.de führt ein Link auf der Startseite beziehungsweise der Klick auf das Stichwort “Aktuell” zum Ziel. Für die kommenden Tage ist zudem eine weitergehende Visualisierung der Planungsideen mit einem Bildschirm im Rathausfoyer geplant.

Möglicher Bürger-Entscheid

Geplant ist außerdem ein noch nicht terminierter Informationsabend in der Stadthalle Gersthofen. Dann werden Bürgermeister, Stadtbaumeister, Planer und Experten für eine ausführliche Diskussion und Meinungs-Bildung zur Verfügung stehen. Auch einem Bürger-Entscheid zum Thema stünde Jürgen Schantin positiv gegenüber: “Das ist gelebte Demokratie.”

Anzeige
Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden dieser Anzeige!

Wir verwenden einen Drittanbieterdienst, um Anzeigen darzustellen, die möglicherweise Daten über Ihre Aktivität sammeln. Bitte überprüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um diese Anzeige zu sehen.

Dieser Inhalt darf aufgrund von Trackern, die dem Besucher nicht bekannt gegeben werden, nicht geladen werden. Der Website-Eigentümer muss die Website mit seinem CMP einrichten, um diesen Inhalt in die Liste der verwendeten Technologien aufzunehmen.

powered by Usercentrics Consent Management Platform

Artikel zum gleichen Thema